Wunsiedel

Radfahrer finden sich jetzt besser zurecht

Die neue Beschilderung der Wege im Landkreis Wunsiedel ist fast fertig. Bisher haben die Helfer bereits hunderte von Hinweisen erneuert.



Dank neuer Schilder sind Fahrradfahrer im Landkreis Wunsiedel künftig immer sicher unterwegs. Foto: Matthias Bäumler
Dank neuer Schilder sind Fahrradfahrer im Landkreis Wunsiedel künftig immer sicher unterwegs. Foto: Matthias Bäumler  

Wunsiedel - Für Rad-Reisende ist nichts schlimmer als wenn sie einem Radweg folgen und dieser dann irgendwo in der Pampa versandet. Dieses Szenario gehört im Landkreis Wunsiedel bald der Vergangenheit an. Die Beschilderung der Radwege im Landkreis hatte teilweise weit mehr als 30 Jahre "auf dem Buckel". Seit vergangenem Herbst arbeiten viele fleißige Helfer deshalb daran, das komplette Radwegenetz im Landkreis neu auszuschildern (wir berichteten). "Noch gibt es einige kleine Lücken, aber die sollen ebenfalls schon bald der Vergangenheit angehören.", heißt es in einer Mitteilung des Landratsamtes.

Das Radwegenetz im Landkreis wird den bundesweiten Anforderungen für den Radverkehr angepasst und soll seine Nutzer nach seiner Fertigstellung wieder zuverlässig durch die Region leiten. Insgesamt sind bisher fast 600 Zielwegweiser an 175 Standorten ersetzt oder neu aufgestellt worden. Die Montage von Zwischenwegweisern an 1200 weiteren Punkten ist in vollem Gange, heißt es von den Verantwortlichen im Naturpark Fichtelgebirge.

Durchgeführt wird die Neubeschilderung übrigens im Zuge des Leader- Kooperationsprojektes Radwegenetz Fichtelgebirge. Die Schilder orientieren sich wie in den Landkreisen Bayreuth und Hof an den deutschlandweit einheitlichen Standards der FGSV (Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen). Die neue Beschilderung legt Wert auf fahrbare Verbindungslinien zwischen den einzelnen Gemeinden, in die Wegenetze der benachbarten Landkreise und ins Nachbarland Tschechien. Die ausgewiesenen Strecken haben unterschiedliche Qualitäten. Der Fokus liegt auf landschaftlich attraktiven Strecken über Gemeindeverbindungsstraßen wie auch Feld- und Forstwege. red

Autor

Matthias Bäumler
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 05. 2020
18:26 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Radfahrer Radverkehr Radwege
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Jeder Hobbyradler kann sich am Stadtradeln beteiligen. Foto: J. Stratenschulte/dpa

27.05.2020

Mitmachen beim Stadtradeln!

Der Landkreis ruft alle Radfahrer auf, bei der Aktion für Klimaschutz und Gesundheit mitzu- machen. Anmeldung und Ergebnis-Verwaltung laufen online ab. » mehr

Fahrrad

17.05.2020

Sturzbetrunken ohne Helm: Radler kracht gegen Metallpfosten

Ein 38-jähriger Wunsiedler fährt am Samstagnachmittag mit seinem Rad auf dem Fahrradweg von Holenbrunn in Richtung Wunsiedel. Der Mann ist total betrunken. » mehr

Bei der offiziellen Freigabe des schwierigen Teilstücks des Eger-Radwegs in Marktleuthen (von links) Bürgermeister Florian Leupold, Gerd Göschel, Sebastian Köllner, Simone Kusche, Albert Vollath, Thomas Edelmann und Günter Reinel. Foto: Hans Gräf

11.07.2019

Zweiter Teil des Radwegs entlang der Eger ist fertig

Entlang der Eger können Fahrradfahrer nun auf einem weiteren Abschnitt problemlos fahren. Die Baufirma meistert das schwierige Wegstück ohne Kostenüberschreitung. » mehr

Wenn die Landwirte über ihre Felder fahren, finden sie zuweilen ziemlich viel Müll. Foto: Florian Miedl

26.05.2020

Bauern informieren mit "Knigge für Feld und Flur"

Es ist ein ewiger Konflikt: Während Landwirte von ihren Flächen leben müssen, sehen andere sie als Ort zur Erholung an. » mehr

Sie kandidieren bei der Stadtratswahl für die Junge Union Marktleuthen (von links): Christoph Stockhammer, Timo Schädlich, Maximilian Sonntag, Christoph Frisch, Andreas Ritter, Johannes Hammermüller und Bastian Kusserow. Foto: Hans Gräf

25.02.2020

JU will lebenswertes Marktleuthen

Die Kandidaten der Jungen Union stellen sich und ihre Ziele vor. Es geht um Radwege, Digitalisierung, Bürgerbeteiligung, Innenstadtbelebung und Senioren. » mehr

Schattenspiele

17.07.2019

Radfahrer missachtet Vorfahrt und wird von Auto erfasst

Mit schweren Verletzungen ist für einen 63-jährigen Mann aus Heidelberg eine Radtour durch Deutschland geendet. Bei Kirchenlamitz erfasste ihn auf der Staatsstraße ein Auto. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Aktion von "Fridays for Future" am Kugelbrunnen in Hof Hof

Aktion von "Fridays for Future" in Hof | 03.07.2020 Hof
» 16 Bilder ansehen

Mini-Stadtfest am Wochenmarkt in Rehau

Mini-Stadtfest in Rehau | 05.07.2020 Rehau
» 52 Bilder ansehen

20200516_143430

4. Bratwurstlauf 2020 |
» 17 Bilder ansehen

Autor

Matthias Bäumler

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 05. 2020
18:26 Uhr