Philipp Mathes und Andreas Schmuderer von Siemens, der Wunsiedler Bürgermeister Nicolas Lahovnik, Wolf-Christian Küspert, Geschäftsführer der Gelo-Holzwerke, sowie Thilo Rießner, Geschäftsführer von Rießner-Gase und SWW-Chef Marco Krasser (von links) setzen auf Wasserstoff. Im Sommer nächsten Jahres soll der Elektrolyseur im Wunsiedler Energiepark den Betrieb aufnehmen. Foto: Florian Miedl

25.06.2020

Fichtelgebirge

Wunsiedel
Auf dem Weg in die CO2-Neutralität

Drei Unternehmen planen eine der größten Wasserstoffanlagen Deutschlands. In Wunsiedel soll "grünes" Gas entstehen. Das ist nicht selbstverständlich, wie der Markt zeigt.

Premiumartikel

Dieser Premium-Artikel ist Teil unseres exklusiven Online-Inhaltes. Sichern Sie sich jetzt den Zugang zu allen Inhalten.

Bitte loggen Sie sich ein, um weiterlesen zu können. Melden Sie sich an und holen Sie sich einen Zugang zu unserem kostenpflichtigen Onlineangebot.