Computer

WhatsApp bietet künftig Einkauf per Chat an

Nach Online-Shopping kommt nun der Einkauf per Messenger: WhatsApp baut sein Angebot für Business-Kunden aus.



WhatsApp
Das Logo der Messenger-App WhatsApp.   Foto: Silas Stein/dpa

Der zum Facebook-Konzern gehörende Messengerdienst WhatsApp wird es seinen Nutzern künftig ermöglichen, direkt aus einem Chat Produkte einzukaufen. Die Endkunden verwenden dabei ihre gewöhnliche WhatsApp-Anwendung und müsse keine zweite App installieren.

Kleinere Unternehmen, die die Waren und Dienstleistungen anbieten, setzen hingegen eine spezielle Business-App von WhatsApp ein, um auf die Kundenanfragen zu reagieren. Für größere Firmen bietet WhatsApp statt einer Smartphone-App auch eine Schnittstelle (API) für Kundenbetreuungssysteme oder Warenwirtschaftsoftware an, mit denen eine größere Zahl von Kundenanfragen bewältigt werden können.

WhatsApp Business wurde im Januar 2018 ins Leben gerufen. Seitdem hat sich der Dienst dynamisch entwickelt. Nach Angaben von Whatsapp senden inzwischen mehr als 175 Millionen Menschen täglich Nachrichten an einen WhatsApp-Business-Account. Zu den ersten Kunden des Dienstes gehörten Vodafone Deutschland und die spanische Fluggesellschaft Iberia, die im WhatsApp-Chat bislang vor allem auf Kundenanfragen eingehen. Die Schnittstelle von WhatsApp Business wird auch von Start-ups wie Twillo, MessageBird, Yalochat und Infobip genutzt, die damit für ihre gewerblichen Kunden eigene Cloud-Kommunikationsplattformen anbieten.

WhatsApp-Geschäftsführer (COO) Matt Idema sagte, die Corona-Pandemie habe deutlich gemacht, dass Unternehmen schnelle und effiziente Wege brauchen, um ihre Kunden zu bedienen und Verkäufe zu tätigen. «WhatsApp ist in dieser Zeit zu einer einfachen und bequemen Ressource geworden.» Nun gelte es, den Service auszubauen. WhatsApp werde die Möglichkeiten für die Verbraucher erweitern, sich über verfügbare Produkte zu informieren und direkt aus einem Chat heraus Einkäufe zu tätigen.

© dpa-infocom, dpa:201022-99-42246/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 10. 2020
17:56 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Chat Einkauf Endkunden Kunden Kundenanfragen Online-Shopping Schnittstellen Unternehmen Verkäufe Vodafone Vodafone GmbH WhatsApp
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Glasfaser

26.11.2020

Glasfaser-Direktanschlüsse: Vodafone ändert Strategie

«Breitbandhunger» gibt es bundesweit. Statt neue Glasfasernetze zu verlegen will sich Vodafone jetzt aber vordringlich dem Ausbau seines eigenen Kabel-Netzes widmen. Und da gibt es noch viel zu tun. » mehr

Die fünfte Mobilfunkgeneration

30.10.2020

Warnung vor Huawei-Ausschluss bei 5G

Soll der chinesische Konzern Huawei von der 5G-Bereitstellung in Deutschland ausgeschlossen werden? Vodafone warnt vor dieser Entscheidung. » mehr

Facebook

30.10.2020

Digitaler Wandel treibt Facebook an

Zu Beginn der Corona-Krise machten sich Analysten Sorgen um das Facebook-Geschäft. Würden kleine Händler oder Cafés noch Anzeigen bei dem Online-Netzwerk schalten? Doch es stellte sich heraus, dass sogar mehr von ihnen i... » mehr

Supermarktkette Tegut eröffnet Markt ohne Kassierer

05.11.2020

Supermarktkette Tegut eröffnet Laden ohne Kassierer

Einkaufen praktisch rund um die Uhr und ohne an die Kasse zu gehen - mit diesem neuen Konzept reagiert der Lebensmittelhändler Tegut auch auf neue Konsumgewohnheiten der Verbraucher. Einen ersten Testladen gibt es jetzt ... » mehr

VR-Brillen von Facebook-Firma Oculus

03.09.2020

Facebook stoppt Verkauf von Oculus-VR-Brillen in Deutschland

Mit dem Kauf von Oculus wollte Facebook der Virtuellen Realität einen kräftigen Push geben. Doch nun gibt es Bedenken von Datenschützern. » mehr

Google

06.10.2020

Google greift Microsoft mit «Workspace» an

Google baut seine «G-Suite» kräftig aus. Fortan heißen die Kollaborationstools für Unternehmen wie Gmail, Drive, Docs und Meet «Google Workspace». Den Namen hatte das Unternehmen schon Anfang des Jahres angedeutet. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Die Weihnachtsbeleuchtung in der Marienstraße wird angebracht Hof

Weihnachtsbeleuchtung in der Hofer Marienstraße | 26.11.2020 Hof
» 12 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 Selb

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 | 22.11.2020 Selb
» 42 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 10. 2020
17:56 Uhr