Aus der Region

Frankenpost gewinnt Medienpreis

Die Redaktion erhält für ihre Arbeit und das Engagement während der Corona-Krise die Auszeichnung „Helden der Krise“.



Proben für Corona-Tests werden in einem Labor vorbereitet
Proben für Corona-Tests werden einem Labor für die weitere Untersuchung vorbereitet.   Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild » zu den Bildern

 In der Redaktion gibt es etwas zu feiern:   Die Frankenpost hat für die journalistischen Leistungen in der Corona-Krise die Auszeichnung „Helden in der Krise“ erhalten. Mit diesem Preis ehren das Institut der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“, die Deutsche Presseagentur (dpa) mit ihrer Tochter News Aktuell sowie die Unternehmen Hansgrohe, Signal Iduna und Beekeeper „das ehrenamtliche Engagement, den Einfallsreichtum und den unermüdlichen Einsatz“, mit dem Deutschland und vor allem die Region Oberfranken die Corona-Pandemie besser bewältigen konnte. In dieser Situation sei deutlich geworden, wer das Leben am Laufen halte, heißt es in der Begründung für die Ehrung.

In der Tat hat die Frankenpost in den vergangenen Monaten etliche Rückmeldungen von Leserinnen und Lesern erhalten, die deutlich machen, wie systemrelevant Informationen und Journalismus sind. Was für einen Stellenwert die Arbeit der Redaktion im Alltag der Leserinnen und Leser hat – nämlich gerade in Zeiten, in denen Grundrechte stark eingeschränkt waren, zu informieren, Unverständliches für jeden zu übersetzen, zu kritisieren, Fakten zu prüfen, Mächtige zu kontrollieren, einen Diskurs anzuschieben und so die Demokratie zu stärken. Sagen, was ist. Den Finger in die Wunde legen, Punkte klipp und klar benennen, an denen etwas schief läuft. Aber auch mit positiven Beispielen in Notzeiten Hoffnung und Halt geben, eine Stütze zu sein. Um dies zu gewährleisten, waren gerade in den zurückliegenden Wochen der Pandemie viele Redakteure teilweise Tag und Nacht im Einsatz.

Um die „Helden in der Krise“ zu identifizieren, wurden 400 Millionen Webseiten im deutschsprachigen Internet beobachtet und alles zum Thema Corona gesammelt. Dazu zählten Nachrichtenseiten, Social-Media-Kanäle und Foren wie die der Frankenpost. Dabei wurden die Themen, aber auch die Tonalität der Berichterstattung erfasst und in die drei Kategorien „Versorgung der Menschen“, „Medizinische Versorgung und Pflege“ sowie „Gemeinnütziges Engagement“ eingeteilt. Die Studie begleitete das Institut für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF). Das IMWF wurde 2007 gegründet, um zwischen Wissenschaft und Wirtschaft eine Brücke zu schlagen.

Ausgezeichnet wurde von der Produktion großer Mengen Desinfektionsmittel für Krankenhäuser bis hin zu besonderen Betreuungsleistungen für Ältere. Unter den Preisträgern befinden sich neben der Frankenpost beispielsweise auch Audi, Bosch, Ikea, Lufthansa, FC Bayern München und bekannte Namen wie die Sängerin Andrea Berg sowie der Schauspieler Elmar Wepper.

Autor
Marcel Auermann

Marcel Auermann

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 07. 2020
14:17 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Andrea Berg Audi Auszeichnung Deutsche Lufthansa AG Deutsche Presseagentur FC Bayern München Frankenpost Frankfurter Allgemeine Zeitung Ikea Institute Journalismus Leser Medienpreise Redakteure Signal Iduna Wirtschaftsforschung Zeitungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Messenger per Web-App

Aktualisiert am 01.05.2020

Warum Journalismus Geld kostet

Journalismus ist für eine Gesellschaft wichtig und kann nicht gänzlich kostenlos sein. Warum das auch bei der Corona-Berichterstattung zutrifft, erklärt Chefredakteur Marcel Auermann. » mehr

03.09.2020

E-Paper gewinnt an Beliebtheit

Jede achte verkaufte Zeitung ist ein E-Paper. Allein im zweiten Quartal 2020 stieg die Auflage der digitalen Zeitungen bundesweit um gut 20 Prozent auf mehr als zwei Millionen Exemplare. » mehr

3 Fragen an Stanislaw Mucha, Regisseur.

11.09.2020

Lebte in Hof und Gumpertsreuth: Regisseur dreht "Tatort"

Der Regisseur Stanislaw Mucha hat den "Tatort" für diesen Sonntag, um 20.15 Uhr, im Ersten gedreht: "Funkstille" ist die erste Arbeit des Polen, der lange Zeit in Hof und in Gumpersreuth lebte, für die beliebte TV-Krimir... » mehr

Hundebiss

29.06.2020

Frau durch Hund tödlich verletzt

Eine Frau ist in Ostthüringen durch einen Hundebiss so schwer verletzt worden, dass sie starb. » mehr

Jens Spahn

Aktualisiert vor 6 Stunden

Das müssen Sie am Montag zu Corona wissen

Mehr als 8800 bayerische Schüler sind in Quarantäne, in Kulmbach sinkt der Inzidenz-Wert weiter und Jens Spahn entwickelt Pläne für den Corona-Herbst. Die wichtigsten Corona-News des Tages. » mehr

Im Landkreis Haßberge gibt es den ersten bestätigten Corona-Fall. Betroffen ist eine 13-jährige Schülerin der Realschule Hofheim.	Symbolbild: dpa

20.09.2020

Das müssen Sie am Sonntag zu Corona wissen

An zwei Schulen im Landkreis Wunsiedel gibt es bestätigte Corona-Fälle, Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml rügt die Top-Funktionäre des FC Bayern für ihr Verhalten beim Auftaktspiel und an Kulmbacher Schulen gilt... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Konzert Wildes Holz beim Forum Naila Naila

Wildes Holz beim Forum Naila | 20.09.2020 Naila
» 28 Bilder ansehen

Ein Abend unter Freunden - Alte Filzfabrik Hof

Ein Abend unter Freunden - Alte Filzfabrik | 29.08.2020 Hof
» 35 Bilder ansehen

FC Trogen - SG Regnitzlosau Trogen

FC Trogen - SG Regnitzlosau |
» 62 Bilder ansehen

Autor
Marcel Auermann

Marcel Auermann

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 07. 2020
14:17 Uhr