Wissenschaft

Experten sehen Seeforellen im Bodensee gefährdet

Ein wegen des Klimawandels stärker schwankender Wasserstand des Bodensees kann nach Überzeugung von Experten zur Gefahr für die Seeforellen dort werden.



Bodensee
Ein Angler sitzt bei Sonnenaufgang in seinem Boot auf dem Bodensee bei Bodman.   Foto: Patrick Seeger/dpa

Längere Trockenperioden mit niedrigem Pegelstand wie im vergangenen Jahr erschwerten den Fischen, die mehr als einen Meter lang werden können, das Erreichen ihrer Laichplätze, teilte die Internationale Gewässerschutzkommission für den Bodensee (IGKB) mit. Beim Kraftwerk Reichenau am Alpenrhein seien 2018 statt der üblichen 800 nur rund 400 Seeforellen beim Aufstieg nach Graubünden in der Schweiz gezählt worden. Die Kommission forderte, künstliche Hindernisse in den Zuflüssen des Bodensees so zu sanieren, dass die Fische diese passieren können.

Der Bestand der bis zu 15 Kilogramm schweren Seeforellen im Bodensee war Anfang der 1980er Jahre wegen der schlechten Wasserqualität stark bedroht. Heute verfügt der Bodensee über eine gute Wasserqualität, die Bestände haben sich mit gezielter Aufzucht und der Einrichtung von Schongebieten in den vergangenen Jahrzehnten erholt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 10. 2019
12:28 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Drohung und Bedrohung Gefahren
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Klopapier-Kauf

12.06.2020

Ängstliche Menschen neigten eher zum Klopapier-Hamstern

Leere Klopapier-Regale im März und April - für viele das erste sichtbare Zeichen der Corona-Krise. Eine Studie hat sich angeschaut, wer die Hygieneartikel gebunkert hat. » mehr

Beo im Vogelpark Marlow

08.01.2020

Beo ist Zootier des Jahres 2020 - Vogel kurz vor Ausrottung

Beos gelten als wahre Sprachkünstler. Das wird ihnen oft zum Verhängnis. Die Auszeichnung «Zootier des Jahres 2020» soll auf die Bedrohung der Vögel aufmerksam machen. » mehr

Orchidee des Jahres 2019 gekürt

19.10.2019

Orchidee des Jahres: Knabenkraut leidet unter Klimawandel

Es gibt prächtige, aber auch unscheinbare heimische Orchideen. Viele von ihnen sind in ihren Lebensräumen bedroht. Um darauf aufmerksam zu machen, wird die Orchidee des Jahres bestimmt - 2020 eine Schönheit mit purpurfar... » mehr

Feldhamster

09.07.2020

Alarm im Feld: Hamster sind überall vom Aussterben bedroht

Einst als Plage verschrien ist der oft gejagte und vergiftete Feldhamster nun offiziell vom Aussterben bedroht. Problem sind aber nun weniger Flinte und Köder, sondern womöglich eine Errungenschaft der Zivilisation. » mehr

Müll im Meer

25.06.2020

EU: Entschlossene Maßnahmen zur Rettung der Meere nötig

Zu stark ausgenutzt vom Menschen und vom Klimawandel bedroht: Um das Mittelmeer, die Ostsee und andere Meere Europas steht es nicht gut. Aber es gibt Hoffnung - falls eine nachhaltige Balance gefunden wird. » mehr

Indigene Guajajara

22.04.2020

Indigene im Amazonas-Gebiet zunehmend von Corona betroffen

Auch Brasiliens Indigene sind vom Coronavirus bedroht - die Regierung hat ihren Schutz jedoch heruntergefahren. Forderungen werden laut, Eindringlinge aus Indigenen-Gebieten herauszuholen, um das Risiko einer Einschleppu... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Vermisstensuche bei Zell Zell

Vermisstensuche bei Zell | 10.07.2020 Zell
» 18 Bilder ansehen

Selber Wiesenfest unter Corona-Bedinungen Selb

Selber Wiesenfest-Wochenende im Zeichen von Corona | 12.07.2020 Selb
» 29 Bilder ansehen

20200516_143430

4. Bratwurstlauf 2020 |
» 17 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 10. 2019
12:28 Uhr