Kulmbach

Guter Schulanfang dank Spenden

Kiwanis und die Tafel statten Abc-Schüttzen, deren Eltern nicht so viel Geld zur Verfügung haben, mit Schultüten und Ranzen aus. Heute ist der große Tag der Kleinen.



Bestens ausgestattet für den ersten Schultag: Elis (Dritter von links) und Erik (Dritter von rechts) gehörten zu den elf Erstklässlern, die am Freitag ihre neuen Schulranzen in Empfang nehmen konnten. Tafel-Chefin Elfriede Höhn und ihre Mitarbeiterin Martina Bütterich, sowie Kiwanis-Präsidentin Sigrid Daum und Vizepräsidentin Sabine Kretschmar (hinten von links) freuten sich mit ihnen.	Foto: Dieter Hübner
Bestens ausgestattet für den ersten Schultag: Elis (Dritter von links) und Erik (Dritter von rechts) gehörten zu den elf Erstklässlern, die am Freitag ihre neuen Schulranzen in Empfang nehmen konnten. Tafel-Chefin Elfriede Höhn und ihre Mitarbeiterin Martina Bütterich, sowie Kiwanis-Präsidentin Sigrid Daum und Vizepräsidentin Sabine Kretschmar (hinten von links) freuten sich mit ihnen. Foto: Dieter Hübner  

Kulmbach - Erik ist eines von 473 Kindern, die heute im Stadt und Landkreis Kulmbach eingeschult werden. Vorsichtshalber wird ihn seine Mama in den ersten Tagen noch zur Oberen Schule begleiten. Aber Erik kennt den Weg schon und wird ihn bald alleine gehen können. Denn Erik ist ein Praktiker. Das sieht man schon an seinem neuen Schulranzen, auf dem ein großer Traktor abgebildet ist. Den hat er sich bei der Schulranzen-Party ausgesucht, die der Kiwanis-Club Kulmbach am 6. Juni zusammen mit der Kulmbacher Tafel veranstaltet hat.

Auch Elis aus Stadtsteinach war damals dabei. Aber bei der Übergabe der Ranzen an die neuen Erstklässler am Freitag war sie sich nicht mehr ganz sicher, welches Motiv sie eigentlich ausgewählt hatte. Nachdem sie die verschiedenen Exemplare etwas genauer inspiziert hatte, die in den Räumen der Tafel in Reih und Glied aufgestellt waren, erinnerte sie sich doch: Es war das pinkfarbene mit einem Pferd als Hingucker.

Zum dreizehnten Mal führt der Kulmbacher Service-Club diese Aktion für Kinder aus Familien mit geringem Einkommen durch. Unterstützt wird sie dabei von der Kulmbacher Tafel, dem Büroausstatter Renner & Rehm und der Firma Lidl. Elf neue Schulanfänger konnten so rechtzeitig vor Schulbeginn ihren Wunschranzen in Empfang nehmen. "Der wurde den Kindern bei der Auswahl-Party im Juni gleich ergonomisch angepasst, denn er soll sie ja bis zur vierten Klasse begleiten", informierte Kiwanis-Präsidentin Sigrid Daum. Eingearbeitete verstellbare Rückenpolster sorgen zusätzlich dafür, dass er auch mitwachsen kann.

Und die neue Schultasche ist auch bestens ausgestattet, mit einem Feder-, einem Schlampermäppchen und einem Sportbeutel. Zusätzlich spendierte der Kiwanis-Club noch einen Stoffbeutel mit Mal- und Zeichenblock, Farbkasten, Pinsel, Wachsmalkreiden, und Knetmasse als Grundausstattung. Die von der Tafel zur Verfügung gestellten Schultüten enthalten ein Lego-Paket, für die "süße Füllung" sorgte die Firma Lidl. Das war aber noch nicht alles. Die Koinor-Horst-Müller-Stiftung in Burgkunstadt, die durch Förderung sozialer Härtefälle nicht nur in Oberfranken einen Beitrag für die Gesellschaft leistet, komplettierte die umfangreiche Erstausstattung mit einem Gutschein über 25 Euro, mit dem sich die Familien weitere Schulmaterialien kaufen können.

Autor

Dieter Hübner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 09. 2020
17:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Einschulung Eltern Ergonomie Erstklässler Familien Lidl Löhne und Einkommen Mütter Schulanfang Schulanfänger Schultüten
Kulmbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
"Vom Bauernbub zum Telstars-Peter" heißt das Buch, in dem Peter Stübinger seine Erinnerungen an ein ebenso ungewöhnliches wie erfolgreiches und meistens auch glückliches Leben beschrieben hat. Foto: Melitta Burger

22.11.2020

Geschichten eines unglaublichen Lebens

Peter Stübinger, der "Telstars-Peter", hat in einem Buch beschrieben, was er alles erlebt hat: das harte Leben auf einem Bauernhof ebenso wie den Erfolg als Musiker. » mehr

Ob mit Einhorn oder anderer Deko: Einmal im Jahr, so wieder am nächsten Dienstag, haben Schultüten Hochkonjunktur. Und sie werden auch in Kulmbach das Straßenbild bunt färben. Foto: Christian Charisius/dpa

03.09.2020

So starten die Schulen am Dienstag

Auch unter den Vorzeichen von Corona: Nächste Woche beginnt im Landkreis Kulmbach wieder der Unterricht. » mehr

Die freie Zeit nutzten manche, um das Fahrradfahren zu erlernen.

25.05.2020

Endlich: Behinderte Kinder dürfen Eltern wieder treffen

Wegen der Corona-Pandemie durften die Kinder im Rehbergheim 77 Tage lang ihre Eltern nicht treffen. Dies war eine harte, aber auch befruchtende Zeit, die nun vorbei ist. » mehr

Das Ehepaar Edeltraud und Karl Gerlinger (Mitte) "beliefern" die Museen im Mönchshof mit allerlei historischem Hausrat, der eine ganz eigene Geschichte der Wiedervereinigung erzählt. Mit im Bild Karola Helm, Verantwortliche für das Museumspädagogische Zentrum und Eventmanagerin der Museen im Kulmbacher Mönchshof (links), und geschäftsführender Museumsleiter Bernhard Sauermann.	Foto: Sigrid Daum-Sauermann

18.10.2020

Wie kam die Kartoffelpresse über die Grenze?

Warum kleine Dinge oft die wertvollsten sind: Eine deutsch-deutsche Geschichte über Flucht, neue Heimat, Wiedervereinigung auf Raten und ein Kulmbacher Museum. » mehr

Mit ihrer Halbschwester Doris (links) unternahm Margitta Gückel einen Ausflug in das Zillertal zum Stausee Schlegeis. Foto: privat

23.08.2020

Margitta Gückel findet ihre Halbgeschwister

Im Alter von mehr als 60 Jahren entdeckt eine Frau, dass ihre Familie weit größer ist, als sie je dachte. Darüber hat sie jetzt ein Buch geschrieben, das bei den Lesern gut ankommt. » mehr

Die Vorsitzende der Kulmbacher Tafel, Elfriede Höhn, Kiwanis-Präsidentin Ute Salzwedel mit ihrem Team Rosi Müller (von links), Doris Rötche (3. v. r.) und Vizepräsidentin Sigrid Daum (r.), sowie Barbara Rehm und Kaplan Christian Montag, freuen sich mit den künftigen Erstklässlern. Foto: Dieter Hübner

Aktualisiert am 09.09.2018

Gut gerüstet für den ersten Schultag

Der Kiwanis-Club beschenkt Erstklässler in der Kulmbacher Tafel mit gut gefüllten Schultüten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

29.11.2020 Bilder Lebkuchenmarkt Rehau - Sonntag

Lebkuchenmarkt Rehau - Sonntag | 29.11.2020 Rehau
» 40 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 Selb

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 | 22.11.2020 Selb
» 42 Bilder ansehen

Autor

Dieter Hübner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 09. 2020
17:32 Uhr