Kulmbach

Wartenfelser suchen Zeitdokumente

Eine Gruppe historisch Interessierter will ein Heimatbuch über den Pressecker Ortsteil schreiben. Voraussetzung sind Spenden. Bis Herbst soll das Buch vorliegen.



Solche Zeitdokumente, wie diese Ansichtskarte aus dem Jahre 1948, werden dringend gesucht. Besonders interessant sind auch Fotos mit Menschen und Ereignissen, die das Vorhaben illustrieren sollen.	Fotos: Siegfried Sesselmann
Solche Zeitdokumente, wie diese Ansichtskarte aus dem Jahre 1948, werden dringend gesucht. Besonders interessant sind auch Fotos mit Menschen und Ereignissen, die das Vorhaben illustrieren sollen. Fotos: Siegfried Sesselmann   » zu den Bildern

Wartenfels - Der Vorstand des ATS Wartenfels ist bereits eifrig dabei, das 125. Jubiläum des Sportvereins mit seinen etwa 350 Mitgliedern im Juni 2021 zu planen. Vorsitzender André Weber hegt schon lange eine Idee, die zu diesem Fest Realität werden könnte. Bereits im Jahre 1996 wurde ein Heimatbuch "666 Jahre Wartenfels" veröffentlicht, herausgegeben vom ATS Wartenfels. Nun soll ein neues Heimatbuch wieder realisiert werden.

Das Redaktionsteam: Vom damaligen Redaktionsteam wurden Birgit Stöcker, Helmut Leipold und Reinhard Bauerfeind zur Mitarbeit aktiviert, die sich spontan für das neue Buch begeisterten. Für die Geschichte der Pfarrei und die kirchliche Entwicklung konnte zusätzlich der Pfarrgemeinderatsvorsitzende Stephan Melzer gewonnen werden. Siegfried Sesselmann als ehemaliger Rektor und derzeitiger Kreisheimatpfleger im Landkreis Kulmbach ergänzt die Planungsgruppe beratend und stellt die Schulgeschichte und seine bereits erschienen Zeitungsberichte über Wartenfels zur Verfügung. Er forscht speziell über die Wegkreuze, Martern und Bildstücke in und um Wartenfels und in und um Reichenbach und stellt seine Ergebnisse vor.

Viele Veränderungen: Nach 24 Jahren seit der Erscheinung des alten Heimatbuches hat sich viel verändert, neue Schwerpunkte könnten gesetzt werden, der Ortsteil Reichenbach soll gebührend erscheinen und die ortsansässigen Vereine sollen besonders in den Vordergrund gestellt werden.

Das neue Heimatbuch soll das Gestern, das Heute und auch das Morgen so zeichnen, dass sich möglichst viele Interessenten damit identifizieren können. Eine mögliche Dreiteilung ist geplant, in ATS - Burg - Gaaßleitn, um das dortige Geschehen zu lokalisieren. Nicht das Vorgängerbuch soll neu aufgelegt werden, sondern ein Werk für die Zukunft, erstellt mit neuester Drucktechnik.

Spenden erwünscht: Die Frage nach der Finanzierung bewegt die Planer besonders. Ohne private Spenden und ohne Zuwendungen von politischen Einrichtungen ist dieses Projekt nicht zu schultern. Bei einer Seitenzahl von über 300 Seiten und bei einer geplanten Auflage von 500 Exemplaren werden Sponsoren dringend gesucht. Diese werden dann selbstverständlich in dem Heimatbuch gebührend erwähnt.

Themenkomplexe: Die Gruppe um den 34-jährigen Bauingenieur André Weber teilte sich die Zuständigkeiten der Themen auf, sodass der Pfarrgemeinderatsvorsitzender Stephan Melzer, hauptberuflich Banker, das Thema Kirche bearbeitet. Der ehemalige Lehrer Reinhard Bauerfeind überarbeitet die komplette Geschichte von Wartenfels und der ehemaligen Finanzbeamte Helmut Leipold bearbeitet die Geschichte der Wirtshäuser in und um Wartenfels auf. André Weber kümmert sich um die Darstellung der ansässigen Vereine. Siegfried Sesselmann ist für die Bearbeitung der Schulgeschichten zuständig und bei Birgit Stöcker, die bei Glen Dimplex in der Verwaltung tätig war, laufen die Fäden zusammen.

Wer hat alte Fotos?: Da jedoch die Fotos aus dem Heimatbuch 1996 nicht mehr im Original vorhanden sind oder extrem schwer zu reproduzieren sind, ist die Planungsgruppe auf der Suche nach Fotos, die das neue Heimatbuch illustrieren sollen. Sicherlich schlummern in alten Fotoalben der Wartenfelser herrliche Aufnahmen, die man einarbeiten könnte. Wer solche Zeitdokumente bei sich zu Hause findet, wird aufgerufen, diese der Gruppe um André Weber bereitzustellen und bis spätestens 1. Juli bei Birgit Stöcker abzugeben. Nach dem Einscannen der Fotos und Bilder erfolgt umgehende Rückgabe. Eine Kontaktaufnahme per E-Mail unter atswartenfels@t-online.de oder mobil unter der Telefonnummer 0171/5672135 ist jederzeit möglich.

Veröffentlichung im Herbst: Das Problem der Finanzierung liegt den bereits auf Vollgas arbeitenden Wartenfelser Heimatforschern besonders am Herzen. Es wäre schön, wenn schon im Vorfeld der konkreten Planungen verlässliche Zusagen von Sponsoren vorlägen, sagen sie. Die Erwähnung der Spenden und Zuwendungen werden in dem Heimatbuch sicherlich gebührend Platz finden, sodass die Idee erfolgreich umgesetzt werden kann. Geplant ist jedoch die Veröffentlichung nicht erst zum Jubiläum im Juli 2021, sondern schon im Herbst 2020. Wenn weitere Anregungen noch nicht berücksichtigt worden sind, so ist die Gruppe um Vorsitzenden André Weber dankbar, wenn diese rechtzeitig genannt werden. red

Autor
Siegfried Sesselmann

Siegfried Sesselmann

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 05. 2020
17:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
ATS Wartenfels Bücher Drucktechnik Finanzbeamte Fotoalben Fotografien Geschichte Glen Dimplex Heimatforscher Heimatpfleger Jubiläen Schulgeschichte
Wartenfels
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der TSV Enchenreuth wie auch die Feuerwehr Enchenreuth ernannten Monsignore Rüdiger Feulner zum Ehrenmitglied. Dazu gratulierten auch Vertreter des Gesangvereins Cäcilia, wo der Geistliche schon länger Ehrenmitglied ist und den Vertreter des TSV Presseck. Das Foto zeigt (vorne von links) Cäcilia-Chorleiter Bernd Ring, Marcel Schultz (Feuerwehrvorsitzender und Vorstandsmitglied des TSV Enchenreuth, und dahinter (von links) Cäcilia-Vorsitzenden Dirk Dohlus, Rüdiger Feulner, den zweiten Hembrechtser Bürgermeister Robert Geigenmüller und Gerhard Leinfelder vom TSV Presseck. Foto: wb

14.06.2020

Ein prominentes Ehrenmitglied

Feuerwehr und TSV Enchenreuth danken Rüdiger Feulner. Seinem Geburtsort ist er eng verbunden. » mehr

Der Tanz der "Gaasleitn-Feger" rockte das prallgefüllte Auditorium. Die Tänzer kamen ohne Zugabe nicht von der Bühne im ATS-Sportheim. Fotos: Klaus-Peter Wulf

19.02.2020

"Gaasleitn-Feger" begeistern närrische Schar

Bis weit in die Nacht hinein steppte im ATS-Heim in Wartenfels beim Sportlerfasching der Bär. Ein Höhepunkt jagte den nächsten. » mehr

Bürgermeister Siegfried Beyer (Bildmitte) gratuliert seinem jetzigen Stellvertreter Christian Ruppert (links daneben) im Kreise der Gemeinderatskandidaten und Ehrengäste zum einstimmigen Votum als CSU-Bürgermeisterkandidat bei den Pressecker Kommunalwahlen am 15. März 2020.	Foto: Klaus-Peter Wulf

03.12.2019

Einstimmiges Votum für Christian Ruppert

Die Pressecker CSU ist bei den Kommunalwahlen nicht nur mit einem Bürgermeisterkandidaten vertreten. 24 Männer und Frauen bewerben sich um zwölf Gemeinderatssitze. » mehr

Im Notizenbuch der Volksschule Ködnitz aus dem Schuljahr 1872/73 stellt Günter Wild fest, dass es auch damals Epidemien gegeben hat. Foto: Werner Reißaus

14.06.2020

Dorfschulmuseum wieder auf

Günter Wild ist beim Stöbern auf interessantes Material gestoßen. Epidemien gab es in Schulen auch vor 150 Jahren. » mehr

Siegfried Sesselmann bringt ein weiteres Heimatbuch heraus.

12.12.2019

Siegfried Sesselmann veröffentlicht nächstes Buch

Die Vorbestellungen entscheiden die Druckauflage. Der Autor der beliebten Heimatbuch-Reihe bittet Interessenten, sich bei ihm zu melden. » mehr

Werner Limmer ist stolz auf Lieblingskuh "Milka" und verteilt Streicheleinheiten.	Fotos: W.Oe.

19.06.2020

Bald ist Zapfenstreich im Kuhstall

Mit dem Ehepaar Limmer geben die letzten Milchbauern in der Gemeinde Untersteinach auf. Und das nicht nur aus Altersgründen. Die Bürokratie und der Klimawandel machen ihnen zu schaffen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Aktion von "Fridays for Future" am Kugelbrunnen in Hof Hof

Aktion von "Fridays for Future" in Hof | 03.07.2020 Hof
» 16 Bilder ansehen

Mini-Stadtfest am Wochenmarkt in Rehau

Mini-Stadtfest in Rehau | 05.07.2020 Rehau
» 52 Bilder ansehen

20200516_143430

4. Bratwurstlauf 2020 |
» 17 Bilder ansehen

Autor
Siegfried Sesselmann

Siegfried Sesselmann

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 05. 2020
17:10 Uhr