Kulmbach

Manuela Schraml will gute Begleiterin sein

Die katholische Kita in Ludwigschorgast hat ihre neue Leiterin begrüßt. Gleichzeitig wurde Tanja Hattinger zum 25-jährigen Dienstjubiläum geehrt.



In ihr Amt als neue Leiterin der Kindertagesstätte Ludwigschorgast wurde Manuela Schraml (vorne Mitte) durch die Gemeinde eingeführt. Erzieherin Tanja Hattinger (rechts daneben) konnte gleichzeitig ihr 25-jähriges Dienstjubiläum feiern. Weiter im Bild (vorne von rechts) Heike Fröbel, Julia Zink und Monika Braunersreuther vom KiTa-Team. Hinten (von rechts) Bürgermeisterin Doris Leithner-Bisani, Kirchenpfleger Michael Rief und Kindergartenbeauftragte Birigit Rief, links Pfarrer Michal Osak, der die Feierstunde ebenfalls begleitete. Foto: Tobias Braunersreuther
In ihr Amt als neue Leiterin der Kindertagesstätte Ludwigschorgast wurde Manuela Schraml (vorne Mitte) durch die Gemeinde eingeführt. Erzieherin Tanja Hattinger (rechts daneben) konnte gleichzeitig ihr 25-jähriges Dienstjubiläum feiern. Weiter im Bild (vorne von rechts) Heike Fröbel, Julia Zink und Monika Braunersreuther vom KiTa-Team. Hinten (von rechts) Bürgermeisterin Doris Leithner-Bisani, Kirchenpfleger Michael Rief und Kindergartenbeauftragte Birigit Rief, links Pfarrer Michal Osak, der die Feierstunde ebenfalls begleitete. Foto: Tobias Braunersreuther  

Ludwigschorgast - Die katholische Kindertagesstätte St. Elisabeth in Ludwigschorgast hat eine neue Leiterin. Am 1. September trat Manuela Schraml ihren Dienst als Nachfolgerin von Franziska Kammermeier in der dreigruppigen Einrichtung an. Jetzt wurde sie im Sonntagsgottesdienst offiziell in ihr Amt eingeführt. Mit dem Spruch "Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast", zitierte Pfarrer Michal Osak weise Worte in seiner Begrüßungsrede.

"Ich bin hier sehr gut aufgenommen worden, fühle mich wohl, genieße die familiäre Atmosphäre und freue mich auf meine neue Aufgabe", betonte Manuela Schraml bei ihrer persönlichen Vorstellung. Als überzeugte Teamplayerin brauche sie das Miteinander, eine offene und wertschätzende Kommunikation.

Sie wohnt in Kulmbach-Leuchau, hat zwei erwachsene Söhne und zwei Enkelkinder. Während ihrer Berufsjahre konnte die 49-Jährige wertvolle Erfahrungen in verschiedenen Bereichen von der Gruppenleitung im Kindergarten über die Sprachförderung und rhythmisch-musikalischen Früherziehung bis hin zur Bereichsleitung Krippe mit Ausbildung zur Krippenpädagogin sammeln. Vom Juni 2018 bis Oktober 2019 habe sie die Kindertagesstätte in Kupferberg als Elternzeitvertretung geleitet. Vor Aufnahme der Tätigkeit in Ludwigschorgast arbeitete die neue Leiterin in der AWO-Kindertagesstätte "Herbert Kneitz" in Wirsberg als Fachkraft für Sprach-Kitas im Rahmen des Programms "Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist" Um jedem Kind und dessen Familie ein guter Begleiter zu sein, sei ihr in ihrem Beruf als Erzieherin die Orientierung an christlichen Werten äußerst wichtig. Manuela Schramls Hobby ist die Musik. Singen, Gitarre spielen und Tanzen konnte sie bisher in all ihren Tätigkeitsfeldern erfolgreich und vielseitig einsetzen. Gleichzeitig konnte Tanja Hattinger ihr 25-jähriges Dienstjubiläum feiern. "Du hast dich immer dem Wohl der Kinder verschrieben", sagte Kirchenpfleger Michael Rief in seiner Laudatio.

Ihre Ausbildung zur Erzieherin habe sie 1995 erfolgreich abgeschlossen und am 1. September 1995 ihren Dienst im Kindergarten in Enchenreuth angetreten, wo sie bis zur Geburt ihres Sohnes tätig war. Nach der Elternzeit wechselte die Jubilarin zum 1. September 2002 - zunächst als Elternzeitvertretung - in den Kindergarten Ludwigschorgast, "worüber wir sehr glücklich sind". Bis 2019 oblag ihr die Gesamtleitung der Einrichtung. In diese Zeit fiel unter anderem der Anbau der Kinderkrippe sowie der Beginn der Arbeiten für den Erweiterungsbau. Nach Fertigstellung der Krippe übernahm sie mit Heike Fröbel die Krippengruppe.

"Tanja Hattinger zeigt immer vollen Einsatz, bildet sich mit großem Erfolg fort, um den sich ständig verändernden Anforderungen in der Kinderbetreuung gerecht zu werden", so der Kirchenpfleger. Seinen Worten zufolge funktioniere die Zusammenarbeit mit der Pfarrgemeinde Ludwigschorgast als Träger der KiTa sowie der Marktgemeinde und dem gesamten Team der Kindertagesstätte beispiellos. Rief: "Die Arbeit von Tanja Hattinger über all die Jahre hinweg ist geprägt von hohem Engagement und der Bereitschaft, neue Herausforderungen und Aufgaben anzugehen. Vielseitige Einsatzbereitschaft, hohe Motivation, unkomplizierte Herangehensweisen und ein gutes, harmonisches Miteinander machen sie zu einer überaus geschätzten und beliebten Kollegin und Mitarbeiterin." Im vergangenen Jahr habe die 46-Jährige auf eigenem Wunsch die Gesamtleitung der Kindertagesstätte abgegeben. Sie wollte von den Verwaltungsaufgaben entlastet werden, um sich wieder verstärkt der Arbeit mit den Kindern widmen zu können. "Jedes Kind ist einzigartig, wundervoll und etwas Besonderes." Nach diesem Motto begleite und fördere Tanja Hattinger die Kinder", würdigte Pfarrer Osak. Er gratulierte zum Jubiläum ganz herzlich und überreichte die Ehrenurkunde des Freistaates Bayern. Letztlich dankte der Geistliche der Kindergartenbeauftragten Birgit Rief für ihre geleistete Arbeit.

Autor

Tobias Braunersreuther
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 09. 2020
17:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Erwachsene Erzieherinnen und Erzieher Fachkräfte Familien Katholizismus Kinder und Jugendliche Mitarbeiter und Personal Pfarrer und Pastoren Sprache Söhne
Ludwigschorgast
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Am Gebäude Oberhacken 4 prangt dieser Gedenkstein an Johann Eck. Foto: Erich Olbrich

13.07.2020

Denkmal für einen großen Sohn der Stadt

Ein Steinrelief im Oberhacken erinnert an den ersten evangelischen Pfarrer Kulmbachs. Von 1524 an verbreitete er die Lehren der Reformation. » mehr

Die freie Zeit nutzten manche, um das Fahrradfahren zu erlernen.

25.05.2020

Endlich: Behinderte Kinder dürfen Eltern wieder treffen

Wegen der Corona-Pandemie durften die Kinder im Rehbergheim 77 Tage lang ihre Eltern nicht treffen. Dies war eine harte, aber auch befruchtende Zeit, die nun vorbei ist. » mehr

Der alte Brunnen bei der Gaststätte "Zur Post" in Untersteinach nach

Aktualisiert am 14.05.2020

Aufbruch ins Ungewisse

Vom harten Los, ein Flüchtling zu sein: Auf abenteuerlichen Pfaden gelangt die junge Lucie Dirks im Jahr 1945 mit ihrem kleinen Sohn nach Untersteinach. Der Anfang dort ist allerdings nicht leicht. » mehr

Seinen Abschiedsgottesdienst feierte der Untersteinacher Pfarrer Wolfgang Oertel aus Platzgründen nicht in seiner Kirchengemeinde, sondern in der Kulmbacher Petrikirche. Ab Februar wird der vielseitige Geistliche als Dekan in Münchberg arbeiten.	Fotos: Werner Oetter

26.10.2020

Der Biker-Pfarrer sagt Ade

Wolfgang Oertel nimmt in der Kulmbacher Petrikirche Abschied von seiner Kirchengemeinde und vielen Wegbegleitern. Im Februar tritt er seinen Dienst als Dekan an. » mehr

Die Stühle sind hochgestellt: Verwaist ist immer noch das Foyer des Jugendhauses Weihermühle.	Fotos: Stephan Herbert Fuchs

23.06.2020

Kein Gast - kein Geld

Das evangelische Jugendhaus Weihermühle leidet unter den Folgen der coronabedingten gesellschaftlichen Einschränkungen. Seit Mitte März gab es dort keine Übernachtung mehr. » mehr

Mit den Immobilienpreisen geht es im Kreis Kulmbach aufwärts. Allerdings beträgt die Steigung nicht wie am Burghaiger Dorfberg läppische 13 Prozent. Der Geldumsatz im Immobilienmarkt hat sich seit 2016 verdoppelt und somit auf ungeahnte Höhen gesteigert. Fotos: Stefan Linß

22.10.2020

Immobilienmarkt gerät in Aufruhr

Wohneigentum wird nicht nur in Großstädten teurer. Im Kulmbacher Land steigen Nachfrage und Preise von Grundstücken und Häusern weiter an. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unbekannter fährt Verkehrsschild um

Hof: Verkehrsschild umgefahren |
» 7 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 Selb

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 | 22.11.2020 Selb
» 42 Bilder ansehen

Autor

Tobias Braunersreuther

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 09. 2020
17:24 Uhr