Kulmbach

"Bewegte Kunst"

Rund 30 Menschen haben am Samstag auf dem Kulmbacher Marktplatz Zeichnungen von Angelika Gigauri präsentiert. Sie wollten damit Kritik an den Maßnahmen gegen die Pandemie äußern.



Mit einer bewegten Kunstausstellung wollte ein Zusammenschluss "freier, selbstständig denkender Bürger, Kultur- und Kunstliebhaber, die mit gesunder Vor-Sicht leben", am Samstagvormittag auf dem Marktplatz die Bürger animieren, die von der Politik wegen Corona eingeleiteten Maßnahmen kritisch zu betrachten. Foto: Rainer Unger
Mit einer bewegten Kunstausstellung wollte ein Zusammenschluss "freier, selbstständig denkender Bürger, Kultur- und Kunstliebhaber, die mit gesunder Vor-Sicht leben", am Samstagvormittag auf dem Marktplatz die Bürger animieren, die von der Politik wegen Corona eingeleiteten Maßnahmen kritisch zu betrachten. Foto: Rainer Unger  

Kulmbach - Zu einer sogenannten Bewegten Kunstausstellung hat sich am Samstagvormittag ein Zusammenschluss "freier, selbstständig denkender Bürger, Kultur- und Kunstliebhaber, die mit gesunder Vor-Sicht leben", wie es auch auf einem Info-Plakat nachzulesen war, auf dem Kulmbacher Marktplatz getroffen. Die mehr als 30 Teilnehmer wollten die Menschen dazu bringen, die aufgrund der Coronapandemie eingeleiteten Maßnahmen kritisch zu beleuchten.

"Ich habe mich seit März mit dem Thema Corona und den deswegen von der Politik eingeleiteten Maßnahmen befasst", erläuterte beispielsweise Angelika Gigauri, eine der Initiatoren der Aktion. Sie habe sich künstlerisch damit auseinandergesetzt und seither mittlerweile insgesamt 30 Zeichnungen gefertigt, die sich mit der Thematik kritisch beschäftigen. Die 30 Werke und zusätzlich zwei Info-Tafeln wurden von den Teilnehmern auf dem Marktplatz auf einer abgegrenzten Fläche, dort, wo sich normalerweise die Stühle und Tische des Eiscafés Sanremo befinden, unter Einhaltung des Sicherheitsabstandes in die Höhe gehalten. In kurzen Zeitabständen bewegten sich die Teilnehmer jeweils um einen Platz weiter und rotierten somit auf dem Areal, sodass sich jede Zeichnung abwechselnd ganz vorne befand. Mit dieser "bewegten Kunstausstellung", bei der die Teilnehmer nicht sprachen, wollten sie in einer Art Mahnwache erreichen, so Angelika Gigauri, dass sich die Menschen Gedanken machen über die von der Politik eingeleiteten Maßnahmen, dass sie diese kritisch hinterfragen, eigenständig recherchieren und sich ihre eigene Meinung bilden.

"Wir möchten das Bewusstsein der Bürger aktivieren und auch erreichen, dass sie nach vorne blicken", sagte Angelika Gigauri. Sie bedauerte, dass der Zug vom Hallenbad bis zum Marktplatz, wie er ursprünglich geplant war, vom Gesundheitsamt beziehungsweise Landratsamt nicht genehmigt worden war. Die Aktion dauerte etwa eine halbe Stunde.

Autor

Rainer Unger
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 10. 2020
17:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Kulmbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der "Sparkassen-Schorsch" mit dem Geld im Strumpf.	Fotos: Erich Olbrich

30.11.2020

"Sparkassen-Schorsch" spart seit 35 Jahren

Seit 1985 sitzt eine lebensgroße Bronzefigur neben der Hauptstelle der Sparkasse Kulmbach-Kronach auf einer Steinbank: Der fleißige Sparer. » mehr

Wann kommt der E-Euro? Elektronische Zahlungsmittel könnten das Bargeld weiter verdrängen. Die weltweit größte Kryptowährung ist bislang der Bitcoin. Foto: Stefan Linß

29.11.2020

Bares wird Rares

Digitales Geld soll die Scheine und Münzen zunehmend ersetzen. Jonas Groß erforscht an der Universität Bayreuth, wie Krisen den Zahlungsverkehr verändern. » mehr

Ein Birkenwäldchen hat sich auf dem Grundstück entwickelt, die Krötenwanderung führt über das Areal und Molche leben dort. Anwohner fürchten mehr Hochwasser-Risiko, wenn die 3000 Quadratmeter große Fläche in der Hannes-Strehly-Straße bebaut werden sollte. Der Stadtrat hat jetzt das Verfahren dazu eingeleitet. Foto: Gabriele Fölsche

27.11.2020

Proteste rund um eine Baulücke

In der Hannes-Strehly- Straße soll eine Lücke geschlossen werden. Doch damit sind Anwohner und auch einige Stadträte nicht einverstanden. Das Verfahren nimmt trotzdem seinen geplanten Verlauf. » mehr

Ein Birkenwäldchen hat sich auf dem Grundstück entwickelt, die Krötenwanderung führt über das Areal und Molche leben dort. Anwohner fürchten mehr Hochwasser-Risiko, wenn die 3000 Quadratmeter große Fläche in der Hannes-Strehly-Straße bebaut werden sollte. Der Stadtrat hat jetzt das Verfahren dazu eingeleitet. Foto: Gabriele Fölsche

27.11.2020

Proteste rund um eine Baulücke

In der Hannes-Strehly- Straße soll eine Lücke geschlossen werden. Doch damit sind Anwohner und auch einige Stadträte nicht einverstanden. Das Verfahren nimmt trotzdem seinen geplanten Verlauf. » mehr

"Schütz dich, bevor es zu spät ist!" Mit dieser drastischen Botschaft, die demnächst auch auf großen Plakaten zu sehen sein wird, machen (von links) der Leiter der Koordinierungsgruppe Corona am Landratsamt, Oliver Hempfling, Landrat Klaus Peter Söllner und Amtsärztin Dr. Camelia Fiedler auf die nach wie vor angespannte Infektionslage aufmerksam. Das Plakat kann sich jeder auch von der Homepage des Landratsamts laden und verwenden. Foto: Melitta Burger

27.11.2020

Gesundheitsbehörde mahnt zur Vorsicht

Ohne den Teil-Lockdown, sind sich die Behörden in Kulmbach sicher, wäre das Infektionsgeschehen weit schlimmer als jetzt. Erneut appellieren die Verantwortlichen, sich an die Regeln zu halten. » mehr

An der Leuchtreklame des Kulmbacher Einkaufszentrum werden bald zwei Schilder fehlen. Neben dem Modemarkt Adler verlässt auch der Kräuterladen Elsbeth Müller das "Fritz". Foto: Stefan Linß

27.11.2020

Impfzentrum wird im "Fritz" eingerichtet

Auch der Landkreis Kulmbach rüstet sich bereits für den Start der Corona-Impfaktion. Landrat Klaus Peter Söllner gab am Freitag bekannt, dass das Zentrum wohl im vierten Stock des Einkaufszentrums "Fritz" in Kulmbach ein... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

29.11.2020 Bilder Lebkuchenmarkt Rehau - Sonntag

Lebkuchenmarkt Rehau - Sonntag | 29.11.2020 Rehau
» 40 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 Selb

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 | 22.11.2020 Selb
» 42 Bilder ansehen

Autor

Rainer Unger

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 10. 2020
17:58 Uhr