Brennpunkte

Corona in Deutschland: Zahl der Toten jetzt über 10.000

Erneut ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen sprunghaft gestiegen. Hintergrund ist aber diesmal eine technische Panne am Robert Koch-Institut, die Meldungen verhindert hatte. Die Gesamtzahl der Corona-Toten in Deutschland stieg über 10.000.



Hinweisschild
Die Zahl der Todesfälle in Deutschland in Verbindung mit Covid-19 hat die Marke von 10.000 überschritten.   Foto: Arne Dedert/dpa

Innerhalb eines Tages haben die Gesundheitsämter in Deutschland nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Samstagmorgen 14 714 neue Corona-Infektionen gemeldet - so viele wie nie zuvor seit Beginn der Pandemie.

Da es allerdings am Donnerstag zeitweise zu Problemen bei der Übermittlung von Infektionszahlen gekommen war, sind in den jüngsten Angaben zu Neuinfektionen entsprechende Nachmeldungen enthalten. Die Zahl der Todesfälle in Deutschland in Verbindung mit einer Covid-19-Erkrankung überschritt am Samstag die Marke von 10.000.

Der deutliche Anstieg der Corona-Neuinfektionen um fast 3500 im Vergleich zum Freitag beruht auf einer Panne: «Aufgrund eines Serverausausfalls am RKI am 22.10.2020 wurden nicht alle Datensätze von den Gesundheitsämtern und zuständigen Landesbehörden übermittelt», hieß es am Samstag auf der RKI-Seite. «Damit wurde gestern die Differenz zum Vortag unterschätzt. Die Fälle wurden im Verlauf des gestrigen Tages nachübermittelt, wodurch die Differenz zum Vortag heute auch die nachübermittelten Fälle enthält und dadurch überschätzt wird.» Betroffen von der Panne waren unter anderem Corona-Hotspots in Nordrhein-Westfalen.

Generell sind die derzeit sehr hohen Infektionszahlen jedoch nur bedingt mit denen aus dem Frühjahr vergleichbar. Mittlerweile wird wesentlich mehr getestet - und damit werden auch mehr Infektionen entdeckt. Seit Beginn der Pandemie haben sich laut RKI in Deutschland 418.005 Menschen mit dem Virus infiziert (Stand: 24.10., 00.00 Uhr).

Demnach sind 10.003 Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben - es waren am Samstag 49 mehr als am Vortag. Mehr als 314 000 Menschen sind den Angaben zufolge wieder genesen. Demnach sind derzeit rechnerisch etwa 94.000 Menschen infiziert.

Die Inzidenz lag nach RKI-Angaben bundesweit bei 68,4 Fällen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche. Die höchsten Werte hatten demnach Berlin (112,8), Bremen (100,6), Hessen (93,9), Nordrhein-Westfalen (87,5), Bayern (74,4) und das Saarland (70,9) - die niedrigsten hatten Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt mit jeweils knapp über 24.

Intensivmedizinisch behandelt wurden am Samstag nach Angaben der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) 1203 Covid-Patienten. Fast die Hälfte von ihnen (533 Patienten; 44 Prozent) wurden invasiv beatmet.

Die Reproduktionszahl, kurz R-Wert, lag in Deutschland laut RKI-Lagebericht vom Samstag bei 1,36 (Vortag: 1,23). Das bedeutet, dass zehn Infizierte knapp 14 weitere Menschen anstecken. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen etwa eineinhalb Wochen zuvor ab.

Zudem gibt das RKI in seinem Lagebericht ein sogenanntes Sieben-Tage-R an. Der Wert bezieht sich auf einen längeren Zeitraum und unterliegt daher weniger tagesaktuellen Schwankungen. Nach RKI-Schätzungen lag dieser Wert am Samstag bei 1,38 (Vortag: 1,30). Er zeigt das Infektionsgeschehen von vor 8 bis 16 Tagen.

© dpa-infocom, dpa:201024-99-62157/4

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 10. 2020
19:05 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Covid-19 Gesundheitsbehörden Infektionskrankheiten Infektionspatienten Infektionszahlen Notfallmedizin Pandemien Patienten Robert-Koch-Institut
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Corona-Abstrichstelle

09.11.2020

13.363 neue Corona-Infektionen - Wann kommt die Trendumkehr?

Wie meist am Montag ist die Zahl gemeldeter Neuinfektionen in Deutschland vergleichsweise niedrig. Auswirkungen des Teil-Lockdowns werden sich erst in etwa einer Woche zeigen. Bei der Belegung der Intensivstationen ist a... » mehr

Testzentrum am Hauptstadtflughafen

06.11.2020

Erstmals mehr als 20.000 Corona-Neuinfektionen an einem Tag

Zum vierten Mal in Folge werden in Deutschland deutlich über 100 Todesfälle gemeldet - so viele wie seit Mai nicht mehr. Sinkende Fallzahlen würden sich auf die Werte erst verzögert auswirken. Und noch ist eine klare Tre... » mehr

PCR-Test

18.11.2020

Corona-Neuinfektionen sinken - aber auch die Testzahlen

Es gibt Lichtblicke bei den Corona-Infektionen. Doch eine wichtige Kennzahl steigt ausgerechnet bei Kindern, Jugendlichen und alten Menschen. » mehr

Hinweis auf Maskenpflicht

15.11.2020

16.947 Corona-Neuinfektionen in Deutschland

Der Anstieg der Corona-Neuinfektionen scheint sich zu verlangsamen. Wie sich das Infektionsgeschehen entwickelt, ist aber noch nicht klar zu erkennen. » mehr

Intensivstation

02.11.2020

Rate der Corona-Neuinfektionen steigt weiter

Zwei bis drei Wochen vergehen, bis sich die Zahl der Neuinfektionen in der Belegung von Intensivbetten widerspiegelt. Der rasante Anstieg der Fallzahlen macht Klinikexperten daher große Sorgen. Und noch ist eine deutlich... » mehr

Testauswertung im Labor

03.11.2020

Kliniken und Labore sollen vor Engpässen geschützt werden

Der Teil-Lockdown im November soll die zweite Corona-Welle brechen und Schlimmeres verhüten. Das zielt nicht zuletzt auf den sensiblen Bereich des Gesundheitswesens, aus dem erste Alarmmeldungen kommen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lkw kracht in Warnleitanhänger Berg/Bad Steben

A 9: Lkw kracht in Warnleitanhänger | 24.11.2020 Berg/Bad Steben
» 35 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 Selb

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 | 22.11.2020 Selb
» 42 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 10. 2020
19:05 Uhr