Fichtelgebirge

Marktredwitz/Selb: Zwei Mitarbeiter des Klinikums corona-infiziert

Ein aus dem Klinikum Fichtelgebirge bereits entlassener, negativ getesteter und symptomfreier Patient ist bei einer erneuten Vorstellung im Krankenhaus, innerhalb der Inkubationszeit, positiv abgestrichen worden.



Marktredwitz/Selb - Daraufhin wurde laut einer gemeinsamen Mitteilung des Klinikums und des Landratsamtes unverzüglich und in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt eine Reihentestung der Mitarbeiter veranlasst, die mit dem Patienten beim ersten Aufenthalt in Kontakt waren. Bei dieser Testreihe wurden zwei symptomfreie Mitarbeiter positiv getestet. "Durch das schnelle Eingreifen des Klinikums und Gesundheitsamtes konnte die Infektionskette somit schnell unterbrochen werden", heißt es in dem Schreiben. Die positiv getesteten Mitarbeiter haben sich gemäß geltender Regularien in häusliche Quarantäne begeben.

Dr. Philipp Koehl, Ärztlicher Direktor des Klinikums sagt: "Die Pandemie ist noch nicht vorbei! Das Klinikum Fichtelgebirge geht auch weiterhin davon aus, dass potenziell jeder auch symptomfrei das Virus tragen kann. Daher ist das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes für Personal und Patienten Standard im gesamten Klinikum, es gelten auch weiterhin eingeschränkte Besucherregelungen und es wird unverändert jeder Patient getestet und bis zum Vorliegen des Ergebnisses isoliert. Das Klinikum arbeitet eng mit den Gesundheitsämtern zusammen, um Infektionsketten frühzeitig zu erkennen und zu unterbrechen."

In der Kabinettssitzung der bayerischen Staatskanzlei wurde zusätzlich beschlossen, dass die Tests in Bayern massiv ausgeweitet werden. Regelmäßige Tests für Beschäftigte in Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen sowie Einrichtungen für Menschen mit Behinderung und für Lehrkräfte und Erzieherinnen sollen ermöglicht werden, und die Testergebnisse sollen auch schneller vorliegen. "Das bestätigt den im Landkreis Wunsiedel bereits vor Wochen eingeschlagenen Weg." red

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 05. 2020
16:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Coronavirus Erzieherinnen und Erzieher Gesundheitsbehörden Krankenhäuser und Kliniken Mitarbeiter und Personal Patienten Ärztliche Direktoren
Marktredwitz Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Während die Behandlung von Covid-19-Patienten auf das Haus in Selb beschränkt ist, steht das Klinikum in Marktredwitz (Bild) allen anderen Patienten gefahrlos zur Verfügung. Fotos: Matthias Bäumler/Klinikum Fichtelgebirge

24.05.2020

Zeitweise 80 Schwestern in Quarantäne

Der Weg des Klinikums Fichtelgebirge, die Covid-19-Patienten in Selb zu konzentrieren, war richtig. Das stellen die Verantwortlichen nach Wochen der praktischen Erfahrung fest. » mehr

Masken überfordern Kleinkinder. Deshalb tragen die Kita-Leiterin in Selb-Plößberg, Petra Rehwagen (links), und Erzieherin Katrin Siegmund zumindest während des Essens Schutzschilder, um den Covid-19-Hygienevorschriften zu genügen. Fotos: Florian Miedl

28.06.2020

Wie Kitas mit Corona-Regeln kämpfen

Dreijährige halten keinen Abstand: Ab 1. Juli sind die Kitas voll besetzt, doch hier lassen sich Pandemie-Pläne schwer umsetzen, erklären Erzieherinnen aus Wunsiedel und Selb. » mehr

Nur mit Ausnahmegenehmigung dürfen Besucher die Häuser des Klinikums Fichtelgebirge betreten. Foto: Florian Miedl

01.04.2020

Marktredwitz/Selb: Menschen missachten Besuchsverbote in Kliniken

Der ärztliche Leiter des Klinikums Fichtelgebirge, Philipp Koehl, appelliert an alle, sich an die Bestimmungen zu halten. Es seien bereits Mitarbeiter am Virus erkrankt. » mehr

Während die Behandlung von Covid-19-Patienten auf das Haus in Selb beschränkt ist, steht das Klinikum in Marktredwitz (Bild) allen anderen Patienten gefahrlos zur Verfügung. Fotos: Matthias Bäumler/Klinikum Fichtelgebirge

30.06.2020

Besuche im Klinikum Fichtelgebirge werden etwas einfacher

Ab Mittwoch gilt eine neue Regelung. Es gibt aber weiterhin Sicherheitsmaßnahmen. » mehr

Im Klinikum Marktredwitz gibt es für Patienten mit Corona-Verdacht einen Sondereingang. Das Personal in der Eingangszone ist mit Schutzkleidung und Desinfektionsmitteln ausgerüstet. Foto: Florian Miedl

12.03.2020

Klinikum für Corona weitgehend gerüstet

Noch ist die Situation in den Häusern in Selb und Marktredwitz relativ entspannt. Doch das kann sich täglich ändern. » mehr

An der Stadthalle in Marktleuthen ist das zentrale Abstrichzentrum des Landkreises Wunsiedel eingerichtet. Hier nehmen die Helfer die Abstriche in einem "Drive in" von all jenen, die von einem Arzt geschickt worden sind. Foto: Florian Miedl

06.04.2020

"Wer getestet wird, entscheiden die Ärzte"

Viele Menschen möchten Gewissheit, dürfen aber nicht zum Corona-Test. Das gilt auch für solche, die unter Quarantäne stehen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Komet "Neowise" über Oberfranken Bamberg

Komet "Neowise" über Oberfranken | 10.07.2020 Bamberg
» 4 Bilder ansehen

Mini-Stadtfest am Wochenmarkt in Rehau

Mini-Stadtfest in Rehau | 05.07.2020 Rehau
» 52 Bilder ansehen

20200516_143430

4. Bratwurstlauf 2020 |
» 17 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 05. 2020
16:40 Uhr