Hof

Trauer um Karlheinz Merkel

Mit großer Betroffenheit haben Gerichte und Anwälte in ganz Oberfranken die Nachricht vom frühen und plötzlichen Tod des Hofer Rechtsanwalts Karlheinz Merkel Kenntnis genommen.



Karlheinz Merkel, Rechtsanwalt aus Hof
Karlheinz Merkel, Rechtsanwalt aus Hof   Foto: Archiv

Hof - Wie seine Familie nun bestätigte, ist Merkel bereits vorige Woche verstorben.

Geboren wurde Merkel als fünftes Kind einer bildungsbürgerlichen Familie. Wie unter anderem seine Brüder Reinhard und Wolfgang trat er der Familientradition folgend in den Schwimmverein ein. Bei bayerischen Jahrgangs- und Mannschaftswettbewerben war er vorne mit dabei.

Nach dem Abitur am Jean-Paul-Gymnasium zog es ihn zum Studium nach Berlin, wo er neben Jura auch Vorlesungen in Philosophie hörte. Er promovierte 1995, der Titel seiner Doktorarbeit lautete "Die verfassungsgebende Gewalt des Volkes. Grundlagen und Dogmatik des Artikels 146 GG." In Berlin gründete er mit Freunden eine Kanzlei, er wurde juristischer Berater von Bündnis 90/ Die Grünen. Er beriet Bärbel Bohley und kooperierte mit Renate Künast. An der Ausarbeitung der Brandenburgischen Verfassung wirkte er als Mitglied des Verfassungsausschusses in den Jahren 1991 und 1992 mit.

Bevor er 1994 in die väterliche Kanzlei in Hof eintrat, hatte Merkel auch Einfluss auf den Gang der jüngeren deutschen Geschichte und der Wiedervereinigung. Mit der von ihm erhobenen Verfassungsklage verhinderte er es, dass bei der Wahl des ersten Bundestages nach der Wiedervereinigung die Bürgerrechtsgruppen der ehemaligen DDR der Fünf-Prozent-Klausel unterworfen wurden. Während die West-Grünen bei dieser Wahl an dieser Hürde scheiterten, konnten die Bürgerrechtler mit einem Ergebnis von 1,2 Prozent und acht Abgeordneten in den Bundestag einziehen. 1995 kehrte er in seine Heimatstadt Hof zurück.

Anwalt zu sein war ihm mehr Berufung als Beruf, sagte sein Bruder Wolfgang bei der Trauerfeier im Familienkreis. Die Verheißung von Freiheiten und Rechten, die in demokratischen Verfassungen niedergelegt sind, waren Karlheinz Merkel während seines ganzen Berufslebens von größter Bedeutung. Mit Leidenschaft kämpfte er dafür, dass sie für jeden seiner Mandanten nicht nur Versprechungen blieben, sondern zur Rechtswirklichkeit wurden.

Als Anwalt von Kristina Hänel, die als "Abtreibungsärztin" derzeit bundesweit Schlagzeilen macht, bekam Karlheinz Merkel nicht nur von Medien, sondern auch von den Richtern viel Lob. Das Urteil zur Revision beim Oberlandesgericht ist anhängig, und aus Überzeugung wollte er gerne mit seiner Mandantin für die Neugestaltung des Paragraf 219a vor das Bundesverfassungsgericht ziehen, wie er erst kürzlich im Gespräch mit unserer Zeitung versicherte.

Karlheinz Merkel hinterlässt eine Frau und einen erwachsenen Sohn. Joachim Dankbar/Kerstin Dolde

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 06. 2020
17:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abgeordnete Brüder Bundesverfassungsgericht Bärbel Bohley Bündnis 90/ Die Grünen Bürgerrechtler Deutscher Bundestag Erwachsene Familien Renate Künast Richter (Beruf) Söhne Trauer Verfassungen
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
"Theater kann man überall machen"

07.07.2020

"Theater kann man überall machen"

Das Junge Theater Hof hat den Zoo für sich entdeckt. Das Jugendstück "Schlafen Fische?" macht den Auftakt und verwandelt den tierischen Ausflugsort in eine Bühnenkulisse. » mehr

Kita

22.07.2020

Kitas im Corona-Dilemma

Ab September müssen Kindergartenkinder mit leichten Krankheitssymptomen nicht mehr zwangsläufig zu Hause bleiben. Sorge bereitet jedoch die Aussicht auf die nächste Erkältungswelle. » mehr

Genießt sein Rentnerdasein in Hof: Cosimo Bollino (rechts) mit Sohn Markus. Dennoch zieht es ihn immer wieder zu seinen Geschwistern nach Italien. Foto: Beier

19.01.2020

Wie ein Italiener in Hof sein Glück fand

Vor 60 Jahren kam Cosimo Bollino als Gastarbeiter aus Süditalien in die Region. Heute blickt der 84-Jährige zufrieden zurück auf sein Leben zwischen alter und neuer Heimat. » mehr

Thomas Kießling aus Hof will der früheren Diskothek im Kühnlenzhof 4 in Kronach wieder Leben einhauchen. Fotos: Frank Wunderatsch

07.06.2020

Hofer erweckt Kronacher Disco wieder zum Leben

Thomas Kießling plant in Kronach ein "Event-Center". Der Hofer will dem Areal des früheren "Royal" wieder Leben einhauchen. Impulsgeber ist der Lucas-Cranach-Campus. » mehr

Gefangen in Sorgen - so fühlt sich Doris Z. oft. Der Suizid ihres ältesten Sohnes hat dieses Gefühl noch verstärkt. Symbolbild: Adobe Stock/ Stanislaw Mikulski

21.12.2019

Ein Leben im Schatten

Doris Z. erträgt ihr Dasein nur schwer. Sie trauert um ihren verstorbenen Sohn, leidet unter chronischen Schmerzen und kämpft seit Jahren mit einer leeren Haushaltskasse. » mehr

Die Bühne des Kunstkaufhauses bleibt leer. Dort wo Alexander Kaiser normalerweise Kunst, Kultur und Gastronomie vereint, ist es still geworden.

28.04.2020

Die Gastronomen kämpfen

Kaum eine Branche trifft die Corona-Krise so stark wie die Gastronomie. Viele Wirte der Region sind am Ende ihrer Belastbarkeit. Doch es gibt auch ermutigende Signale von der Kundschaft. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wieder Ammoniak-Alarm in Kulmbach

Wieder Ammoniak-Alarm in Kulmbach | 06.08.2020 Kulmbach
» 6 Bilder ansehen

Dota Kehr und Lappalie in der Filzfabrik Hof

Dota Kehr und Lappalie in der Filzfabrik | 06.08.2020 Hof
» 44 Bilder ansehen

FC Trogen - SG Regnitzlosau Trogen

FC Trogen - SG Regnitzlosau |
» 62 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 06. 2020
17:20 Uhr