Aus der Region

Ermittlungen gegen rechtsextreme Chatgruppe bei der Feuerwehr

Die Polizei hat gegen einige Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr in Bad Lobenstein ermittelt, die im Verdacht stehen, eine rechtsextreme Chatgruppe gebildet zu haben.



Es gehe um mögliche politisch motivierte Straftaten von einigen Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Bad Lobenstein, sagte eine Sprecherin des Thüringer Innenministeriums am Dienstag auf Anfrage in Erfurt. Sie bestätigte damit Angaben, die «Business Insider Deutschland» am Dienstag auf seiner Internetseite veröffentlichte. Es gehe um interne Nachrichten mit rechtsextremen oder rassistischem Inhalt.

In den vergangenen Monaten hatten bundesweit bereits rechtsextreme Chatgruppen in der Polizei für Debatten und Untersuchungen gesorgt.

Ins Rollen kamen die Ermittlungen der Thüringer Kriminalpolizei laut Innenministerium nach einer Information der Polizeivertrauensstelle Ende April. Mitte Mai seien Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz, der Volksverhetzung und wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet worden.

Ende Mai durchsuchte die Polizei drei Objekte auf erlaubnispflichtige Schusswaffen, so die Ministeriumssprecherin. Sichergestellt wurden nach ihren Angaben eine erlaubnisfreie Schreckschusswaffe, digitale Datenträger sowie Böller. Devotionalien, die auf eine rechtsgerichtete Gesinnung schließen lassen würden, seien nicht aufgetaucht. Die polizeilichen Ermittlungen seien bereits beendet, der Vorgang an die Staatsanwaltschaft Gera übergeben.

Bei den Chat-Beiträgen, die «Business Insider» vorliegen, soll es sich unter anderem um ein Bild Adolf Hitlers handeln - versehen mit einer schriftlichen Botschaft. Einer der Chat-Teilnehmer soll danach Jugendwart bei der Feuerwehr sein. Der Feuerwehrverband erklärte auf Anfrage, der Sachverhalt werde geprüft. Mitglieder mit einer rechten Gesinnung hätten nichts in der Feuerwehr und schon gar nicht in der Jugendarbeit zu suchen, sagte ein Sprecher. dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 10. 2020
09:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Adolf Hitler Deutsche Presseagentur Digitaltechnik Ermittlungen Ermittlungsverfahren Feuerwehren Freiwillige Feuerwehr Kriminalpolizei Polizei Schusswaffen Straftaten und Strafsachen Volksverhetzung Waffengesetze
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

20.07.2020

Gegen Baum: Tödlicher Unfall auf der B22

Am Montagnachmittag kam es auf der B22 zwischen Frodersreuth und Wildenreuth (Landkreis Tirschenreuth) zu einem tödlichen Verkehrsunfall. » mehr

Handschellen

02.10.2020

Versuchte Tötung: Tatverdächtiger verhaftet

Etwa ein Jahr nach der versuchten Tötung eines Hoteliers im Saale-Orla-Kreis ist ein 43 Jahre alter Mann aus Sachsen verhaftet worden. » mehr

Polizei Blaulicht

28.11.2019

Polizei hält Auto an: Fahrer erschießt sich

Bei einer Fahrzeugkontrolle hat sich ein Autofahrer auf der A 70 - nahe dem unterfränkischen Schweinfurt - mit einem Schuss aus einer Pistole das Leben genommen. Im Auto lagen Sturmhauben und Aufbruchwerkzeuge. » mehr

Feuerwehrleute sitzen für Fotoaufnahmen in einem Leiterwagen

30.10.2019

Scheune brennt aus - 200.000 Euro Schaden

Beim Brand einer Scheune in der Oberpfalz ist ein Schaden von rund 200.000 Euro entstanden. Menschen oder Tiere wurden bei dem Feuer in Weiden in der Nacht zum Mittwoch nicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. » mehr

Drohnenflug

Aktualisiert am 13.01.2020

Aufregung in Pößneck: Drohne überfliegt Sauna

In Deutschland sind immer mehr Drohnen am Himmel unterwegs. Doch nicht alles, was die Geräte können, ist auch erlaubt. » mehr

Polizeieinsatz

26.09.2020

Nach Schüssen auf Autobahn: 22-Jähriger festgenommen

Die Polizei hat einen jungen Mann festgenommen, der am Donnerstag auf der A 70 wohl um sich geschossen hat. Der 22-Jährige gestand die Tat am Samstagvormittag. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lkw kracht in Warnleitanhänger Berg/Bad Steben

A 9: Lkw kracht in Warnleitanhänger | 24.11.2020 Berg/Bad Steben
» 35 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 Selb

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 | 22.11.2020 Selb
» 42 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 10. 2020
09:24 Uhr