Brennpunkte

Bartsch: Islamismuskritik nicht Rechten überlassen

Linksfraktionschef Dietmar Bartsch fordert, dass sich die politische Linke kritischer mit Islamismus auseinandersetzt. «Wenn es um rechten Terror geht, sind wir Linken zurecht sehr konsequent», sagte Bartsch in einem Interview des «Spiegel».



Dietmar Bartsch
Dietmar Bartsch warnt vor der Relativierung islamistischer Taten.   Foto: Kay Nietfeld/dpa

«Die Reaktionen auf solche Wahnsinnstaten wie in Frankreich oder Dresden sind dagegen in der politischen Linken leider manchmal weit weniger eindeutig.» Es dürfe aber keine unterschiedlichen Maßstäbe geben, sagte er.

Bartsch schließt sich damit der Kritik von Juso-Chef Kevin Kühnert an, der in einem Beitrag für den «Spiegel» am Mittwoch Islamismus als den «wohl blindesten Fleck» der politischen Linken bezeichnet hatte.

In einem Pariser Vorort wurde am vergangenen Freitag ein 47-jähriger Lehrer getötet und enthauptet. Als Motiv gilt, dass der Lehrer im Unterricht Karikaturen des Propheten Mohammed gezeigt hatte. In Dresden waren Anfang Oktober zwei Touristen Opfer einer Messerattacke geworden. Ein Mann starb, der zweite überlebte schwer verletzt. Die Ermittler vermuten einen radikal-islamistischen Hintergrund.

Die Zurückhaltung der politischen Linken habe «mit einer gewissen Ängstlichkeit zu tun», sagte Bartsch. Wenn man sich klar äußere, könnten einzelne Sätze mit Äußerungen von Rechten übereinstimmen. Die Zurückhaltung tue der politischen Linken aber nicht gut, «weil wir damit die Islamismuskritik den Rechten überlassen».

Man müsse sehr genau trennen. «Natürlich haben wir in Deutschland ein Problem mit antimuslimischem Rassismus», sagte Bartsch. Es gebe Menschen, die wegen ihres Glaubens oder wegen ihres Aussehens diskriminiert werden. «Das geißeln wir zurecht in aller Schärfe. Doch das darf nicht zur Relativierung von islamistischen Taten führen. Die Linke sollte hier ihre falsche Scham ablegen», sagte er.

© dpa-infocom, dpa:201023-99-58135/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 10. 2020
17:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Die Linke Dietmar Bartsch Islamismus Islamistischer Fundamentalismus Juso-Chefs Kevin Kühnert Linksfraktionschefs Prophet Mohammed Propheten Rechtsterrorismus Terrorismus
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Protest in Istanbul

26.10.2020

Wut auf Macron: Kritik an Frankreich im Karikaturen-Streit

Aus der islamischen Welt schlägt Emmanuel Macron eine Welle der Wut entgegen. Vor allem die Türkei tut sich hervor. Aber nicht nur dort ist die Empörung darüber groß, dass Frankreich die Meinungsfreiheit über das Verbot ... » mehr

Emmanuel Macron

21.10.2020

Macron bei Gedenkfeier für getöteten Lehrer in Paris

Frankreich wird innehalten und des barbarisch ermordeten Lehrers Samuel Paty gedenken. Die Hommage an den 47-Jährigen dürfte für Staatschef Macron ein Anlass sein, die Meinungsfreiheit zu verteidigen. » mehr

Auf Wache

01.11.2020

Weitere Festnahmen nach Messerangriff in Nizza

Bei den Ermittlungen nach dem islamistischen Anschlag auf eine Kirche im südfranzösischen Nizza hat es weitere Festnahmen gegeben. Zugleich warnt der Generalbundesanwalt davor, die Terrorgefahr in Deutschland zu untersch... » mehr

Nach Ermordung eines Lehrers

24.10.2020

Verurteilungen nach positiven Aussagen über Lehrer-Mord

Der Mord an einem Lehrer nahe Paris hat Frankreich schockiert. Aber es gibt auch Menschen, die die islamistische Tat befürwortet haben. Die Justiz hat nun in Schnellverfahren erste Urteile nach solchen Äußerungen gesproc... » mehr

Proteste in Frankreich

18.10.2020

Welle der Solidarität nach Enthauptung eines Lehrers

Die Schule soll die Kinder in Frankreich an die Werte der Republik heranführen. Ein Angreifer hatte es nun ausgerechnet auf einen Lehrer abgesehen, der den Schülern Meinungsfreiheit nahebringen wollte. Sein grausamer Tod... » mehr

Gedenken

05.03.2020

Bundestagsdebatte zu Hanau: «Wann hört dieser Wahnsinn auf?»

Eine Blutspur rechten Terrors zieht sich durch Deutschland - und diese muss enden. So formulieren es viele Redner in der Debatte des Bundestags über den Anschlag von Hanau. Als die etablierten Parteien der AfD eine Mitve... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Waldershof: Brand in Seniorenheim

Waldershof: Brand in Seniorenheim | 23.11.2020 Waldershof
» 5 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 Selb

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 | 22.11.2020 Selb
» 42 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 10. 2020
17:20 Uhr