Selb

Eine Säule der Heimatforschung

Der Fichtelgebirgsverein verleiht dem Selber Stadtheimatpfleger Dieter Arzberger den Kulturpreis. In der ihm eigenen Bescheidenheit dokumentiert er seit Jahrzehnten die Geschichte der Region.



Ein origineller Glückwunsch macht Spaß: Adrian Roßner verleiht dem Selber Stadtheimatpfleger Dieter Arzberger (rechts) den FGV-Kulturpreis.
Ein origineller Glückwunsch macht Spaß: Adrian Roßner verleiht dem Selber Stadtheimatpfleger Dieter Arzberger (rechts) den FGV-Kulturpreis.   » zu den Bildern

Speichersdorf/Selb - Wenn Bescheidenheit eine Zier ist, dann darf sich dieser Mann von Haus aus hoch dekoriert fühlen. Nun kam eine weitere - äußere - Dekoration hinzu für Dieter Arzberger: Der Fichtelgebirgsverein (FGV) verlieh dem Selber, der seit mehreren Jahrzehnten als Heimatpfleger tätig ist, bei der Jahreshauptversammlung in Speichersdorf seinen Kulturpreis.

Auf die typische Art des Geehrten ging Adrian Roßner, der stellvertretende Vorsitzende des FGV, in seiner Laudatio ein: "Arzberger winkt immer ab, sagt: Das passt schon, ich mache das gerne, das ist doch selbstverständlich." Aber das sei seine Arbeit eben gerade nicht.

Der Verfasser vieler heimatlicher Schriften verschaffe leiser werdenden Stimmen neues Gehör, mit "unfassbarem Engagement und ansteckender Begeisterung". In "unzähligen Büchern" habe er auf seine eigene mitreißende Art das Gedächtnis einer ganzen Region bewahrt. Sein "Zeitstrahl" reiche von der Geschichte der Stadt Selb bis zum Porzellinerfest, vom 30-jährigen Krieg bis zur jüngsten Entwicklung, etwa im geschichtsträchtigen Wellerthal.

Und Arzberger lasse in seinen Arbeiten auch manch verruchte Anekdote nicht aus, wie etwa bei der Aufarbeitung der Geschichte des "Edion", einer legendären Station auf der Route von Selb nach Asch. Roßner brachte die Leistung von Dieter Arzberger auf den Nenner: "Du bist seit über 40 Jahren eine starke Stimme der Geschichte in der Region und eine der Säulen der Heimatforschung."

Auf diese Lobeshymne antwortete der Geehrte in wenigen Sätzen und nahm ein bekanntes Zitat des Arzberger Heimatforschers Friedrich Wilhelm Singer für sich in Anspruch: Es sei zwar schön, einen solchen Preis zu erhalten. Doch die Auszeichnung sei zugleich auch ein Signal dafür, dass es langsam "mit dem A… auf die Büsch‘ zugeht".

Eine zweite - seltene - Ehrung, der Goldene Siebenstern, wurde Klaus Tuchbreiter zuteil: Er führt seit 26 Jahren den Ortsverein Weißenstadt und hat zahlreiche Initiativen verwirklicht. "Nicht zuletzt wegen deines Engagements vor vier Jahren sieht das neue Backöfele auf dem Schneeberg fast genauso aus wie das alte", hob Vorsitzende Monika Saalfrank hervor. Diesen Aussichtsturm hat Tuchbreiter übrigens schon vor knapp 20 Jahren indirekt genutzt: Zum Deutschen Wandertag 2002 in Wunsiedel schuf er einen Wagen mit einem kleinen geschmückten Backöfele für den Festzug. Mitglied beim FGV ist Tuchbreiter seit 1976. Im März 1994 wurde er zum Vorsitzenden des Ortsvereins gewählt und hat in 26 Jahren Amtszeit viele Zeichen gesetzt: Organisation und Mithilfe beim Schmücken des Osterbrunnens, Einführung der Andacht an der Egerquelle, Ankauf des Moorspirkenwaldes bei Voitsumra sowie diverse Veranstaltungen weit über pure Routine-Ereignisse hinaus. Nachdem Tuchbreiter bereits alle Ehrungen des FGV erhalten hatte, verlieh ihm dessen Führung nun den Goldenen Siebenstern.

Autor

Wolfgang Neidhardt
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 10. 2020
15:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Adrian Roßner Fest der Porzelliner Selb Fichtelgebirgsverein Friedrich Wilhelm Heimatforscher Heimatforschung Heimatpfleger Kulturpreis Paraden und Festzüge Stadtheimatpfleger Voitsumra
Speichersdorf Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Autor Rainer König vor dem namensgebenden Gebäude seines neuen Romans, dem Edion. Foto: Florian Miedl

23.10.2020

Ein kleines bisschen Babylon Selb

Mit "Der Fall Edion" kommt am Montag Rainer Königs neues Buch in den Handel. Verortet in den 20er-Jahren geht es um Politik, starke Frauen und einen fröhlichen Sünder. » mehr

Sie machen die Historie des Selber Wiesenfests erlebbar: Sophia Bock (links), Absolventin der Fachschule für Produktdesign, mit den Schülern des P-Seminars "Geschichte des Selber Wiesenfestes" und Florian Niedrig (rechts), Lehrer und Wiesenfest-Beauftragter am Walter-Gropius-Gymnasium, vor der Präsentation der Varianten des Logos. Foto: Silke Meier

10.11.2020

Schüler auf Wiesenfest-Spuren

Ein P-Seminar des WGG spürt dem Lieblingsfest der Selber nach. Mithilfe einer jungen Produkt- designerin soll eine Ausstellung entstehen. » mehr

"Adrians G’schichtla" aus dem Schloss Erkersreuth

22.06.2020

"Adrians G'schichtla" aus dem Schloss Erkersreuth

Adrian Roßner ist begeistert: Zum ersten Mal ist der in der Region bekannte und beliebte Heimatforscher im Rosenthal-Schloss in Erkersreuth zu Besuch. » mehr

Wer die Frau auf dem Bild ist, kann auch Gerhard Bock nicht nachvollziehen. Auch das Aufnahmedatum ist ungewiss.

25.09.2020

Einst eine Konditorei

Im Türstock stehen die Jahreszahl 1804 und die Buchstaben AJK. Ob das Haus Schlossstraße 1 aber wirklich schon vor dem großen Selber Brand 1856 stand, ist ungewiss. » mehr

Nicole Eckelt, die Porzellankönigin 2020, posiert für ihre Autogrammkarten. Sonst gibt es kaum Bilder von ihr im Kleid, schließlich wurden alle Events vorerst abgesagt.	Foto: Porzellanstraße

25.08.2020

Die Porzellankönigin in der Corona-Zeit

Eigentlich ist die Hoheit auf vielen Veranstaltungen und Messen zu Gast. Auf diese Aufgabe freute sich Nicole Eckelt. » mehr

Pinsel, Farbe und ein bisschen Fantasie: Die Besucher des Porzellinertags im Outlet-Center übten sich in der Kunst des Porzellanmalens: Fotos Florian

03.08.2020

Selb feiert Porzellinertag

Eine der beliebtesten Veranstaltungen der Selber ist in diesem Jahr ins Wasser gefallen: Das Porzellinerfest mit dem größten Porzellanflohmarkt Europas wäre unter Corona-Bedingungen nicht zu händeln gewesen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Autonomer Bus in Hof Hof

Autonomer Bus in Hofer Altstadt | 26.11.2020 Hof
» 7 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 Selb

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 | 22.11.2020 Selb
» 42 Bilder ansehen

Autor

Wolfgang Neidhardt

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 10. 2020
15:54 Uhr