Kulmbach

Unterstützung für Kulturschaffende

Kultur in Zeiten von Corona: Der Kultur- und Sportbeirat startet eine Initiative zur Unterstützung der Kulturschaffenden in der Region.



Veranstaltungen, Ausstellungen und Konzerte konnten aufgrund der Beschränkungen nicht stattfinden. Künstler und Kulturschaffende mussten trotz staatlicher Unterstützung um ihre Existenz bangen. Der Kultur- und Sportbeirat lädt alle interessierten Kulturschaffenden zur nächsten Sitzung am 4. November um 17.30 Uhr in den Sitzungssaal des Rathauses ein, um eventuelle Auftrittsmöglichkeiten auszuloten.

Da die Hygienevorschriften eingehalten werden müssen, findet die Sitzung gegebenenfalls in einem größeren Raum statt. Eine Anmeldung ist deshalb zwingend erforderlich. "Im gemeinsamen Gespräch können wir erörtern, wie die Kulturschaffenden durch die Stadt Kulmbach unterstützt werden können", so der Vorsitzende des Kultur- und Sportbeirats, Dr. Ralf Hartnack. Er freut sich auf den Dialog mit den Kulturschaffenden, in dem gemeinsam Strategien entwickelt werden sollen.

Informationen und Anmeldung bitte bis zum 30. Oktober bei der Allgemeinen Kulturverwaltung, Hermann Müller, Tel. 09221/ 940-262 oder per Mail an hermann.mueller@stadt-kulmbach.de. red

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 10. 2020
17:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Hermann Müller Stadt Kulmbach
Kulmbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der Nachtwächter bringt Licht in die Stadtgeschichte. Fotos: Stadt Kulmbach

31.07.2020

Maskenträger in den Gässchen

Henker, Nachtwächter, Ritter und die schlüpfrige Gerda machen Lust auf Kulmbachs Historie. Nach der Corona-Pause sind die lang ersehnten Stadtführungen wieder möglich. » mehr

Die elften Kulmbach Sommerkunstwochen hat Oberbürgermeister Ingo Lehmann (links) eröffnet. Mit im Bild (weiter nach rechts) der Leiter des Tourismus und Veranstaltungsservice der Stadt, Helmut Völkl, Hermann Müller von der Kulturverwaltung, Organisatorin Jutta Lange sowie Dozentin Manuela Schmidt. Foto: Gabriele Fölsche

07.06.2020

Beim Kunstwerken die Seele baumeln lassen

Bildhauen, Pfundsweiber in Beton oder eine malerische Reise: Die elften Kulmbacher Sommerkunstwochen sind eröffnet. » mehr

Helga Hopfe aus Mainleus nahm ebenfalls wieder am Künstlersymposion teil.

11.10.2020

Die Burg als Künstleratelier

Mit einer Ausstellung bringt der Bund Fränkischer Künstler in Corona-Zeiten Farbe ins Leben der Menschen. Bis Ende Oktober sind die vielfältigen Werke zu bestaunen. » mehr

Am Donnerstag wird es keine öffentliche Gedenkveranstaltung zur Zerstörung Kulmbachs im Jahr 1553 geben. Der zeitgenössische colorierte Holzschnitt des Künstlers Hans Glaser aus Nürnberg zeigt die brennende Stadt am 26. November 1553 und die noch unzerstörte Plassenburg über der Stadt mit den schwarzweißen Hohenzollernfahnen. Der originale Holzschnitt wurde als Postkarte vom Verein Freunde der Plassenburg herausgegeben. Fotos: privat/peil

23.11.2020

Die Zerstörung Kulmbachs als Mahnung

Vor 467 Jahren erlitt die Stadt Kulmbach die wohl schwärzeste Stunde ihrer Geschichte. Das Gedenken daran findet heuer nur auf digitale Weise statt. » mehr

Eine Einkaufshilfe ist gerade für viele ältere Menschen in Quarantäne-Zeiten ein Segen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

22.11.2020

Hilfe für ältere Mitbürger

Kulmbacher Senioren, die Unterstützung wie zum Beispiel beim Einkaufen benötigen, können sich an die Stadtverwaltung wenden. Die Nummer: 09221/940236. » mehr

"Vom Bauernbub zum Telstars-Peter" heißt das Buch, in dem Peter Stübinger seine Erinnerungen an ein ebenso ungewöhnliches wie erfolgreiches und meistens auch glückliches Leben beschrieben hat. Foto: Melitta Burger

22.11.2020

Geschichten eines unglaublichen Lebens

Peter Stübinger, der "Telstars-Peter", hat in einem Buch beschrieben, was er alles erlebt hat: das harte Leben auf einem Bauernhof ebenso wie den Erfolg als Musiker. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

29.11.2020 Bilder Lebkuchenmarkt Rehau - Sonntag

Lebkuchenmarkt Rehau - Sonntag | 29.11.2020 Rehau
» 40 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 Selb

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 | 22.11.2020 Selb
» 42 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 10. 2020
17:58 Uhr