Münchberg

Verwirrung nach Schilderklau

Eine Baustelle an der Bayreuther Straße in Münchberg erhöht das Verkehrsaufkommen in der Gartenstraße. Die Anwohner sind genervt.



Die Sperrung der Bayreuther Straße in Münchberg sorgt dafür, dass viele Autofahrer die Gartenstraße nutzen.	Foto: Nieting
Die Sperrung der Bayreuther Straße in Münchberg sorgt dafür, dass viele Autofahrer die Gartenstraße nutzen. Foto: Nieting  

Münchberg - Vor zwei Wochen haben die Arbeiten für den ersten Bauabschnitt der Kanalsanierung auf der Bayreuther Straße in Münchberg begonnen. Stadtauswärts bedeutet dies eine temporäre Vollsperrung bereits vor der Abzweigung in die Gartenstraße; die Durchfahrt ist aktuell nur für Anlieger frei. Eigentlich, denn die Anwohner der Gartenstraße sehen trotz Sperrung ein erhöhtes Verkehrsaufkommen stadtauswärts. Doch das ist nicht der einzige Umstand, der die Anwohner auf die Palme bringt: Offenbar sind von Freitag auf Samstag Schilder gestohlen werde, eben jene, die auf die Vollsperrung hinweisen. Das sorgt für zusätzliche Verwirrung und führt nicht selten zu gefährlichen Verkehrssituationen, stehen sich in der durch die Baustelle verengten und schlecht einsehbaren Straße doch plötzlich die Autos Stoßstange an Stoßstange gegenüber.

Das Stadtbauamt Münchberg stellt noch einmal klar: "Die Gartenstraße ist stadtauswärts derzeit keine Umleitung der Bayreuther Straße. Die entsprechende Absperrung vor dem Abzweig in die Gartenstraße ist eindeutig. Für eine neue Beschilderung werden wir schnellstmöglich sorgen." Die Stadt Münchberg sei bemüht, die Bauzeiten für jeden Abschnitt der notwendigen Kanalsanierung so kurz wie möglich zu halten, um die Anwohner und die anliegenden Gewerbebetriebe so wenig wie möglich zu belasten. "Das Stadtbauamt stellt in Aussicht, dass die aktuelle Absperrung mit Straßenverengung in die Gartenstraße zeitlich absehbar ist." "Jede Baustelle bedeutet aber auch eine temporäre Verlagerung des Verkehrs", betont Bürgermeister Christian Zuber auf Anfrage. Er bittet die Anlieger, sich bei konkreten Problemen direkt an das Ordnungsamt zu wenden.

"Natürlich haben wir in unserer Straße mit mehr Verkehr durch die Baustelle in der Bayreuther Straße gerechnet", sagt Sabine Hoyer-Löffler, die in der Gartenstraße ein kleines Gewerbe betreibt. "Aber die Autofahrer rasen hier nicht selten unangemessen schnell durch, links und rechts sind Autos geparkt, dadurch ist die Straße deutlich enger als die Bayreuther Straße", bemängelt sie. Da müsse man seine Fahrweise anpassen, um auch ältere Menschen die Straße überqueren zu lassen.

Autor

Pirko Nieting
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 10. 2019
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auto Autofahrer Baustellen Bauzeit Christian Zuber Senioren
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Auf einer Länge von 40 Metern kommen hier nur noch die Anwohner durch. Alle anderen Fahrer müssen auf die Parallelstraßen ausweichen.

04.10.2019

Wieder eine Baustelle in Münchberg

Am Montag geht das große Buddeln in Münchberg weiter. Die Bayreuther Straße bekommt einen neuen Kanal, der alte war eingebrochen. Die Arbeiten dauern bis August. » mehr

Der Anbau für das Münchberger Krankenhaus kann frühestens im Jahr 2025 fertig werden. Foto: Patrick Findeiß

27.06.2019

Krankenhaus-Ausbau startet 2021

An der Münchberger Klinik rücken in zwei Jahren die Bagger an. Bewegung auf der Baustelle ist aber bereits im Dezember 2020. » mehr

Die Münchberger Stützpunktfeuerwehr freut sich über ein neues Auto. Unser Bild zeigt (von links): Landrat Dr. Oliver Bär, Vorsitzenden Oliver Heinold, den stellvertretenden Kommandanten Frank Müller, Landtagsabgeordneten Alexander König, Bürgermeister Christian Zuber, Kommandant Jürgen Günther, Kreisbrandrat Reiner Hoffmann, Bürgermeister Ludwig Göhl aus Stadelhofen, Kommandant Otto Spindler der Feuerwehr Steinfeld und Kreisbrandinspektor Reinhard Schneider.	Foto: Engel

Aktualisiert am 03.11.2019

Neues Auto für die Münchberger Wehr

Mit einem Festakt nehmen die Ehrenamtlichen ein Löschgruppen-Fahrzeug in Betrieb. Die Förderung dafür beträgt knapp 100 000 Euro. » mehr

Tanztee, Ausflüge und Theaterbesuche, das wünschen sich Münchbergs Senioren, die in diesem Jahr ihren 80. und 85. Geburtstag schon gefeiert haben. Bei guter Laune und viel Musik schreiben sie bei ihrer ersten gemeinsamen Geburtagsfete im Casa Bellini einen Wunschzettel an die Stadt. Foto: Nieting

14.08.2019

Senioren haben Wünsche frei

Über 50 Jubilare feiern ausgelassen ihren 80. und 85. Geburtstag im Casa Bellini in Münchberg. Die Stadt will mehr Angebote für ihre älteren Mitbürger schaffen. » mehr

Viele Bauvorhaben im Fokus

04.04.2019

Viele Bauvorhaben im Fokus

Götz-Areal, Schützenhaus, Schulen, Fachwerkhaisla, Klinik: In Münchberg tut sich was. Bürgermeister Zuber präsentiert in der Bürgerversammlung einen umfangreichen Bericht. » mehr

Warten mit guter Laune: Autorin Petra Jacob Sachs (rechts) mit ihrer Freundin Erika auf der Mitfahrbank.	Foto: Jacob

24.09.2019

"Ich fahr euch - wohin ihr wollt"

180 Mitfahrbänke gibt es in Oberfranken. Wer sich einsammeln lässt, kommt nicht nur von A nach B, sondern erlebt auch viel Menschliches. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Eddy

Katzen aus Lichtenberg |
» 5 Bilder ansehen

Wunsiedel

20. Wunsiedler Kneipennacht | 09.11.2019 Wunsiedel
» 98 Bilder ansehen

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau | 09.11.2019 Selb
» 5 Bilder ansehen

Autor

Pirko Nieting

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 10. 2019
00:00 Uhr