Kulmbach

Malen mit der Maus

Waltraud Caroline Keyn bearbeitet Fotos aus der heimischen Natur digital. Ihre neuesten Werke sind nun an der Akademie für Neue Medien zu sehen.



Eine Vielzahl von Freunden wie Irmgard Nehmzow (Mitte) begrüßte Waltraud Caroline Keyn (rechts) zur Vernissage ihrer Einzelausstellung in der Akademie für Neue Medien (rechts deren Leiter Thomas Nagel).	Fotos: Klaus Klaschka
Eine Vielzahl von Freunden wie Irmgard Nehmzow (Mitte) begrüßte Waltraud Caroline Keyn (rechts) zur Vernissage ihrer Einzelausstellung in der Akademie für Neue Medien (rechts deren Leiter Thomas Nagel). Fotos: Klaus Klaschka   » zu den Bildern

Kulmbach - Nicht von ungefähr präsentiert Waltraud Caroline Keyn ihre aktuelle Einzelausstellung in den nächsten zwei Wochen in der Akademie für Neue Medien. Mit neuen Medien beschäftigt sich die Kulmbacher Künstlerin nämlich in jüngster Zeit fast nur noch ausschließlich. Konkret bearbeitet sie nun Fotos aus der Natur der heimischen Gefilde. Sie verändert, verfremdet manchmal die banalen Motive zu grob strukturierten Farbclustern. Die erinnern zwar noch an ihre früheren abstrakten und farbintensiven Gemälde, lassen aber das Ursprungsmotiv nach wie vor erkennen, wenigstens jedoch erahnen.

Noch bis 25. September

Die Ausstellung ist bis 25. September werktags von 9 bis 17 Uhr in der Akademie für Neue Medien, Rentamtsgäßchen 2, erster Stock, zu besichtigen.


Diese, ihre "neue" Kunst sieht sie zudem auch pädagogisch: "Mit digitaler Bearbeitung von digitalen Fotografien kann man junge Leute heute wahrscheinlich leichter an bildende Kunst heranführen", sagte sie bei der Vernissage ihrer Ausstellung am Wochenende in den Räumen der Akademie.

Waltraud Caroline Keyn ist in Sanspareil geboren, studierte später in Augsburg und war 29 Jahre Lehrerin für Kunst und technisches Werken, bis sie für 17 Jahre nach Italien auswanderte. Seither widmet sie sich nur noch ihrer Kunst und stellte bislang weltweit meist großformatige abstrakte Bilder aus: "Malerei mit der Farbe als dominierendes Element", wie sie diese selbst charakterisiert.

Seit einigen Jahren wieder zurück in der alten Heimat, hat sie ihre künstlerische Motivation nun praktisch aber umgekehrt. "Während ich die meiste Zeit der abstrakten, atmosphärischen und farbigen Gestaltung mit symbolhaftem Bezug zur Realität widmete, gehe ich seit zwei Jahren von der realen Außenwelt aus", beschreibt sie diesen Wechsel. "Mein Anliegen ist es nun, auch die Technik der Fotografie und der neuen Computermedien mit in meine künstlerische Arbeit einzubeziehen. Die Realität als Ausgangsidee, meistens die Natur unserer schönen fränkischen Heimat, versuche ich in Form und Farbe, als Zeichen und Fläche in eine eigene ,expressive Bildaussage‘ umzuwandeln."

Waltraud Caroline Keyn malt nun mit der Computer-Maus, banalisiert sie das Handwerk ihrer künstlerischen Arbeiten.

Hundert Bilder habe sie im vergangenen halben Jahr in dieser Weise geschaffen, berichtet Keyn. 40 davon hatte sie für die Ausstellung vorgesehen. "25 waren in der Akademie leider nur unterzubringen" - in den niedrigen Räumen zumeist die kleineren Formate - bis auf das auf Seide gedruckte großformatige Schneckenhaus, das sie bereits in der jüngsten Ausstellung des Kulmbacher Kunstvereins gezeigt hatte. Dem gab sie den Titel "Wenn du nicht raus kannst, dann geh nach innen", womit sie ihren Vorschlag im Umgang mit der Corona-Pandemie symbolisierte. Für den Hausherrn der Akademie für Neue Medien, deren Leiter Thomas Nagel, war die Ausstellung nun auch ein erster Sonnenstrahl dafür, dass es mit dem künstlerischen Leben in Kulmbach wieder weiter geht. Denn obwohl sich zur Vernissage vorab nur vier Besucher angemeldet hatten, war tatsächlich ein unerwartet Mehrfaches an Besuchern gekommen, die Waltraud Caroline Keyn allesamt als Freunde begrüßte, insbesondere auch Estefania Rodriguez aus Coburg, die mit dezenten Songs und Chansons zur Gitarre der Vernissage musikalische Farben verlieh.

Autor
Klaus Kaschka

Klaus Klaschka

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 09. 2020
15:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ausstellungen und Publikumsschauen Chanson Digitaltechnik Einzelausstellungen Fotografie Fotografien Kunstvereine Malerei Technik Thomas Nagel Vernissagen
Kulmbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Hannah-Katharina Martin freut sich, die Arbeiten von Phillip Janta den Kulmbachern in der Oberen Stadtgalerie präsentieren zu können.	Foto: Rainer Unger

05.10.2020

Farbwelten aus einem Paradies

Der Leipziger Künstler Phillip Janta präsentiert seine Werke in der Oberen Stadtgalerie. Er spricht über seinen mentalen Rückzugsort. » mehr

An die Ausstellung mit Plakaten und Karten aus zehn Jahren Kunstverein erinnerte Vorsitzender Karl-Heinz Greim in der Mitgliederversammlung.	Foto: kdk

27.09.2020

Kunstverein setzt aufs Turbinenhaus

Die Vereinigung kehrt nach mehrmonatiger Zwangspause Schritt für Schritt in die Öffentlichkeit zurück. Für dieses Jahr sind noch zwei Ausstellungen geplant. » mehr

Klaus Klein aus Bingen am Rhein erklärt einer Besucherin seine Technik. Foto: privat

25.02.2020

Werke, die der Fantasie Freiraum geben

Noch bis zum 17. April ist in der Galerie Kotyba in Kulmbach die Werkschau 2020 zu sehen. Gezeigt werden Werke aus dem Bereich Malerei, Grafik, Zeichnung und Plastik. » mehr

In der Ausstellung "Momentaufnahme" gibt Martin Rehm Einblicke in diverse Foto-Projekte. Foto: Rainer Unger

28.10.2020

Mit Gedanken auf Reisen gehen

"Momentaufnahme": Unter diesem Motto sind bis zum 13. November Fotografien von Martin Rehm in der Kunstgalerie von Marion Kotyba zu sehen. » mehr

Die Fotogemeinschaft Dresden präsentiert sich in den kommenden Wochen im "Fritz." Unser Bild von der Vernissage am Samstag zeigt (von links) Stadt- und Kreisrat Thomas Nagel, Anke Berger von der Fotogemeinschaft Dresden, FAC-Vorsitzenden Mike Schwalbach und Centermanagerin Anja Curioso Naiaretti. Foto: Rainer Unger

20.07.2020

Die ganze Welt im Fokus der Kamera

Länder, Menschen, Landschaftsbilder: Die Fotofreunde Dresden zeigen in ihrer Ausstellung im "Fritz" vielfältige Eindrücke von ihren Reisen. » mehr

Hier greifen Farbenspiele ineinander: Mit textilen Werkstoffen arbeitet die Künstlerin Claudia Hölzel.	Fotos: Gabriele Fölsche

15.10.2020

Im Badhaus wird es Licht

Vom Eierschalen-Porzellan bis hin zur Kalligrafie: Vier renommierte Künstlerinnen aus der Region stellen derzeit im Badhaus in Kulmbach aus. Ihre Stile könnten unterschiedlicher kaum sein. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unbekannter fährt Verkehrsschild um

Hof: Verkehrsschild umgefahren |
» 7 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 Selb

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 | 22.11.2020 Selb
» 42 Bilder ansehen

Autor
Klaus Kaschka

Klaus Klaschka

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 09. 2020
15:30 Uhr