Münchberg

Erfolgsmodell Bürgerbus

Die Fahrgastzahlen zwischen Lichtenberg und Bad Steben steigen. Doch in der Stadt geben sich die Menschen noch zurückhaltend.



Erfolgsmodell Bürgerbus
Erfolgsmodell Bürgerbus  

Lichtenberg - Während der Bürgerversammlung hat die Seniorenbeauftrage Bettina Albig einen aktuellen Einblick in das Projekt Bürgerbus gegeben, das die Stadt Lichtenberg gemeinsam mit der Marktgemeinde Bad Steben betreibt. Der Bürgerbus startete am 8. November 2016 mit damals 15 freiwilligen Bürgern, die sich zu acht Fahrern und sieben Beifahrern ausbilden ließen. "Die Fahrer müssen einen Personenbeförderungsbeschein erwerben", erklärte Bettina Albig. Auch eine medizinisch-psychologische Untersuchung ist notwendig, die sich aus Sehtest, Hörtest und Reaktionstest zusammensetzt. "Die Kosten in Höhe von 130 bis 160 Euro pro Fahrer haben die Kommunen übernommen", erfuhren die Zuhörer, und auch, dass sich dabei Lichtenberg mit einem Viertel der Kosten beteiligt. "Auch das Landratsamt unterstützt das Projekt." Aktuell sind elf ehrenamtliche Fahrer und 13 ehrenamtliche Beifahrer im Einsatz. Der Bürgerbus fährt 26 Haltestellen im Gemeindegebiet Bad Steben und drei in Lichtenberg an und dies immer Dienstag und Donnerstag. "Die Tageskarte kostet drei Euro, Kinder bis sechs Jahre und Schwerbehinderte können kostenfrei mitfahren." Die Zahlen unterstreichen das Erfolgsmodell Bürgerbus. Im Jahr 2017 zählte man 1808 Fahrgäste und im vergangenen Jahr 2119. "Rechnet man die Fahrgastzahlen für das laufende Jahr hoch, bis Ende September waren es 1622, kann man von einer nochmaligen Steigerung ausgehen", bilanzierte die Seniorenbeauftragte, die zugleich an die Lichtenberger den Appell richtete, den Bürgerbus auch anzunehmen. "In diesem Jahr nutzten bisher 138 Fahrgäste aus Lichtenberg den Bürgerbus." Der Seniorenwohnpark in Bad Steben sticht mit 141 Fahrgästen hervor. Doch eindeutiger Hot Spot sei die Haltestelle am Edeka-Einkaufsmarkt mit 610 Einstiegen. Albig informierte, dass in Lichtenberg beim Gesundheitszentrum "Live in Lichtenberg" eine weitere Haltestelle eingerichtet werden soll. "Die Gespräche mit dem Bad Stebener Bürgermeister Bert Horn verlaufen positiv und die Familie Häußinger freut sich schon auf das Angebot für die Patienten und Gäste." Abschließend dankte Albig allen ehrenamtlichen Fahrern und dem Beifahrerteam, die zwei Mal in der Woche ihre Freizeit der Allgemeinheit ehrenamtlich und unentgeltlich zur Verfügung stellen. "Es werden weitere Fahrer und Beifahrer gesucht. Wer Interesse hat, wendet sich an den Bad Stebener Seniorenbeauftragten Dietmar Friedrich oder mich."

Autor

Sandra Hüttner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 11. 2019
20:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bert Horn Bürger Bürgermeister und Oberbürgermeister Fahrer Kinder und Jugendliche Kosten Kostenbeteiligung Kostenfreiheit Marktgemeinden Passagiere und Fahrgäste Städte
95192 Lichtenberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Deponie in der Kritik

17.11.2019

Deponie in der Kritik

In der Bürgerversammlung in Bad Steben kommen viele Themen zur Sprache. Dabei geht es auch um marode Straßen und die Ärzteversorgung. » mehr

Eltern erhalten Zuschuss zu Kita-Gebühren.

01.10.2019

Räte wollen Kosten unter die Lupe nehmen

Mit dem Kindergarten-Neubau will der Stadtrat eines der größten Projekte der vergangenen Jahre schultern. Einig ist man sich, dass er momentan zu teuer ist. » mehr

Der Jugendgemeinderat Zell hat jetzt auch ein eigenes Logo. Unser Bild zeigt die Gremiumsmitglieder (von links): Marek Bloß, Laura Jakob, Matteo Kind, Linda Schreiner, zweiten Vorsitzenden Felix Dietel, Vorsitzenden Felix Hartbauer und Leonard Krasser. Auf dem Foto fehlt Lukas Pfennig. Foto: Judas

06.08.2019

Erste Zeller Poolparty steigt am Samstag

Zu dem Fest im Freibad lädt das "Gmarädla" ein, der Jugendgemeinderat der Marktgemeinde Zell. Auftakt ist um 18 Uhr. » mehr

Inmitten des idyllischen Stadtparks in Schauenstein würde sich Susanne Köhler einen attraktiven Spielplatz nicht nur für ihre Kinder wünschen. Foto: Werner Rost

29.11.2019

Mutter fordert kindgerechten Spielplatz

In Schauenstein prangern Bürger Missstände an. Bei manchen Fragen zeigt sich der Bürgermeister kompromissbereit. Lob gibt es für eine neue Initiative. » mehr

Zum Wüstenselbitzer Bahnhof zu kommen, ist für Fußgänger nicht ungefährlich, weil auf der viel befahrenen Straße kein Fußgängersteig vorhanden ist. Foto: Bußler

27.11.2019

Forderung nach Rad- und Fußweg

Wer in Wüstenselbitz zum Bahnhof muss, begibt sich in Gefahr. In Helmbrechts haben die Bürger viele Anregungen und Ideen. » mehr

Einen symbolischen Schlüssel gab es bei der offiziellen Einweihung des Stadtbauhofes Selbitz. Foto: Hüttner

25.11.2019

Alles neu im Bauhof

Das Bauwerk ist fertig. 2,2 Millionen Euro hat die Stadt investiert. Entstanden ist eine Fahrzeughalle mit Sozialräumen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Double Drums - die Xmas Percussion-Show Bad Steben

Double Drums - die Xmas Percussion-Show | 15.12.2019 Bad Steben
» 71 Bilder ansehen

Casanova-Deutschrap Schwingen Schwingen

Casanova-Deutschrap Schwingen | 14.12.2019 Schwingen
» 48 Bilder ansehen

Eisbären Regensburg – VER Selb 7:0 Regensburg

Eisbären Regensburg – VER Selb 7:0 | 15.12.2019 Regensburg
» 42 Bilder ansehen

Autor

Sandra Hüttner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 11. 2019
20:02 Uhr