Bayern

Gastwirt gewinnt Corona-Klage gegen Versicherung

Nach einer bundesweiten Corona-Klagewelle gegen zahlungsunwillige Versicherungen hat das Münchner Landgericht erstmals einem klagenden Gastwirt die geforderte Millionensumme zugesprochen. Laut Urteil muss die beklagte Versicherungskammer die Kosten der coronabedingten Betriebsschließung an den Pächter des Münchner Augustinerkellers zahlen - exakt 1,014 Millionen Euro.



Biergarten
Ein leeres Bierglas steht am Morgen auf einem Tisch in einem Biergarten.   Foto: Julian Stratenschulte/dpa/archiv

Der Wirt hatte kurz vor dem sogenannten Shutdown im März eine Betriebsschließungspolice abgeschlossen, um sich gegen Corona abzusichern. Die Versicherungskammer will dennoch nicht zahlen. In den Versicherungsbedingungen sind behördlich angeordnete Schließungen auf Grundlage des Infektionsschutzgesetzes gedeckt, der Covid-19-Erreger jedoch nicht genannt.

Die Kammer argumentierte, dass diese Vertragsbedingungen intransparent seien. «Wir sind der Meinung, dass man von einem Versicherungsnehmer nicht erwarten kann, dass ihm das Infektionsschutzgesetz geläufig ist», sagte die Vorsitzende Richterin Susanne Laufenberg.

Der siegreiche Wirt Christian Vogler sieht die Entscheidung als Signal für existenzbedrohte Gastronomen in ganz Deutschland: Viele Wirte hätten nicht das Geld, um sich einen Prozess zu leisten. «Für die haben wir jetzt Vorarbeit geleistet.» Die unterlegene Versicherungskammer will sich nicht geschlagen geben: «Wir werden uns nach Vorliegen der schriftlichen Urteilsgründe sorgfältig mit diesen auseinandersetzen und die Möglichkeiten der Berufung nutzen», teilte das Unternehmen mit.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 10. 2020
10:23 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Betriebsschließungen Gastronominnen und Gastronomen Gastwirte Infektionsschutzgesetz Landgericht München Millionen Euro Schließungen Versicherungen Versicherungsbedingungen Versicherungskunden
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Eine Statue der Justitia hält eine Waagschale.

31.07.2020

Landgericht verhandelt Corona-Klagen gegen Versicherungen

Das Münchner Landgericht verhandelt heute (9.30 Uhr) zum ersten Mal coronabedingte Klagen gegen Versicherungen, die ihren Kunden die Kosten pandemiebedingter Betriebsschließungen nicht ersetzen. Angesetzt sind insgesamt ... » mehr

Fahnen mit dem Logo der Allianz

21.10.2020

Allianz und Nockherberg legen Streit um Corona-Kosten bei

Deutschlands größter Versicherungskonzern und eine der bekanntesten bayerischen Gaststätten haben sich im Streit um die Corona-Kosten außergerichtlich geeinigt. Doch die Versicherung sieht sich noch rund 100 anderen Klag... » mehr

Biergarten mit gestapelten Bänken der Gaststätte Emmeramsmühle

22.10.2020

Corona-Schließung: Versicherung muss Gasthaus entschädigen

Viele Gasthäuser sind für den Fall versichert, dass sie vorübergehend schließen müssen. Wegen Corona wollen die Versicherungen aber oft nicht zahlen, so dass nun viele Fälle vor Gericht landen. Dort hat nun erneut ein Wi... » mehr

Allianz

12.08.2020

Allianz in Corona-Krise: Mehr Umsatz, weniger Gewinn

Der Versicherungskonzern Allianz hat im großen deutschen Heimatmarkt die Corona-Pandemie bislang mit Blessuren überstanden. Der Nettogewinn ist im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahr um fast ein Drittel auf 544 Mill... » mehr

Ein Mann füllt einen Krug mit Bier aus einem Holzfass

19.09.2020

Corona-Sorgen vor Münchner «Wirtshaus-Wiesn»

Das Oktoberfest ist jedes Jahr ein Weltereignis - diesmal soll es zumindest lokal nicht ganz in Vergessenheit geraten. Münchner Gastwirte wollen das coronabedingt ausfallende Mega-Volksfest im Kleinen feiern. Die Sorgen ... » mehr

Zimmer in Wohnung gegen Sex: Prozess gegen Münchner beginnt

vor 19 Stunden

Zimmer in Wohnung gegen Sex: Prozess gegen Münchner beginnt

Ein 58-Jähriger aus München soll von drei jungen Frauen Sex mit ihm oder anderen Männern verlangt haben. Einem der Opfer hatte er laut Ermittlungen zuvor ein Zimmer in seiner Wohnung angeboten. Der Mann muss sich von heu... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

29.11.2020 Bilder Lebkuchenmarkt Rehau - Sonntag

Lebkuchenmarkt Rehau - Sonntag | 29.11.2020 Rehau
» 40 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 Selb

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 | 22.11.2020 Selb
» 42 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 10. 2020
10:23 Uhr