Marktredwitz

Blasmusik sagt Konzerte zu Neujahr ab

Schweren Herzens haben die Verantwortlichen der Marktredwitzer Blasmusik die Entscheidung getroffen, die traditionellen Neujahrskonzerte für das Jahr 2021 abzusagen.



Marktredwitz - Die Unsicherheit bezüglich geltender Einschränkungen Anfang Januar 2021 mache es dem Ensemble unmöglich, Neujahrskonzerte zu diesem Zeitpunkt zu spielen - sowohl personell, vor allem aber finanziell. Das geht aus einer Mitteilung vom Freitag hervor. Darin schildert die Marktredwitzer Blasmusik auch, wie es ihr im vergangenen halben Jahr ergangen ist.

Mitten in die Vorbereitungen auf die neue Sommersaison platzten die Corona-Einschränkungen und zwangen das Orchester, den Probenbetrieb auf unbestimmte Zeit einzustellen. Auch die Sommerserenade Ende Juli fiel den Einschränkungen zum Opfer. Seit Mitte Juni ist die Probenarbeit, wenn auch unter strengen Auflagen, wieder erlaubt. Für ein Orchester mit Blasinstrumenten gelten hierbei zusätzlich strengere Regelungen: Der Mindestabstand beträgt zwei Meter, es muss zwingend ein Hygienekonzept erarbeitet werden, das Kondensat aus den Blasinstrumenten darf nicht abgeblasen, sondern muss gesondert aufgefangen werden; und die Zahl der Probenteilnehmer ist je nach aktuellem Infektionsgeschehen begrenzt. Die Umsetzung aller geltenden Regeln habe einige Zeit in Anspruch genommen, da auch ein neuer Probenort gefunden werden musste. Das Lorenzreuther Schulhaus sei unter diesen Auflagen deutlich zu klein.

Anfang Juli fand die erste Probe nach der Corona-Pause unter freiem Himmel statt. "Ein unbeschreibliches Gefühl, nach fast vier Monaten Zwangspause zusammen musizieren zu können!", schreiben die Musiker. Mittlerweile wurden die Proben in den Zuschauerraum der Stadthalle verlegt. Trotz aller Einschränkungen habe sich das Orchester voller Zuversicht auf die anstehende Wintersaison mit dem krönenden Abschluss, den Neujahrskonzerten 2021, vorbereitet. Wie sich jetzt zeigt, wohl vergeblich.

Der reguläre Probenbetrieb laufe jedoch unter geltenden Auflagen weiter, und kleinere Umrahmungen von Feierlichkeiten etwa zum Volkstrauertag oder das Musizieren unter dem Weihnachtsbaum seien, nach aktuellem Stand, von der Stadt Marktredwitz weiterhin geplant. Auch ein neues Konzertprogramm erarbeitet die Blasmusik bereits, heißt es in der Mitteilung weiter. Es sei zwar noch unklar, wann und wo das nächste Konzert stattfinden kann, aber das Orchester hofft auf die Sommersaison 2021. red

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 10. 2020
15:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Blasinstrumente Blasmusik Feier Konzerte und Konzertreihen Konzertprogramme Musizieren Neujahr Neujahrskonzerte Orchester Stadthallen
Marktredwitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Sängerin Christl "Muck" Schemm (links) führte gewohnt charmant durch das Programm. Tobias Holzinger (rechts) sorgte als Schmied in Fucíks "Die lustige Dorfschmiede" für die eher groberen Töne.

02.01.2019

Vom La-La-Land bis zum Nanga Parbat

Die Neujahrskonzerte der Marktredwitzer Blasmusik haben lange Tradition. Der Auftakt in der Stadthalle zeigt im wahrsten Sinne, wo der Hammer hängt. » mehr

Still und heimlich, anstelle eines Festaktes, nutzten die Bauhof-Mitarbeiter die Ruhe am Donnerstagmorgen zum Aufstellen des Maibaumes. Foto: David Trott

30.04.2020

Autokran ersetzt Maibaum-Burschen

Ohne viel Aufhebens wurde der Marktredwitzer Frühlingsbote an seinem traditionellen Platz am Löwenbrunnen aufgestellt. Die Ortsteile müssen ohne Baum auskommen. » mehr

Unter der Leitung von Sabrina Hinz bereitet sich die Marktredwitzer Blasmusik schon seit einiger Zeit auf die Neujahrskonzerte vor. Foto: Michael Meier

30.12.2018

Mit langem Atem zur Tradition

Die Neujahrskonzerte der Marktredwitzer Blasmusik wollen vorbereitet sein. Seit September probt das Ensemble Rock-Klassiker, Musicals und mehr. » mehr

Es swingt und klingt zu Neujahr

01.01.2020

Es swingt und klingt zu Neujahr

Gewohnt großartig gelungen ist am Mittwochabend das Neujahrskonzert der Marktredwitzer Blasmusik. Mit einem Riesen-Applaus belohnten die Zuhörer die überragende Leistung der Musiker um Dirigentin Sabrina Hinz (rechts). » mehr

Krystina und Reinhard Stegert im Hinterhof des "Goldenen Löwen". Das Dach ist bereits neu gedeckt, nur im Vorderhaus muss es noch winterdicht gemacht werden. Neue Eichen-Fenster sind fast schon überall eingebaut. Die Fassade des uralten Wirtshauses wird champagnerfarben. Fotos: Peggy Biczysko

06.11.2020

Historie lebt unter neuem Dach weiter

Im "Goldenen Löwen" schreitet die Sanierung mit vielen kleinen Schritten voran. Das Ehepaar Stegert legt täglich selbst mit Hand an, um jedes Detail akribisch auszuarbeiten. » mehr

Beim Neujahrskonzert der Marktredwitzer Blasmusik unter der Leitung von Sabrina Hinz gab es über zwei Stunden exzellente Orchestermusik in der restlos gefüllten Stadthalle. Fotos: Florian Miedl

02.01.2018

Ein musikalisches Feuerwerk

Die Marktredwitzer Blasmusik sorgt für ein volles Haus. Das Neujahrskonzert begeistert die vielen Besucher in der Stadthalle. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Waldershof: Brand in Seniorenheim

Waldershof: Brand in Seniorenheim | 23.11.2020 Waldershof
» 5 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 Selb

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 | 22.11.2020 Selb
» 42 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 10. 2020
15:58 Uhr