Wirtschaft

Baur setzt seinen Wachstumskurs fort

Die Firmengruppe hat ihre Ziele übertroffen und den höchsten Umsatz in der Unternehmensgeschichte erreicht. Für das laufende Geschäftsjahr hält man sich wegen der Corona-Krise allerdings mit einer Prognose zurück.



Burgkunstadt - Die Baur-Gruppe hat im Geschäftsjahr 2019/2020 ihre erfolgreiche Entwicklung fortgesetzt. Wie das Unternehmen mitteilt, konnten das Wachstum gesteigert und die Umsatz- und Ergebnisziele übertroffen werden. Der Umsatz stieg um 3,9 Prozent auf 848 Millionen Euro und erreichte einen neuen Rekordwert in der fast hundertjährigen Unternehmensgeschichte. Das Gruppenergebnis übertreffe die Erwartungen und unterstreiche die Ertragskraft der Otto Group-Tochter.

"Mit dem neuen Umsatzrekord und unserem Unternehmensergebnis sind wir sehr zufrieden. Durch die konsequent vorangetriebene digitale Transformation gelingt es uns, in allen unseren Geschäftsbereichen profitabel zu wachsen", wird Patrick Boos, Vorsitzender der Geschäftsführung der Baur-Gruppe, in einer Pressemitteilung zitiert.

Das expandierende Dienstleistungsgeschäft und der damit verbundene erhöhte Personalbedarf in der Logistik hätten zu einer weiteren Zunahme der Arbeitsplätze geführt. Ende Februar (dem Ablauf des Geschäftsjahres 2019/2020) beschäftigte die Baur-Gruppe 4320 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (im Vorjahr 4201), davon 3882 an den oberfränkischen Standorten und 438 in Österreich.

Baur, das größte Unternehmen unter dem Dach der Gruppe, habe den Umsatz um insgesamt drei Prozent, im Onlineshop sogar um sechs Prozent gesteigert. Spitzenreiter unter den digitalen Bestellmöglichkeiten bleibe die Baur-App mit einem Umsatzplus von 64 Prozent.

Laut Mitteilung befinde sich die Firma Unito nach zehn Jahren starken Wachstums in einer Phase der Konsolidierung. Die österreichische Tochter habe ihre Aktivitäten in Tschechien, Slowakei und Ungarn beendet und konzentriere sich künftig auf ihre Kernmärkte im deutschsprachigen Raum (Deutschland. Österreich, Schweiz).

Erfreulich sei die Entwicklung der Dienstleistungssparte. Die Baur-Logistik wickelt seit März 2019 am Standort Altenkunstadt die Paketlogistik für den wachstumsstarken Fashion- und Technologie-Anbieter About You ab. Im März 2020 ging in Sonnefeld ein zusätzlicher Standort für die Paketabwicklung innerhalb der Konzernlogistik der Otto Group ans Netz. Rund 20 Millionen Euro investierte die Baur-Gruppe in die technische Ausstattung des Standorts. Erfolgreich wachse auch der Bereich BFS Baur Fulfillment Solutions. Die Dienstleistungstochter erwirtschaftete das bislang höchste Ergebnis in der Unternehmensgeschichte.

Wie Baur weiter mitteilt, stelle die Bewältigung der Corona-Krise die größte Herausforderung in der jüngeren Unternehmensgeschichte dar. "Mit der Verlagerung von über 1000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ins Home-Office, einem effektiven Krisenmanagement und erfolgreichen vertrieblichen Aktionen haben wir die Krise bislang gut gemeistert", betont Baur-Chef Patrick Boos laut Presseinformation. Eine Prognose zum laufenden Geschäftsjahr 2020/2021 sei allerdings nicht möglich. "Unseren besonderen Dank und Respekt verdienen unsere Kolleginnen und Kollegen in der Logistik und in all jenen Bereichen, die weiterhin vor Ort Enormes leisten und großen Anteil daran haben, unseren Geschäftsbetrieb zuverlässig und stabil am Laufen zu halten", unterstreicht Boos. Als Zeichen der Anerkennung würden die Beschäftigten in der Logistik und in logistiknahen Abteilungen Sonderprämien erhalten. red

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 04. 2020
19:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundesamt für Strahlenschutz Geschäftsbereiche Geschäftsjahre Internetshops Krisenmanagement Mitarbeiter und Personal Otto Group Transport und Logistik Unternehmen Unternehmensgeschichte Unternehmensgruppen Wirtschaftsbranche Services und Dienstleistungen
Burgkunstadt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Baur-Gruppe beschäftigt allein an ihren oberfränkischen Standorten 3900 Mitarbeiter. Fotos: Baur

Aktualisiert am 23.01.2020

Baur macht über 830 Millionen Euro Umsatz

Der Versandhändler wächst - trotz eines schwierigen Marktumfelds und einer "Amazonisierung" der Branche. In Sonnefeld entsteht ein neues Paketzentrum. » mehr

Neuer Steuermann: Am 1. Juli übernimmt Patrick Boos (links) von Albert Klein (Zweiter von links) den Vorsitz der Baur-Geschäftsführung. Das Führungsteam komplettieren Hans-Christian Müller und Olaf Röhr.	Foto: Christoph Scheppe

10.04.2019

Baur-Gruppe bleibt auf Kurs

Das Unternehmen schließt das Geschäftsjahr mit einem Umsatz von 817 Millionen Euro ab. Wachstumstreiber ist erneut der Online-Handel. » mehr

Nach der Insolvenz und der darauffolgenden Übernahme durch den Investor Aslan Khabliev ist Loewe aktuell wieder auf einem guten Weg.

16.04.2020

Loewe hat wieder 90 Mitarbeiter

Die Produktion des Fernsehgeräteherstellers in Kronach ist angelaufen. Im Vertrieb gibt es jedoch Kurzarbeit. Das Unternehmen hält am Umsatzziel von 300 Millionen Euro fest. » mehr

Wollen mit ihrem Unternehmen weiterhin kräftig wachsen: Dispositionsleiter René Wurzbacher, Vertriebschefin Angela Neumeister und der Hofer Standortleiter Christopher Kranholdt (von links). Foto: Matthias Will

07.02.2020

Die Erfolgsstory begann im Kellerbüro

Im Alter von 26 Jahren gründete Christopher Kranholdt 2012 sein eigenes Unternehmen. Seitdem ist die Fracht- management Europa GmbH stark gewachsen. » mehr

Rufen Auszubildende auf, sich für den "Dr.-Kapp-Vorbildpreis" zu bewerben: Bayme-Geschäftsführer Patrick Püttner, die Vorjahrespreisträgerin Jennifer Kunz und Martin Kapp (von links). Foto: Martin Rebhan

04.02.2020

Soziales Engagement lohnt sich

Der Metall- und Elektroverband Bayme vergibt auch heuer den Kapp- Preis. Geehrt werden Auszubildende, die ehrenamtlich besonders großen Einsatz zeigen. » mehr

Der Umsatz der Porzellanbranche ist wegen der Corona-Krise massiv eingebrochen. Fotos: Rosenthal, VKI

12.06.2020

Keramikbranche beklagt hohe Einbußen

Massive Umsatzeinbrüche, Auftragsflaute und Kurzarbeit - die Corona-Pandemie trifft auch viele oberfränkische Keramikunternehmen schwer. Und ihnen drohen weitere Belastungen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand in Rehau

Brand in Rehau |
» 6 Bilder ansehen

Selber Wiesenfest unter Corona-Bedinungen Selb

Selber Wiesenfest-Wochenende im Zeichen von Corona | 12.07.2020 Selb
» 29 Bilder ansehen

Blick ins umgebaute Radquartier in Kirchenlamitz Kirchenlamitz

Blick ins umgebaute Radquartier in Kirchenlamitz | 14.07.2020 Kirchenlamitz
» 32 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 04. 2020
19:30 Uhr