Um den Unterricht an oberbayerischen Grund- und Mittelschulen zu gewährleisten, werden traditionell Lehrer nach ihrem zweiten Staatsexamen von Nordbayern nach Oberbayern geschickt. In diesem Jahr trifft es erstmals auch Lehrerinnen und Lehrer, die Kinder haben und deshalb nicht so mobil sein können. Sie fordern jetzt vom bayerischen Kultusministerium eine Lösung.

09.08.2012

Länderspiegel

Junglehrer wehren sich

19 oberfränkische Männer und Frauen mit Kindern sollen vom September an als Lehrer in Oberbayern unterrichten. Erfahren haben sie das erst jetzt. Der Frust ist groß.

Premiumartikel

Dieser Premium-Artikel ist Teil unseres exklusiven Online-Inhaltes. Sichern Sie sich jetzt den Zugang zu allen Inhalten.

Bitte loggen Sie sich ein, um weiterlesen zu können. Melden Sie sich an und holen Sie sich einen Zugang zu unserem kostenpflichtigen Onlineangebot.