Brennpunkte

Vater räumt Tötung von Familienmitgliedern ein

Die Familie sei ihm das Wichtigste im Leben gewesen. Dennoch tötet der Vater zweier Kinder seine Frau und den achtjährigen Sohn.



Mordprozess
Ein Familienvater steht im Verdacht, seine Frau und einen Sohn getötet zu haben.   Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24/dpa

Im Mordprozess gegen einen Familienvater vor dem Landgericht Karlsruhe hat der 61-Jährige die Tötung seiner Frau und seines Sohnes eingeräumt.

«Es ist für mich kaum vorstellbar, mit der Tat weiter zu leben», hieß es in einer Erklärung, die seine Anwältin beim Prozessauftakt am Freitag vorlas. Er werde jede Entscheidung des Gerichts annehmen. Seine Familie sei für ihn das Wichtigste in seinem Leben gewesen.

Der Mann soll im Mai vergangenen Jahres seine 38 Jahre alte Frau und den achtjährigen Sohn umgebracht haben. Dessen älterer Bruder wurde bei der Gewalttat in Tiefenbronn bei Stuttgart lebensgefährlich verletzt und entkam dem Tod nur knapp.

Es habe keinen Anlass für die Tat gegeben, teilte der Angeklagte mit. Die wirtschaftliche Situation der Familie sei - entgegen seiner Vernehmung bei der Polizei - gut gewesen. Der Angeklagte räumte jedoch psychische Probleme ein: «Bei mir wurde eine bipolare Störung diagnostiziert.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 02. 2020
12:11 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Angeklagte Brüder Familien Familienmitglieder Gewaltdelikte und Gewalttaten Landgericht Karlsruhe Polizei Söhne Tötung Väter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Einsatz in Reutlingen

17.07.2020

Polizei findet drei Tote in Wohnung in Baden-Württemberg

Polizisten finden drei Leichen - Vater, Mutter und Sohn. Die Ermittler gehen von einem Tötungsdelikt innerhalb der Familie aus. Was hat sich in der Wohnung in Reutlingen abgespielt? » mehr

Enthüllungsbuch von Trump-Nichte

08.07.2020

Nichte: Trump täuschte bei Uni-Zulassung

Das neueste Enthüllungsbuch über den US-Präsidenten stammt aus dessen eigener Familie: Knapp vier Monate vor der US-Wahl zeichnet Nichte Mary Trump darin ein verheerendes Bild von ihrem Onkel Donald Trump. » mehr

Doppelmordprozess

30.06.2020

Aus Wut die eigenen Eltern getötet - 39-jähriger gesteht

Die Mutter wollte, dass ihr arbeitsloser Sohn endlich auszieht. Am Silvestermorgen stieg eine mörderische Wut in dem 39-Jährigen auf. Er tötete beide Eltern, wie er jetzt im Landgericht Rostock gestand. » mehr

Prozessbeginn um dreifachen Mord

26.11.2019

Zwei Opfer mit Kettensägen zerlegt: Mordprozess in Ellwangen

Wer diesen Prozess verfolgt, braucht gute Nerven. Es geht um drei grauenhafte Morde. Immer wieder kommen schlimme Details zur Sprache - manches erscheint schlicht unfassbar. » mehr

Donald Trump

07.07.2020

Nichte warnt vor zweiter Amtszeit von US-Präsident Trump

Wieder erscheint ein Enthüllungsbuch über den US-Präsidenten. Seine Nichte will darin eine Erklärung für die Person Donald Trump liefern. Nun werden erste Details bekannt. » mehr

Tatort in Kitzbühel

07.10.2019

Drama in Kitzbühel: Warum musste eine ganze Familie sterben?

Ein Nobelort trägt Trauer. Kitzbühel ist auch am Tag nach den tödlichen Schüssen auf eine Familie noch weit von Normalität entfernt. Der Fall hat auch Folgen innerhalb von FPÖ und SPÖ. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wieder Ammoniak-Alarm in Kulmbach

Wieder Ammoniak-Alarm in Kulmbach | 06.08.2020 Kulmbach
» 6 Bilder ansehen

Dota Kehr und Lappalie in der Filzfabrik Hof

Dota Kehr und Lappalie in der Filzfabrik | 06.08.2020 Hof
» 44 Bilder ansehen

FC Trogen - SG Regnitzlosau Trogen

FC Trogen - SG Regnitzlosau |
» 62 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 02. 2020
12:11 Uhr