Kulmbach

Der FWV wird moderner

Das neue Motto des großen Wandervereins lautet: "Heimat liegt in unserer Natur". Jetzt präsentiert er ein Magazin mit neuem Konzept.



Das neue Magazin des Frankenwaldvereins präsentierte FWV-Hauptvorsitzender Dieter Frank (links). Mit im Bild in der Mitte im grünen Shirt FWV-Geschäftsführerin Marlene Roßner, von rechts der Hofer Landrat Oliver Bär, Magazingestalter Sebastian Faltenbacher, Landrat Klaus Peter Söllner und Bürgermeister Christian Ruppert aus Presseck sowie Zweiter von links der stellvertretende Kronacher Landrat Gerhard Wunder.	Fotos: Klaus Klaschka
Das neue Magazin des Frankenwaldvereins präsentierte FWV-Hauptvorsitzender Dieter Frank (links). Mit im Bild in der Mitte im grünen Shirt FWV-Geschäftsführerin Marlene Roßner, von rechts der Hofer Landrat Oliver Bär, Magazingestalter Sebastian Faltenbacher, Landrat Klaus Peter Söllner und Bürgermeister Christian Ruppert aus Presseck sowie Zweiter von links der stellvertretende Kronacher Landrat Gerhard Wunder. Fotos: Klaus Klaschka   » zu den Bildern

Presseck - "Auf neuen Wegen" geht der Frankenwaldverein (FWV) mit einem völlig überarbeiteten Magazin. Zur Präsentation hatte Hauptvorsitzender Dieter Frank die drei Frankenwald-Landräte Klaus Peter Söllner (Kulmbach), Oliver Bär (Hof) und Gerhard Wunder (Stellvertreter in Kronach) ins Wanderheim des FWV im Pressecker Ortsteil Schmölz eingeladen. Das neue Konzept für das Magazin ist, wie Frank erläuterte, zeitgemäßer und verknüpft nun auch über QR-Codes die in der Zeitschrift dargestellten Themen mit erweiterten Berichten, die im Internet abrufbar sind. Geändert und deutlicher ist auch das Logo des Frankenwaldvereins: Die drei Buchstaben "fwv" übereinander zwischen zwei Nadelbäumen sind zwar geblieben, worum es bei "fwv" geht, steht nun deutlich lesbar daneben. Dieses Logo steht auch den örtlichen Gruppen zur Verfügung. Die können sich selbst unter dem Schriftzug "Frankenwaldverein" bezeichnen, anstelle des neuen Mottos des Hauptvereins, das doppeldeutig, verstanden werden will: "Heimat liegt in unserer Natur". Nachdem das Magazin in seiner bisherigen Form eingestellt wurde, erklärte Dieter Frank, habe sich der Hauptverein nach einem neuen Konzept umgesehen. Schließlich habe das von Sebastian Faltenbacher "praktisch auf Anhieb" überzeugt. Mit der Jugendbewegung "Fridays for Future" und einer allgemein neuen Aufmerksamkeit auf die nahe liegenden Regionen und insbesondere Natur überhaupt in der Folge der Corona-Pandemie habe er die Chance nutzen wollen, den Frankenwald dementsprechend zeitgemäßer darzustellen, sagte Faltenbacher zu seinen Überlegungen. Die Primärfarben Grün über Ocker nach Grün habe er beibehalten, belebter sind nun aber die Fotos. "Wir wollen nicht altbacken und langweilig daherkommen." Das Magazin sei auch nicht nur für die Mitglieder des Vereins gedacht. Es soll auch in öffentlichen Gebäuden ausgelegt werden.

Im Magazin deutlicher dargestellt werden soll vor allem das, was der Frankenwaldverein in der Region tut. Dazu gehört das Engagement der Ehrenamtlichen, die die 4200 Kilometer Wanderwege in Ordnung halten, aber auch die verschiedenen Aktivitäten der Ortsvereine, außerdem einzelne Wanderrouten und -ziele und Besonderheiten wie zum Beispiel im ersten Heft der Bericht von Dr. Ulrich Wirz über das Haus Marteau. Dazu kommt Praktisches wie zum Beispiel im aktuellen Heft Tipps von Fachmann Neumeister zum richtigen Schuhwerk für Wanderer.

Der zeitgemäße "Auftritt" des Frankenwalds sei wichtig, betonte der Kulmbacher Landrat Klaus Peter Söllner. "Denn alle touristischen Bemühungen könnten wir uns ohne den Frankenwaldverein schenken." Die Kombination "von gedruckter Zeitschrift und digitaler Welt" hob Gerhard Wunder hervor, da man damit bei steigendem Interesse an Natur überhaupt noch mehr Leute für den Frankenwald gewinnen könne. Bei einem ersten Durchblättern betonte zudem Oliver Bär, dass das neue Magazin nicht nur optisch frischer sei, sondern weiterhin inhaltliche Qualität zeige. Für die beabsichtigte Außenwirkung des FWV schätzte zudem der Pressecker Bürgermeister Christian Ruppert die Kombination von Tradition und deren Verbindung mit der neuen (digitalen) Zeit.

Autor
Klaus Kaschka

Klaus Klaschka

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 09. 2020
17:28 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Dieter Frank Digitaltechnik Gebäude Gerhard Wunder Landräte Ortsteil Wanderer Wanderrouten Wandervereine Wanderwege
Presseck
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Sechs neue Panoramatafeln stehen jetzt auf Aussichtspunkten rund um Presseck. Unser Bild zeigt (von links) an der neuen Panoramatafel auf dem Schnebeser Knock Altbürgermeister Erhard Hildner, Geschäftsführer Dietrich Förster vom Naturpark Frankenwald, Ludwig Freiherr von Lerchenfeld, Pressecks Bürgermeister Christian Ruppert, sein Vorgänger Siegfried Beyer, Landrat Klaus Peter Söllner, zweiter Bürgermeister Ludwig Ruml, der Obmann der Pressecker Ortsgruppe des Frankenwaldvereines, Willibald Gareiß, Ralf Jungbauer, Hauptvorsitzender des Frankenwaldverein Dieter Frank und Christine Faust.	Foto: Klaus-Peter Wulf

20.07.2020

Schöne Aussichten - jetzt auch mit Erläuterung

Für Wanderer auf den Höhen rund um Presseck gibt es einen neuen Service: Sechs Panoramatafeln beschreiben die Umgebung. » mehr

Rund um den Turm ist der Wald so hoch gewachsen, dass er die Aussicht von der nur 20 Meter hohen Plattform versperrt.	Fotos: privat

28.08.2020

Bekommt Presseck einen neuen Knockturm?

Der Aussichtsturm, an dem viele Wanderwege vorbeiführen, ist derzeit gesperrt. Das hölzerne Bauwerk ist marode. Der Frankenwaldverein als Eigentümer denkt über einen Neubau nach. » mehr

Wandern auf dem Frankenwaldsteig soll noch attraktiver werden. Am Mittwoch wurde in Kronach ein 92-seitiger Tourbegleiter vorgestellt, der Interessierten noch mehr Lust darauf machen soll, die Wanderschuhe zu schnüren. Foto: Maria Setale / Frankenwald Tourismus Service Center

12.03.2020

Wandern mit Plan

Für den Frankenwaldsteig gibt es ab sofort einen Tourbegleiter mit allen wichtigen Infos – analog wie digital. Dadurch will man mehr Touristen auf den Wanderweg locken. » mehr

Blick über Schlegel hinweg in Richtung Fichtelgebirge: Maik Rechenbach und eine Begleiterin bei einer Tour über die "Frankenwald-Steigla".	Foto: privat

25.10.2020

Fan der "Frankenwald-Steigla"

Maik Rechenbach aus Wurzbach schwärmt für Wandertouren in der Region. Vor allem ein Wegenetz hat es ihm dabei angetan. » mehr

Ein Stückchen Frankreich mitten in Franken - der Franzosen-Weg bei Wirsberg ist einer von 31 Frankenwald-Steigla. Die gut ausgeschilderten Wege eignen sich für Ganz- und Halbtagestouren und sind bei Touristen und Einheimischen gleichermaßen beliebt. Foto: Stefan Linß

12.10.2020

Wander-Boom setzt sich fort

Die Herbstzeit lockt verstärkt Ausflügler und Touristen in die Natur. Im gesamten Frankenwald steigt die Nachfrage nach Wanderwegen und nach Einkehrmöglichkeiten. » mehr

Die neueste Infotafel aus Kulmbacher Produktion wird künftig an einem Wanderweg im Teutoburger Wald stehen. Kathrin Konrad hat am Großformatplattendrucker viel Arbeit. Foto: Stefan Linß

07.09.2020

Neue Schilder braucht das Land

Torsten Pascholds Handwerksbetrieb hat sich auf touristische Leitsysteme spezialisiert. Der Megatrend Wandern beschert der Kulmbacher Firma volle Auftragsbücher. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Die Weihnachtsbeleuchtung in der Marienstraße wird angebracht Hof

Weihnachtsbeleuchtung in der Hofer Marienstraße | 26.11.2020 Hof
» 12 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 Selb

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 | 22.11.2020 Selb
» 42 Bilder ansehen

Autor
Klaus Kaschka

Klaus Klaschka

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 09. 2020
17:28 Uhr