Rehau

1000 Euro für den Kampf gegen Blutkrebs

Der Pfeifenclub Prex unterstützt die Typisierungsaktion am 9. Februar in Regnitzlosau. Der Verein will mit einer Spende für die Kosten aufkommen.



Generationenwechsel im Pfeifenclub Oberprex: Im Jubiläumsjahr wurde Patrick Müller zum neuen zweiten Vorsitzenden gewählt und Edgar Rogler nach 30 Jahren ehrenamtlicher stellvertretender Vereinsführung geehrt. Unser Foto zeigt (von links): Schriftführerin Sarah Hopperdietzel, Patrick Müller, Edgar Rogler, Kassiererin Sandra Renn und Vorsitzenden Joachim Hopperdietzel. Foto: Meier
Generationenwechsel im Pfeifenclub Oberprex: Im Jubiläumsjahr wurde Patrick Müller zum neuen zweiten Vorsitzenden gewählt und Edgar Rogler nach 30 Jahren ehrenamtlicher stellvertretender Vereinsführung geehrt. Unser Foto zeigt (von links): Schriftführerin Sarah Hopperdietzel, Patrick Müller, Edgar Rogler, Kassiererin Sandra Renn und Vorsitzenden Joachim Hopperdietzel. Foto: Meier  

Regnitzlosau-Prex - Der Pfeifenclub Prex wird die Typisierungsaktion für eine erkrankte Regnitzlosauerin unterstützen. Der Vorstand hat in einer Sitzung über eine Spendenaktion dafür beraten.

Gut zu wissen

Gegründet wurde der Pfeifenclub "Fliegentod" Prex an einem Donnerstag, dem 13. Oktober 1949. In der Gaststätte "Altes Schloss" in Prex griffen drei Männer am Stammtisch die Idee auf, einen Pfeifenclub zu gründen, um nach den Kriegsjahren die Geselligkeit zu fördern. An diesem Ziel, den Zusammenhalt zu pflegen, änderte sich in den vergangenen 70 Jahren nichts. Am 12. Dezember 1949 meldete das "Hamburger Abendblatt", dass der Pfeifenklub "Fliegentod" in "dem bayerischen Grenzort Prex in einem großen Wettrauchen den Grenzlandmeister ermitteln will". Amtierende Vereinsmeister im Pfeifenclub Prex sind seit der Vereinsmeisterschaft im Oktober 2018 Andrea Saalfrank, Sandra Renn und Michael Höll. "Zigarre langsam rauchen" ist eine Disziplin, die durchaus zu internationaler Anerkennung führen kann. Derzeitiger Weltmeister im Zigarre langsam rauchen ist Hauke Walter aus Heimbach-Weis in Rheinland-Pfalz. Den Titel gewann er am 1. September 2018 in Split mit einer Rauchzeit von zwei Stunden, 48 Minuten und 25 Sekunden. Auf internationalem Parkett erhält ein Langsam-Raucher einen Cutter und eine Schachtel mit zwei Streichhölzern. Die Zigarre kann selbst ausgesucht werden und muss innerhalb einer Minute zugeschnitten werden. Das Anzünden darf ebenfalls nicht länger als eine Minute dauern. Ein zweites Anzünden ist nicht erlaubt. Für vorzeitiges Abaschen in den ersten 40 Minuten gibt es im internationalen Wettbewerb Zeitabzüge.


Betroffen vom Schicksal der 37-jährigen, an Krebs erkrankten Frau aus Regnitzlosau, will der Pfeifenclub die Registrierungsaktion am Samstag, 9. Februar, im Vereins haus des Sängerbundes in der Hohenberger Straße unterstützten. Viele seien bereits registriert, betonte Sandra Renn. "Unsere Jugend, die Pfeifenwehr, hat zugesagt, sich registrieren zu lassen", bestätigte Sarah Hopperdietzel. Die gemeinnützige Organisation DKMS sucht seit 1991 weltweit Stammzellenspender für Patienten. Über acht Millionen Menschen sind bisher registriert, und noch immer findet jeder zehnte Blutkrebspatient in Deutschland keinen Spender, dessen Gewebemerkmal zu 100 Prozent übereinstimmen. Jede Registrierung kostet die DKMS 35 Euro. Die Kosten dafür will der Pfeifenclub Oberprex mit einer Spende von 1000 Euro unterstützen. "Vielleicht kann jemanden geholfen werden, vielleicht sogar der jungen Frau und ihrer Familie aus Regnitzlosau", sagt Hopperdietzel. Die Vorsitzenden fühlen sich der Familie eng verbunden. Die Tochter der Patientin war bisher bei den Sommerfesten aktiv und hat mitgeholfen.

Auf der Jahreshauptversammlung des Pfeifenclubs ist Patrick Müller zum neuen zweiten Vorsitzenden gewählt worden. Im Jubiläumsjahr führen damit Vorsitzender Joachim Hopperdietzel und Patrick Müller den Verein, der seit 70 Jahren die Geselligkeit im Ort stärken will. 124 Mitglieder hat der Verein derzeit. Organisiert werden Skifahrten, ein Faschingsball mit Männerballett und Maskenprämierung, Kinderfasching am Faschingsdienstag und ein Heringsessen im Feuerwehrhaus am Aschermittwoch. Alle zwei Jahre zieht die Theatergruppe mehrmals Publikum in den ausverkauften Saal. Im Frühjahr wird mit der Freiwilligen Feuerwehr Prex der Maibaum aufgestellt. Sommerfest, Oktoberfest und Schwarzbier-Kärwa stehen im Kalender. Zum Advent wird in Prex gemeinsam ein Weihnachtsbaum aufgestellt. Die Weihnachtsfeier wird im Vereinslokal gehalten. An all den Aktivitäten will der neue Zweite nichts ändern.

Autor

Silke Meier
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 01. 2019
19:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Cutter Gemeinnützige Organisationen Hamburger Abendblatt Internationaler Wettbewerb Kosten Kämpfe Pfeifenclub Fliegentod Prex Sommerfeste Vereine Zigarren
Prex
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Lob für Gemeinschaftssinn

19.11.2018

Lob für Gemeinschaftssinn

Regnitzlosau ist im Landkreis die Gemeinde mit der geringsten Kriminalität. Der Bürgermeister lobt bei der Bürgerversammlung die Aktivitäten vieler Vereine und Organisationen. » mehr

Nadja bremst und Bruder Paul lenkt die Seifenkiste. Die kleinen Rennwagen waren am Nachmittag fest in Kinderhand.	Fotos: R. D.

19.08.2018

Siedlergemeinschaft kann auch feiern

Die Regnitzlosauer Siedler feiern ihren 65. Geburtstag mit einem Sommerfest. Lob erntet der Verein dabei für seinen großen Nutzen für alle Bürger der Gemeinde Regnitzlosau. » mehr

Hochglanz, selbst für den Fototermin: Wenn es um Punkte geht, tauscht Eva Dimmling die Jeans noch mit einer feinen Hose oder einem Rock. Und dann zieht neben dem Wallach Nezmar dessen Halbbruder Laos noch die Kutsche.

08.10.2018

Mit Glanz und Stil zum Europatitel

Eva Dimmling ist die beste Zweispänner-Fahrerin des Kontinents. Der Polizistin aus Ludwigsbrunn ist der Umgang mit Pferden schon in die Wiege gelegt worden. » mehr

Neuer Vorstand, neue Struktur, neues Vereinsheim: Der ASV Rehau startet mit (von links) Stefan Schmidt (dritter Vorsitzender), Manfred Metzger (Vorsitzender), Dagmar Betken (Kassiererin), Stefan Weber (gleichberechtigter Vorsitzender) und Schriftführer Felix Köppel neu durch. Sie alle versprachen, sich dem Verein für mindestens fünf Jahre zur Verfügung zu stellen. Foto: Gödde

14.04.2019

Zeitenwende im ASV Rehau

Zitterpartie beendet: Der Verein will bis Mitte 2020 sein neues Heim an der Pilgramsreuther Straße beziehen. 450.000 Euro nimmt der neue Vorstand dafür in die Hand. » mehr

Nora Sichardt, Projektleiterin beim Bund Naturschutz, Kreisgruppe Hof, und Dr. Manfred Scheidler, Regierungsdirektor Naturschutz, Bayreuth, sind mit der Population des Scheckenfalters zufrieden. Foto:Silke Meier

09.08.2018

Ein Paradies für einen Falter

An der südlichen Regnitz vermehrt sich eine seltene Falterart. Naturschützer zählen deren Gespinste. » mehr

So freuen sich Landrat Dr. Oliver Bär und Can Azaroglu (von links), der stellvertretende Kommandant der Feuerwehr Nentschau, über deren 140. Geburtstag. Das Gründungsfest ist auch Beweis einer intakten Dorfgemeinschaft.	Foto: R. D.

22.07.2018

Ein ganzes Dorf feiert seine Feuerwehr

Die Feuerwehr Nentschau blickt auf 140 Jahre zurück. Jeder sechste Nentschauer ist aktives Mitglied der Wehr. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Eiersuche im Marktredwitzer Auenpark

Eiersuche im Marktredwitzer Auenpark | 22.04.2019 Marktredwitz
» 18 Bilder ansehen

Ü30-Osterparty Susi Weißenstadt

Ü30-Osterparty Susi Weißenstadt | 21.04.2019 Weißenstadt
» 23 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - TSV Aubstadt 2:0 Hof

SpVgg Bayern Hof - TSV Aubstadt 2:0 | 22.04.2019 Hof
» 60 Bilder ansehen

Autor

Silke Meier

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 01. 2019
19:52 Uhr