Münchberg

Thomas Friedrich erster Stadtrats-Umweltreferent

Thomas Friedrich übernimmt das neue Ehrenamt des Umweltreferenten des Helmbrechtser Stadtrats.



Thomas Friedrich
Thomas Friedrich  

Helmbrechts - In der jüngsten Sitzung erhielt er das einstimmige Vertrauen des Gremiums. Friedrich ist Mitglied der Grünen, für die er seit 2014 im Kreistag sitzt, und gehört im Stadtrat der SPD-Fraktion an. Bürgermeister Stefan Pöhlmann bezeichnete ihn als integrative Persönlichkeit mit hohem ökologischen Sachverstand und jahrelanger Erfahrung in Vereinen und Umweltverbänden.

Den Vorschlag, ein solches Referat zu schaffen, diskutierten die Räte bereits im Mai. Zur nicht öffentlichen Tagung des Bau- und Umweltausschusses Anfang September stellten Pascal Bächer und Thomas Friedrich eine Aufgabenbeschreibung zur Diskussion. Der Umweltreferent soll mit dem Bürgermeister die ökologische Stadtentwicklung koordinieren und den Stadtrat in Sachen Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Natur überparteilich und neutral vertreten. Er fungiert als Ansprechpartner für die Bürger bei Themen wie Wasser, Klimaschutz, umweltschonender Technologien, Siedlungs- und Landschaftsentwicklung sowie Infrastruktur.

Robert Popp, Sprecher von HNW/ÜWG betonte, das neue Amt erfordere eine Person, die Überzeugungsarbeit leistet und der es als Bindeglied zwischen Einwohnern und Stadtrat daran gelegen ist, einen Konsens zu finden, wenn es beispielsweise um die Belange von Landwirtschaft und Industrie geht. Christian Rose (CSU) sagte, es gebe in allen Fraktionen Mitglieder mit ökologischen Kompetenzen, doch sei man mit dem Wahlvorschlag einverstanden, da Thomas Friedrich parteipolitisch neutral auftreten werde und sich überzeugend für Naturschutzbelange einsetze. Tobias Zuber, der seinen Kollegen den Personalvorschlag unterbreitete, machte auf die Vielfältigkeit des Aufgabenkatalogs aufmerksam.

Nach der Entscheidung sagte Bürgermeister Pöhlmann: "Wir haben eine wegweisende Entscheidung getroffen, ohne parteipolitisches Gezänk; das zeichnet Helmbrechts aus." Thomas Friedrich bat darum, umweltpolitische Anliegen an ihn weiterzuleiten. Im Übrigen sieht er die Stadt in Sachen Umwelt gut aufgestellt. "Wir fangen nicht bei null an." wb

Autor

Werner Bußler
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 09. 2020
21:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürger Bürgermeister und Oberbürgermeister CSU Klimaschutz Parteipolitik Pascal Bächer SPD-Fraktion Schonung der Umwelt Stadtentwicklung Stefan Pöhlmann Thomas Friedrich Umweltausschüsse Umweltreferenten Umweltverbände Öffentlichkeit
Helmbrechts
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die neu vereidigten Helmbrechtser Stadträte mit dem Bürgermeister (von links): Alexander Mosena, Marcel Schultz, Jörg Albrecht, Oliver Koller, Thomas Friedrich, Stefan Pöhlmann, Willi Danzinger und Christian Horn. Foto: wb.

08.05.2020

Netzwerk/ÜWG bleiben außen vor

Der Stadtrat Helmbrechts wählt Robert Geigen- müller und Kitty Weiß zu Stellvertretern des Bürgermeisters. Bei Robert Popp kommt das nicht gut an. » mehr

Vielfalt im Helmbrechtser Stadtrat. Neu mit dabei sind die Grünen und die AfD.

16.03.2020

Zwei neue Parteien im Gremium

Stefan Pöhlmann holt mit 78,24 Prozent das beste Ergebnis für die SPD im Landkreis. Im Stadtrat büßen die großen Parteien je einen Sitz ein. Die AfD sucht nach Partnern. » mehr

"Die Gunga" haben einen für den Verein historischen Wechsel vollzogen. Im Bild (von links) Pascal Bächer (Vorsitzender), Lena Grießhammr (neue stellvertretende Vorsitzende), Thomas Friedrich (langjähriges Mitglied der Vorstandschaft) und Claudia Schrepfer (Schriftführerin). Es fehlt Klaus Wolf (Kassier).

14.09.2020

30 Jahre lang im Vorstand

Thomas Friedrich, Gründungsmitglied der "Gunga", stellt sein Amt als zweiter Vorsitzender zur Verfügung. Die Hauptversammlung wählt Lena Grießhammer als Nachfolgerin. » mehr

Für die Gestaltung der Fläche an der Alten Weberei wünscht sich Thomas Friedrich wenig Versiegelung. Foto: cs

Aktualisiert am 29.09.2020

"Sorge um die Natur treibt mich an"

Helmbrechts‘ erster "Anwalt für die Umwelt" heißt Thomas Friedrich. Im Interview erzählt er, wo die Stadt besser werden könnte, um Ressourcen zu schonen, und weshalb die Zeit drängt. » mehr

Helmbrechts plant Rekord-Ausgaben

24.04.2020

Helmbrechts plant Rekord-Ausgaben

Der Ferienausschuss verabschiedet den Haushalt 2020. Die Stadt plant eine Kreditaufnahme von 2,8 Millionen Euro. » mehr

Glückskäfertag, Kinosommer, Trachtenfest, Pelzmärtelmarkt - all das fand auf diesem Platz schon statt. Künftig soll das Freigelände an der Alten Weberei in Helmbrechts noch intensiver genutzt werden und sich zu einer Fläche mit hoher Aufenthaltsqualität entwickeln.	Foto: Bußler

24.07.2020

Helmbrechts: Konzept für neuen Platz steht

Auf dem Außenareal der Alten Weberei in Helmbrechts ist ein Terrassengarten geplant. Die Bürger dürfen sich bei der Gestaltung beteiligen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wie die Frankenpost entsteht

Wie die Frankenpost entsteht | 16.10.2020 Hof/Marktredwitz
» 13 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Herforder EV 8:1 Selb

Selber Wölfe - Herforder EV 8:1 | 18.10.2020 Selb
» 38 Bilder ansehen

Autor

Werner Bußler

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 09. 2020
21:34 Uhr