Fichtelgebirge

Randalierer wüten am Waldbesinnungspfad

Unbekannte zerstören Glastafeln am Weg, der den Namen der Konnersreuther Resl trägt. Der Schaden geht in die Tausende.



Die Glasbilder am Waldbesinnungspfad wurden mit roher Gewalt aus ihrer Verankerung gerissen und zerschlagen. Offenbar sind die Täter mit Brecheisen und Schlegel zu Werke gegangen. Die Bilder zeigen den Besinnungspunkt "Spiegel" vor und nach der Zerstörung. Fotos: Josef Rosner
Die Glasbilder am Waldbesinnungspfad wurden mit roher Gewalt aus ihrer Verankerung gerissen und zerschlagen. Offenbar sind die Täter mit Brecheisen und Schlegel zu Werke gegangen. Die Bilder zeigen den Besinnungspunkt "Spiegel" vor und nach der Zerstörung. Fotos: Josef Rosner  

Konnersreuth - Mit brachialer Gewalt haben Unbekannte am Waldbesinnungspfad "Resl von Konnersreuth" gewütet und drei hochwertige, künstlerisch gestaltete Glastafeln zerschlagen. Auch die Granitstelen, an denen die Tafeln angebracht waren, wurden in Mitleidenschaft gezogen. Fassungslos zeigten sich die Vertreter des Forstbetriebs Waldsassen sowie der Markt- und Pfarrgemeinde Konnersreuth, als sie am Kirchweihmontagnachmittag den Weg besuchten. Der Schaden geht ihren Angaben zufolge in die Tausende. Mittlerweile haben sie Anzeige bei der Polizei erstattet. Es ist bereits das vierte Mal, dass der im Oktober 2015 eingeweihte Weg verunstaltet wurde.

Bürgermeister Max Bindl, Pfarrseelsorger Pater Benedikt Leitmayr, Forstbetriebsleiter Norbert Zintl und Revierleiter Rainer Möller von der Forstdienststelle Arzberg waren erschüttert, als sie die Beschädigungen unter die Lupe nahmen. Die Täter seien wahrscheinlich mit Brecheisen und Schlegel bewaffnet gewesen. Drei der insgesamt zwölf Glastafeln sind ruiniert. Auffallend sei , dass die Tafeln an Stellen stehen, die leicht vom Auto aus zu erreichen sind.

Bürgermeister Bindl ist überzeugt, dass zwei der Tafeln am Kirchweihwochenende zerstört wurden. Es handelt sich um die Tafel "Kreuz und Rose", gleich in unmittelbarer Nähe des Parkplatzes an der Waldsassener Straße, sowie um die Tafel "Spiegel", ebenfalls an einem Weg gelegen. Schon vor einigen Wochen wurde die Glastafel "Sonnengesang" im Steinbruch zusammengeschlagen. "Die müssen mit schwerem Werkzeug vorgegangen sein, anders lassen sich die Glastafeln nicht zerstören", sagte Revierleiter Rainer Möller, zu dessen Gebiet das Waldgebiet "Konnsberg" gehört.

Jede Kombination mit den zwei Stelen und der Glastafel hat einen Wert von rund Tausend Euro. Innerhalb von nur fünf Jahren summiert sich der Schaden auf rund 8000 bis 10 000 Euro. Die Kosten haben sich bislang die Forstverwaltung, die Marktgemeinde und die Pfarrei Sankt Laurentius aufgeteilt, aber langsam geht die Schadensregulierung "ins Geld", wie nicht nur Norbert Zintl feststellte. Laut Bürgermeister Bindl sind die Taten jedes Mal zur Anzeige gebracht worden - bislang ohne Erfolg.

Um künftig solche Übergriffe zu verhindern, kündigten die Verantwortlichen verstärkt Kontrollgänge an. Sie bitten zudem Wanderer und Besucher des Waldbesinnungspfades, ihre Augen offen zu halten und Wahrnehmungen sofort zu melden. Nicht ausgeschlossen sei künftig der Einsatz technischer Mittel, um den Randalierern auf die Spur zu kommen. Hinweise zu den jüngsten Taten werden auch vertraulich entgegengenommen.

Wer etwas gesehen hat, kann sich bei der Marktverwaltung Konnersreuth (Telefon 09632/921110) im Forstbetrieb Waldsassen (09632/92230), der Forstbetriebsstelle Arzberg (0173/3758903) oder bei der Polizeiinspektion Waldsassen (09632/8490) melden.

Trotz der jüngsten Enttäuschung waren sich die Verantwortlichen einig: Die zerstörten Tafeln sollen wieder ersetzt werden.

Autor

Josef Rosner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 10. 2020
20:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister Forstbetriebe und Forstwirtschaftsunternehmen Forstbetriebsleiter Kirchengemeinden Parkplätze und ruhender Verkehr Pfarreien Polizei Schadensregulierung Schäden und Verluste Werkzeug Zerstörung
Konnersreuth
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
In Arzberg sind in den vergangenen Jahren auch die damaligen drei Bürgermeister Stefan Göcking, Stefan Klaubert und Marion Stowasser-Fürbringer als Sternsinger unterwegs gewesen. Auf dem Bild ist auch Pfarrer Stefan Prunhuber zu sehen. Foto: Christl Schemm

12.10.2020

Mensch, Melchior!

Auch in den Pfarreien in der Region ist eine Rassismus-Debatte entbrannt. Im Mittelpunkt stehen die Heiligen Drei Könige. » mehr

Die Geschäftsstelle der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz in Konnersreuth schließt zum Jahreswechsel ihre Pforten. Was aus dem Gebäude wird, steht noch nicht fest. Foto: jr

01.11.2020

Raiffeisenbank schließt Geschäftsstellen

Der ländliche Raum blutet weiter aus: Nun kommt das Aus auch für Konnersreuth und Fuchsmühl. » mehr

Der Konnersreuther Bürgermeister Max Bindl (links) gratulierte seinem Geschäftsleiter Markus Troesch zum 40. Dienstjubiläum im öffentlichen Dienst. Seit zehn Jahren ist Troesch Geschäftsleiter und Kämmerer der Marktgemeinde. "Das waren meine schönsten Dienstjahre im öffentlichen Dienst", sagte Markus Troesch, der zuvor 18 Jahre bei der Stadt Wunsiedel beschäftigt war. Foto: Rosner

11.10.2020

Manager im Dienst der Verwaltung

Markus Troesch feiert in Konnersreuth ein selten gewordenes Arbeitsjubiläum. Unter anderem hat er auch in der Wunsiedler Verwaltung Spuren hinterlassen. » mehr

Die stellvertretende Bürgermeisterin Uschi Schricker, Bürgermeister Werner Frohmader und Murat Cankurt, der Besitzer des Edeka-Ladens (von links), besichtigen die Baustelle am Thiersheimer Marktplatz. Foto: Peter Pirner

28.09.2020

Thiersheimer Marktplatz wird schöner

Derzeit lässt die Marktgemeinde die Kanäle und Wasserleitungen erneuern. Zudem wird das Breitbandkabel verlegt. Anschließend wird die gute Stube neu gestaltet. » mehr

Ein beliebter Treffpunkt für Erholungssuchende ist das Waldbad in Bad Alexandersbad. Allerdings ist die Fahrt dorthin eng, holprig und unbefestigt. Nun soll diese mit Fräsgut von der nahen B undestraße befestigt werden. Fotos: Herbert Scharf

27.08.2020

Weg zum Waldbad bald weniger holprig

Das Bad Alexandersbader Waldbad ist ein beliebter Treffpunkt für Erholungssuchende. Jetzt soll die unbefestigte Zufahrt verbessert werden. » mehr

Förster Victor Clauss (Zweiter von rechts) und WBV-Geschäftsführer Benedict Michel (rechts) erläutern den Waldbesitzern Beispiele für gelungenen Waldbau bei Marktleuthen. Foto: Katrin Lyda

01.11.2020

Die Mischung macht's

Waldbesitzer der Region informieren sich vor Ort über Waldumbau in Zeiten des Klimawandels. Die Natur hat viele gute Beispiele dafür. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lkw kracht in Warnleitanhänger Berg/Bad Steben

A 9: Lkw kracht in Warnleitanhänger | 24.11.2020 Berg/Bad Steben
» 35 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 Selb

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 | 22.11.2020 Selb
» 42 Bilder ansehen

Autor

Josef Rosner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 10. 2020
20:30 Uhr