Selb

Chirurg für fünf Minuten

Hunderte Besucher nutzen die Gelegenheit und nehmen das Klinikum Selb in Augenschein. Chefarzt Jan-Felix Buchmann freut sich über die "tolle Teamarbeit" am Tag der offenen Tür.



Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch (rechts) assistierte Chefarzt Jan-Felix Buchmann beim Einbau einer Knieprothese. Fotos: Klinikum Fichtelgebirge
Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch (rechts) assistierte Chefarzt Jan-Felix Buchmann beim Einbau einer Knieprothese. Fotos: Klinikum Fichtelgebirge   » zu den Bildern

Selb - Das haben die Veranstalter dieses Tages gehofft, aber nicht erwartet: Hunderte Besucher nutzen den Tag der offenen Tür im Klinikum Fichtelgebirge in Selb für einen Blick hinter die Kulissen und ließen sich die Arbeit von Ärzten, Schwestern und weiterem Fachpersonal erklären. Das umfangreiche Programm mit vielen Aktionen zum Mitmachen, Lernen und Erleben lockte, wie das Klinikum mitteilt, auch viele Familien und die ältere Generation.

Davon, dass sich im Klinikum Fichtelgebirge seit dem Start von Jan-Felix Buchmann in der Klinik für Endoprothetik und Orthopädie 2017 viel getan hat, konnten sich am Samstag alle Interessierten überzeugen. Ab 11 Uhr gab es im halbstündlichen Rhythmus Fachvorträge zu unterschiedlichsten Themen, wie "Neues Knie - neue Hüfte - neues Leben?", "Gelenke durchs Schlüsselloch operieren", "Wenn die Schulter schmerzt - moderne Behandlungsverfahren der Schulter-Chirurgie" und "Zurück in den Alltag mit einer Prothese - Reha, Anschluss-Heilbehandlung und Co. verständlich erklärt".

Im Foyer des Klinikums präsentierten sich zahlreiche Informationsstände der heimischen Gesundheitsdienstleister und der Rehasportabteilung der Turnerschaft Selb. Flankiert wurden sie von den Mitarbeitern des Klinikums, die sich im Ausstellerbereich mit den Themen Hygiene und Entlass-Management ebenfalls vorstellten. Die richtige Desinfektion der Hände konnten die Besucher auch gleich üben.

Ein Stockwerk tiefer luden die Mitarbeiter der Physikalischen Therapie in ihre Räume. Sie zeigten, wie sie die Patienten nach einer OP wieder mobilisieren und ihnen schnellstmöglich wieder auf die Beine helfen.

Auch das Team der Pflegekräfte stellte sich vor und demonstrierte eindrucksvoll, welchen Beitrag moderne Betten und die digitale Krankenakte leisten. Darüber hinaus gab es einen Malwettbewerb für Kinder und eine Hüpfburg. Die Erwachsenen konnten es sich derweil bei einer Tasse Kaffee und hausgemachtem Kuchen beim Team der Klinik-Caféteria gutgehen lassen.

Wer sich über die Arbeit der Mediziner vor Ort informieren wollte, hatte bei zahlreichen Führungen Gelegenheit, in den Operationssaal zu schauen. Bei den sehr stark nachgefragten OP-Rundgängen von OP-Gesamtleiter Benjamin Zumpe erfuhren die Teilnehmer allerhand über die einzelnen Schritte vor und nach der eigentlichen OP.

Für viele Besucher spannend, gleichzeitig aber auch ein wenig beunruhigend war dann der Besuch im eigentlichen OP-Saal, wo Chefarzt Jan-Felix Buchmann eine Knie-OP zusammen mit OP-Schwester Enikö Dollinger-Birton an einem künstlichen Knie durchführte. Zusätzlich durfte bei jedem Durchgang ein Besucher assistieren. Anschließend stand das Team weiterhin für die zahlreichen Fragen bereit und erklärte sehr geduldig, ausführlich, aber auch kurzweilig die unterschiedlichen Arbeitsweisen, Techniken und Arbeitsabläufe.

Das moderne CT konnten die Besucher ebenfalls besichtigen, Martin Menzel (MTA Radiologie) lud zu zwei Touren durch die Radiologie. Im Aufwachraum gab es zudem noch die Möglichkeit, einmal selbst zu arthroskopieren, Prothesenmodelle anzusehen und auch anzufassen. Im Außenbereich befand sich ein Rettungswagen des BRK. Auch ihn konnten die Gäste besichtigen, was sie eifrig nutzten.

Chefarzt Jan-Felix Buchmann freute sich über dieses lehrreiche, immer spannende und interessante Programm: "Dieser Tag ist ein richtig gutes Beispiel für gute Zusammenarbeit. Jede Abteilung hat sich eingebracht und eigene Ideen umgesetzt. Ohne diesen Einsatz wäre der Tag nicht zustande gekommen. Das war richtig tolle Teamarbeit."

Nicht zuletzt, weil auch der Klinikums-Standort Selb immer wieder im Mittelpunkt medialen und politischen Interesses steht, waren viele Besucher erfreut, die Gelegenheit für einen solchen Blick hinter die Kulissen zu bekommen. Viele äußerten sich nach ihrem Besuch begeistert: "Nach diesem Tag bin ich wirklich sicher, dass hier jeder arbeitet, so gut er kann. Ein tolles Haus mit tollen Menschen. Das war sehr interessant."

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 10. 2019
16:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Chefärzte Chirurgen Krankenhäuser und Kliniken Operationssäle Patienten Patientenakten Pflegepersonal Prothesen Radiologie Ärzte
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Grünen ärgert, dass die Rettungsdienste nicht rechtzeitig in die Planungen der städtischen Baustellen einbezogen worden sind. Foto:Patrick Seeger/dpa

21.08.2019

Grüne kritisieren mangelnden Notfallplan

Der Ortsverband der Partei geht zuversichtlich in die Kommunalwahl. Anfang September ist eine Vornominierung geplant. » mehr

Im Klinikum Selb wäre Platz für mehrere Kurzzeitpflege-Plätze. Foto: Florian Miedl

19.04.2019

Pflege könnte Standort Selb helfen

Seit Jahren macht das Klinikum Fichtelgebirge Verluste. Der VdK hat eine Idee, wie das Haus in der Porzellanstadt noch besser ausgelastet werden kann. » mehr

Dr. Petra Reis-Berkowicz

20.09.2019

Die Probleme kommen noch

Bei einer Diskussionrunde des JU-Kreisverbandes geht es um den Ärztemangel. Zwei Expertinnen vertei- digen das derzeitige Gesundheitssystem. » mehr

Tendenz positiv: Das signalisierten Chefarzt Jan-Felix Buchmann, Pflegedienstleiter Karlheinz Dachs und der stellvertretende Geschäftsführer Alexander Meyer (von links) beim Roten Stammtisch. Erfreut zur Kenntnis nahmen dies auch der Selber Ortsvorsitzende Roland Graf, seine Schönwalder Kollegin Sonja Schuster, Fraktionsvorsitzender, Walter Wejmelka und Volker Seitz, der stellvertretende Vorsitzender des Selber Ortsvereins.	Foto: pr.

14.07.2017

Die Neuen im Klinikum machen Mut

Die Geschäftsführung sendet beim Roten Stammtisch der SPD viele positive Signale aus. Möglicherweise kann das Haus Selb nachts auch wieder Notfälle aufnehmen. » mehr

Wie lässt sich die Versorgung von Patienten in kleineren, defizitären Land-Krankenhäusern wie hier in Selb am besten aufrechterhalten? Darüber streiten Vertreter der deutschen Krankenhausgesellschaft mit den Verantwortlichen der kassenärztlichen Bundesvereinigung. Foto: Archiv Florian Miedl

17.10.2018

Groß-Ambulanzen sollen Kliniken ersetzen

Der Kassenärzte-Verband will 190 defizitäre kleine Krankenhäuser wie das in Selb umwandeln in Fachzentren mit Bett. Kritisch sehen das Geschäftsführer wie Martin Schmid. » mehr

Polizei-Symbolfoto

07.11.2019

Messer-Attacke: Polizei nimmt Selber fest

Ein 48-Jähriger soll am Mittwochnachmittag in Selb einen 34-Jährigen mit einem Messer angegriffen haben. Das Opfer erlitt eine Wunde am Oberkörper und kam ins Krankenhaus. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Eddy

Katzen aus Lichtenberg |
» 5 Bilder ansehen

Wunsiedel

20. Wunsiedler Kneipennacht | 09.11.2019 Wunsiedel
» 98 Bilder ansehen

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau | 09.11.2019 Selb
» 5 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 10. 2019
16:20 Uhr