Fichtelgebirge

SPD-Stadträte sind "boden.ständig"

Thomas Lippert vom BBV- Kreisverband informiert die Kommunalpolitiker, wie man Äcker vor Ausspülungen schützen kann. Wichtig ist die Zusammenarbeit aller Beteiligten.



Die SPD-Stadträte in der Röthenbacher Flur im Gespräch mit BBV-Geschäftsführer Thomas Lippert zur Umsetzung der Initiative "boden.ständig". Foto: pr.
Die SPD-Stadträte in der Röthenbacher Flur im Gespräch mit BBV-Geschäftsführer Thomas Lippert zur Umsetzung der Initiative "boden.ständig". Foto: pr.  

Arzberg - Die Mitglieder der SPD-Fraktion im Arzberger Stadtrat haben sich am Ratstisch unlängst mit dem Programm "boden.ständig" beschäftigt. Dem Stadtrat wurde damals sehr anschaulich das Programm zum Erhalt der Böden und zum Schutz des Wassers in der Natur vorgestellt und erläutert.

Mit der Theorie wollten sich die Rätinnen und Räte laut einer Mitteilung aber nicht zufriedengeben und haben sich nun mit dem Geschäftsführer des BBV-Kreisverbandes Wunsiedel, Thomas Lippert, vor Ort umgesehen. Dabei ging es in erster Linie um die Frage, wie sich das Programm auswirkt, worauf zu achten ist und wie und wo der Stadtrat die Bemühungen für einen besseren Hochwasserschutz beziehungsweise den Schutz vor Starkregenereignissen unterstützen kann.

Thomas Lippert schilderte vor Ort am Beispiel des Ackers in Röthenbach, was man tun kann und muss, um die Erde auf dem Feld zu halten. Ausgehend davon, ob das Feld beackert oder nur oberflächlich behandelt wird, bis hin zur Fruchtfolge, erhielten die SPD-Räte Informationen aus erster Hand. Auch eine topographische Veränderung mit Wällen oder Mulden bilde, sagte Lippert, einen guten Schutz gegen zu schnell ablaufendes Wasser und sorge dafür, dass die Erde auf dem Feld bleibt und nicht in Kellern landet. Auf die Frage von Fraktionsvorsitzendem Peter Gräf, wo sich die Stadt einbringen könne, sagte Thomas Lippert: "Der Stadtrat muss Baurecht schaffen, um etwa eine Veränderung der Topographie zu ermöglichen, der Bauhof oder die jeweiligen Dienstleister sollten die Bewässerungsgräben bewusst pflegen, aber auch bei der Finanzierung von Eigenanteilen unterstützen."

Bürgermeister Stefan Göcking ergänzte: "Mit einer alleinigen Vergrößerung der Kanalisation ist es nicht getan." Es brauche ein gutes Zusammenspiel aller Beteiligten. Das betreffe nicht nur Landwirtschaft und Politik, sondern auch den Naturschutz, die Straßenbauverwaltung und so weiter. Göcking betonte: "Dabei ist der Blick über den Tellerrand der eigenen Zuständigkeit sehr wichtig, damit das Ziel, gegen Starkregenereignisse und deren verheerende Auswirkungen besser geschützt zu sein, erreicht werden kann. Aber auch die notwendige Zeit, die geeigneten Maßnahmen mit den Fachleuten zu finden."

Nur so könnten eingesetzte Mittel ihre volle Wirkung entfalten, darin waren sich die Rätinnen und Räte der SPD-Fraktion einig. red

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 10. 2020
16:26 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bauhöfe Dienstleister Hochwasserschutz Kanalisation Kommunalpolitiker Landwirtschaft Naturschutz SPD-Fraktion Schutz Städte Äcker
Arzberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Förster Victor Clauss (Zweiter von rechts) und WBV-Geschäftsführer Benedict Michel (rechts) erläutern den Waldbesitzern Beispiele für gelungenen Waldbau bei Marktleuthen. Foto: Katrin Lyda

01.11.2020

Die Mischung macht's

Waldbesitzer der Region informieren sich vor Ort über Waldumbau in Zeiten des Klimawandels. Die Natur hat viele gute Beispiele dafür. » mehr

Symbolisch präsentieren Vertreter der CSU/Wählerbund-Fraktion ein Hausnamen-Schild mit der Aufschrift "Schwankerer" oder "Ankerwirt". Im Markt 37 war das ehemalige Wirtshaus "Zum Goldenen Anker" mit großem Saal bis 1982 ansässig. Seit 1818 ist das Gebäude im Besitz der Familie Spörer. Die erste urkundliche Erwähnung geht auf das Jahr 1610 zurück. Im Bild (von links): zweiter Bürgermeister Mario Rabenbauer, Kerstin Spörer und der CSU-/WB-Fraktionsvorsitzende Maximilian Kastner.	Foto: Oswald Zintl

13.11.2020

Alte Hausnamen rücken in den Blick

Ob "Schwankerer" oder "Ankerwirt": Schilder sollen in Waldershof zukünftig wieder an möglichst vielen Anwesen auf die althergebrachten Namen verweisen. » mehr

Der SPD-Ortsverein Hohenberg mit Geehrten und Gästen (von links): Jürgen Hoffmann, Jürgen Lang, Reinhold Frohring, Holger Grießhammer, Jörg Nürnberger, Berndt Amann, Harald Max, Hans-Jürgen Wohlrab und Helmut Häcker. Foto: Peter Pirner

15.09.2020

SPD Hohenberg ehrt treue Mitglieder

Reinhold Frohring und Berndt Amann gehören den Sozialdemokraten seit 50 Jahren an. In Hohenberg blickt der Ortsverein auf das Jahr zurück und schaut nach vorn. » mehr

Die Versetzung des Kriegerdenkmals in Grötschenreuth schlägt in Tröstau immer noch Wellen. Foto: Christian Schilling

09.09.2020

Bürgermeister nimmt Kritik an

Rainer Klein versteht den Tadel einiger Gemeinderäte wegen der Versetzung des Kriegerdenkmals. Er fordert aber auch, ihn selbst als Person zu achten. » mehr

Trockengelegt wird derzeit die Schirndinger Schule. Die Arbeiten haben bereits begonnen. Foto: Herbert Scharf

26.07.2020

Schule wird bald trocken sein

Der Schirndinger Marktgemeinderat hebt die veraltete Baumschutzverordnung auf. Die Räte sind sich einig, dass die Vorschriften des Naturschutzes genügen. » mehr

Oberhalb des Firmensitzes von Andreas Übler sollen weitere Tiny-Häuser entstehen. Dort soll nun ein einseitiges Parkverbot gelten.	Foto: Florian Miedl

22.09.2020

Weniger Autos bei den Tiny-Häusern

Ein Parkverbot im Gebiet Steinberg in Hohenberg soll Verkehrsbehinderungen für die Anlieger vermeiden. Das beschließt der Stadtrat nach lebhafter Debatte. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

29.11.2020 Bilder Lebkuchenmarkt Rehau - Sonntag

Lebkuchenmarkt Rehau - Sonntag | 29.11.2020 Rehau
» 40 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 Selb

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 | 22.11.2020 Selb
» 42 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 10. 2020
16:26 Uhr