Wunsiedel

Bauarbeiten: Kreisstraße zwischen Nagel und Tirschenreuth ab dem 25. Mai gesperrt

Wegen Bauarbeiten wird die Kreisstraße zwischen Nagel und Tirschenreuth ab dem 25. Mai für zwei Wochen gesperrt, teilte am Freitag das Staatliche Bauamt in Bayreuth mit.



Übersichtsplan der Bauarbeiten auf der WUN10
  Foto: Bauamt Bayreuth » zu den Bildern

Auf der Kreisstraße zwischen Nagel und Tirschenreuth wird ab dem 25.05. die Fahrbahn erneuert, es kommt zu einer zweiwöchigen Sperre. Dies teilte am Freitag das Staatliche Bauamt mit und verweist auf die zahlreichen Schäden, die die Reperaturarbeiten notwendig gemacht hätten. Zusätzlich würden die Entwässerungseinrichtungen saniert und die Standstreifen erneuert, so das Bauamt weiter.

Für die Bauarbeiten wird die Kreisstraße WUN 10, ab dem 25.05.2020, 6:00 Uhr bis voraussichtlich 10.06.2020, 17:00 Uhr gesperrt.

Öffentlicher Nahverkehr und Anlieger

Der öffentliche Nahverkehr kann in diesem Zeitraum weiter wie gewohnt genutzt werden, auch für Anlieger ändert sich nichts. Lediglich in der 23. Kalenderwoche käme es wegen der Asphaltierung der Fahrbahn zu einer vorübergehenden Sperre, so das Bauamt.

Umleitungsstrecke

Der Verkehr wird ab Nagel von Tröstau kommend über die Staatsstraße St 2665 in Richtung Brand, ab Brand über die St 2181 in Richtung Ebnath und umgekehrt, umgeleitet.

Die Umleitungsstrecke ist aus der angefügten Übersichtskarte ersichtlich.

Für die während der Bauzeit auftretenden Verkehrsbehinderungen, bittet das Staatliche Bauamt Bayreuth um Verständnis und weist darauf hin, dass es witterungsbedingt zu weiteren Verzögerungen kommen könne.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 05. 2020
12:05 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bauarbeiten Baumaßnahmen Bauunternehmen Verkehr Verkehrsbehinderungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
An dieser Stelle auf dem riesigen Baustellengelände fügen die Handwerker die alte Gasleitung (in der Mitte) mit der neuen (auf dem Bild ist ein gelbes Stück zu sehen) zusammen.

13.04.2020

Riesenbaustelle trotzt Corona-Krise

Das neue Sägewerk am Wunsiedler Energiepark wächst und wächst. Die Pandemie hat den Zeitplan bisher nicht durcheinandergewirbelt. » mehr

Auf dem Alexanderplatz in Bad Alexandersbad gilt künftig Tempo 30. Dafür hat sich der Gemeinderat ausgesprochen. Foto: Florian Miedl

21.05.2019

Alexanderplatz wird 30er-Zone

Nicht schneller als mit 30 Sachen: Das gilt vorerst für die Fahrt durch Bad Alexandersbad. Bewährt sich das Konzept nicht, denkt die Gemeinde über andere Lösungen nach. » mehr

Mit Holzbalken hat die Firma das Bohrloch bei Stemmasgrün abgedeckt, durch das das Kabel zersört wurde. Foto: Florian Mield

19.06.2020

Bohrung für HGÜ-Trasse Schuld an Stromausfall

Der Stromausfall in Wunsiedel hängt offenbar mit einem beschädigten Kabel bei Stemmasgrün zusammen. » mehr

Fast ausgebucht sind die Grundstücke im Energiepark nach dem Bau der Firma Birke und der Klärschlammverarbeitung.

03.05.2020

Klärschlamm trocknen und Energie erzeugen

Der Energiepark wächst weiter: Die Firmengruppe Burkhardt plant mit der Wunsiedler SWW eine Klärschlammtrocknung mit Nebengebäuden. » mehr

Eine halbe Stunde, bevor amerikanische Soldaten am 19. April 1945 in Wunsiedel einmarschierten, sprengte ein deutscher Wehrmachtspionier sowohl die Brauhausbrücke in der Marktredwitzer Straße als auch die ursprüngliche Schlachthofbrücke (Bild). An ihrer Seite weist eine Gedenktafel sowohl auf ihre Erbauung im Jahr 1829 hin als auch auf die Zerstörung 1945 sowie auf den Neubau 1949 bis 1950 und die Sanierung 1989. Foto: Florian Miedl

17.04.2020

Gesprengte Brücken und ein mutiger Mann

An diesem Sonntag jährt sich für Wunsiedel zum 75. Mal das Ende des Zweiten Weltkriegs. Die letzten Kriegstage waren erfüllt von sinnlosen Taten und Befehlen. » mehr

Die vielen Kippen vor den Gaststätten am Marktplatz stören die Wunsiedler Jugendlichen. Foto: Stephan Decker

13.02.2020

Jugendliche ärgern sich über Kippen und Ekel-Toiletten

Die jungen Wunsiedler sehen in ihrer Heimatstadt viel Positives. Aber die Mängelliste ist fast ebenso lang. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand in Rehau

Brand in Rehau |
» 6 Bilder ansehen

Selber Wiesenfest unter Corona-Bedinungen Selb

Selber Wiesenfest-Wochenende im Zeichen von Corona | 12.07.2020 Selb
» 29 Bilder ansehen

Blick ins umgebaute Radquartier in Kirchenlamitz Kirchenlamitz

Blick ins umgebaute Radquartier in Kirchenlamitz | 14.07.2020 Kirchenlamitz
» 32 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 05. 2020
12:05 Uhr