Stefanie Süppel (links) vom Reisebüro Frank in Naila und ihre Kollegen können die Entscheidung des Auswärtigen Amtes, Spanien zum Risikogebiet einzustufen, nicht nachvollziehen; rechts im Bild Kundin Nicole Herber. Foto: Sandra Hüttner

17.08.2020

Hof

Hof
Massive Kritik an der Politik

Seit Freitag gilt Spanien als Corona-Risikogebiet. Sonst Urlaubs-Hotspot der Deutschen, macht sich jetzt Unsicherheit unter Urlaubern breit. Das spüren auch die hiesigen Reisebüros.

Premiumartikel

Dieser Premium-Artikel ist Teil unseres exklusiven Online-Inhaltes. Sichern Sie sich jetzt den Zugang zu allen Inhalten.

Bitte loggen Sie sich ein, um weiterlesen zu können. Melden Sie sich an und holen Sie sich einen Zugang zu unserem kostenpflichtigen Onlineangebot.