Bayern

Spahn: Testpanne in Bayern muss schnell behoben werden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich relativ zurückhaltend über die Panne bei der Übermittlung von Corona-Testergebnissen in Bayern geäußert. «Ministerpräsident Markus Söder hat ja selbst gesagt, das sei sehr ärgerlich. Das ist ohne Zweifel so. Gleichzeitig ist es so, dass in außergewöhnlichen Zeiten auch Fehler passieren», sagte der CDU-Politiker am Donnerstag im ZDF-«Morgenmagazin». «Entscheidend ist, dass sie transparent gemacht werden und sie dann schnell behoben werden. Und das macht die bayerische Staatsregierung.»



Jens Saphn spricht bei einer Pressekonferenz
Jens Spahn (CDU), Bundesminister für Gesundheit, spricht bei einer Pressekonferenz.   Foto: Michael Kappeler/dpa

Spahn fügte hinzu: «Grundsätzlich bin ich sehr dankbar dafür, dass wir umfassend testen, dass auch die Bayern es möglich machen, zum Beispiel bei der Einreise mit dem Auto an den Raststätten zu testen. Aber dann müssen natürlich auch die Ergebnisse übermittelt werden.»

Am Mittwochnachmittag hatte Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) in München bekanntgegeben, dass 44 000 Reiserückkehrer nach Tests in Bayern noch kein Ergebnis bekommen hätten, darunter 900 nachweislich Infizierte. Letztere sollten bis Donnerstagmittag Informationen über ihren Befund bekommen. Grund für die Verzögerungen seien vor allem Probleme bei der händischen Übertragung von Daten und eine unerwartet hohe Nutzung des Angebots, erklärte der Präsident des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Andreas Zapf.

Spahn wies ferner darauf hin, dass das sinkende Durchschnittsalter der Infizierten kein Grund zur Entspannung ist. «Wir hatten letzte Woche mit im Schnitt, also Durchschnitt mit 34 Jahren das niedrigste Durchschnittsalter seit Beginn. Das heißt eben, dass vor allem unter Jüngeren im Moment viele Infektionen stattfinden.» Spahn warnte aber: «Das heißt trotzdem, sehr, sehr wachsam miteinander zu sein, weil es eben doch dann zu oft auch schwerste Verläufe geben kann und eben auch Todesfälle - wenn wir nicht aufpassen, in der Familie, im Freundeskreis, auf der Arbeit.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 08. 2020
09:03 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundesgesundheitsminister CSU Gesundheitsminister Jens Spahn Markus Söder Melanie Huml Politiker der CDU ZDF
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bayerische Flagge im Wind

16.10.2020

Beherbergungsverbot in Bayern läuft aus

Andere Bundesländer haben schon vorgelegt - nun gibt es in Bayern bald auch kein Beherbergungsverbot mehr. Mancher Politiker will es schon haben kommen sehen. Das Virus breitet sich weiter aus. » mehr

Markus Söder kommt zu einer Pressekonferenz

29.06.2020

Trotz Gegenwind: Bayern will Corona-Tests für Jedermann

In Bayern können sich ab Juli alle Bürger gratis auf Corona testen lassen - auch ohne Symptome. Außerhalb des Freistaates stößt der Plan auf viel Kritik und prompt hat Deutschland ein neues Streitthema. » mehr

Corona-Test an der A8

06.09.2020

Warten auf das Corona-Testergebnis: Warum es dauern kann

Erst die Test-Panne an Flughäfen. Dann klagen Betroffene über neue Probleme an den Autobahnstationen. Die bayerische Staatsregierung hält dennoch an ihrem Corona-Testkonzept fest. Und erklärt, warum es manchmal Probleme ... » mehr

Melanie Huml

14.07.2020

Bayern will Abstimmung wegen Corona-Gefahr von Urlaubern

Touristen feiern auf Mallorca wieder Partys - ohne sich um die Corona-Regeln zu kümmern. Die Bilder vom Wochenende schüren die Sorge vor einem Ansteckungsrisiko durch heimkehrende Urlauber. » mehr

Eine Laborantin bereitet Corona-Proben für die Analyse vor

vor 10 Stunden

2. Landkreis in Bayern macht dicht: Zahlen steigen

Erst Berchtesgadener Land, nun Rottal-Inn: Die rasant steigenden Corona-Zahlen zwingen einen zweiten Landkreis in Bayern zu herben Einschnitten. Dort hat man einen Schuldigen ausgemacht. Auch andernorts drohen strenge Ma... » mehr

Grippeschutzimpfung

06.10.2020

Söder und Reiter rufen gemeinsam zu Grippe-Impfung auf

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) haben sich erstmals gemeinsam gegen Grippe impfen lassen - und die Menschen in Bayern ebenfalls dazu aufgerufen. Man wolle g... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Dachstuhlbrand in Helmbrechts Helmbrechts

Dachstuhlbrand in Helmbrechts | 24.10.2020 Helmbrechts
» 24 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Black Dragons Erfurt 3:2 n.P. Selb

Selber Wölfe - Black Dragons Erfurt 3:2 n.P. | 23.10.2020 Selb
» 47 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 08. 2020
09:03 Uhr