Sport

Darüber spricht die Liga

Der fünfte Spieltag steht an. Wieder mit nur wenigen Zuschauern. Das gilt auch für das Revierderby. Abseits des Rasens werden die Corona-Sorgen immer größer.



Revierderby
Beim Revierderby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 sind nur 300 Zuschauer zugelassen.   Foto: Guido Kirchner/dpa

Wegen der rasant steigenden Corona-Infektionen sind immer weniger Zuschauer in den Stadien der Fußball-Bundesliga zugelassen.

So muss am 5. Spieltag selbst das brisante Revierduell zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 erneut vor ungewohnter Kulisse über die Bühne gehen.

DERBY: Die einen sind seit 20 Bundesliga-Spielen ohne Sieg, die anderen enttäuschten beim 1:3 in Rom zum Champions-League-Auftakt. Sowohl der FC Schalke 04 als auch Borussia Dortmund stehen bei den Fans mächtig in der Bringschuld. «Wir erwarten eine Reaktion», kommentierte BVB-Sportdirektor Michael Zorc. Doch bei aller sportlichen Brisanz wird es im größten Bundesliga-Stadion ungewohnt ruhig bleiben - fast so wie schon beim letzten Geister-Derby im Mai. Schließlich sind nur 300 Zuschauer zugelassen.

BAYERN-TORE: Der FC Bayern freut sich nach dem Corona-Schreck um Serge Gnabry über einen perfekten Einstand in die Champions League. Vier schöne Tore gegen Atlético Madrid lassen die starke Münchner Offensive auf weitere Schützenfeste in der Liga hoffen. Die in der Königsklasse stabilisierte Defensive soll auch in der Liga gegen Frankfurt halten. Zumindest schon wieder im Training ist Leroy Sané zurück. Am Samstag auch wieder im Spiel?

KRUSE-WIEDERSEHEN: Mit elf Toren und acht Vorlagen trug Max Kruse in der Saison 2012/2013 entscheidend dazu bei, dass sich der SC Freiburg für die Europa League qualifizierte. Trainer Christian Streich hätte mit dem Stürmer, der im beschaulichen Breisgau nicht nur sportlich, sondern auch durch sein in Tarnfarben lackiertes Auto auffiel, gerne weitergearbeitet. Doch Kruse zog weiter nach Mönchengladbach und von dort später noch nach Wolfsburg, Bremen und Istanbul. Am Samstag trifft er die Freiburger mit dem 1. FC Union Berlin wieder.

CORONA-SORGEN: Die Verantwortlichen der Bundesliga-Clubs beobachten die steigenden Corona-Infektionszahlen mit Sorge. «Wir können nicht viel mehr machen», sagte Hertha-Trainer Bruno Labbadia. Sein Club muss weiter auf den infizierten Neuzugang Matteo Guendouzi verzichten. Nationalspieler Leon Goretzka vom FC Bayern räumte ein, dass der Fall des positiv getesteten Serge Gnabry «ein Schock» gewesen sei, «auch wenn schon fast klar war, dass es irgendwann passieren wird. Denn es war schon wie eine Art Lawine, die an einen immer nähergekommen ist.» In Bremen blieben alle Werder-Profis und ihre Trainer nach einem Positiv-Test eines Spielers freiwillig bis zum Freitag in Quarantäne.

ZUSCHAUER: In mindestens vier Stadien (München, Stuttgart, Bremen, Leverkusen) sind wegen der hohen Infektionszahlen keine Zuschauer zugelassen. In Mainz (gegen Borussia Mönchengladbach) wurde die Zahl der zugelassenen Fans auf 100, in Leipzig (gegen Hertha BSC) auf 999 gesenkt. Nur bei Wolfsburg gegen Bielefeld (maximal 6000) und Union Berlin gegen den SC Freiburg (4500) könnten die Besucherzahlen vierstellig ausfallen.

© dpa-infocom, dpa:201023-99-50311/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 10. 2020
07:41 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Atlético Madrid Borussia Dortmund Borussia Mönchengladbach Bruno Labbadia FC Bayern München Hertha BSC Leon Goretzka Max Kruse Michael Zorc SC Freiburg Schalke 04 Serge Gnabry Union Berlin
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Elfmeterschütze

07.11.2020

Bayern nach Klassiker-Sieg an der Spitze - Union überrascht

Die Münchner gewinnen das Topduell in Dortmund. 3:2 in einem umkämpften Klassiker. Neuer Zweiter ist RB Leipzig. Auf Rang vier mischen die Unioner aus Berlin die Liga auf. Am Tabellenende schafft Mainz den ersten Punkt i... » mehr

Marco Reus

24.10.2020

Bundesliga am Samstag: 5 Spiele, 5 Köpfe

Führt Nationalspieler Marco Reus den BVB zum Derby-Sieg gegen Schalke 04? Wie verläuft die Rückkehr von Matheus Cunha mit Hertha BSC zu seinem Ex-Club RB Leipzig? 5 Bundesliga-Köpfe, auf die zu achten ist. » mehr

Max Kruse

08.11.2020

Bundesliga: Das war der Samstag, das bringt der Sonntag

Am siebten Spieltag stand der Klassiker zwischen Dortmund und dem FC Bayern im Mittelpunkt. Die Münchner behielten mit 3:2 mal wieder die Oberhand, haben aber eine Verletzung von Kimmich zu verkraften. In den anderen Spi... » mehr

Mal wieder: Torschütze Haaland

24.10.2020

Bayern mit Tor-Festival dank Lewandowski - Leipzig Spitze

Robert Lewandowski trifft weiter, wie er will. Mit einem Dreierpack führt der Ausnahmestürmer den FC Bayern zum klaren Sieg über Frankfurt. RB Leipzig bleibt an der Tabellenspitze, der BVB gewinnt das Revier-Derby. Ein T... » mehr

Mats Hummels

06.11.2020

7. Spieltag: Gipfel in Dortmund, Krisentreffen in Mainz

Der Bundesliga-Gipfel zwischen Borussia Dortmund und dem punktgleichen Spitzenreiter FC Bayern überstrahlt den siebten Spieltag der Fußball-Bundesliga an diesem Wochenende. Doch auch in der Abstiegszone gibt es ein Duell... » mehr

Mahmoud Dahoud

02.10.2020

Löw-Experiment mit zwei Teams - Neulinge Dahoud und Hofmann

Zwei Teams, zwei Neulinge, Siegauftrag in der Nations League - aber auch viele Unwägbarkeiten: Bundestrainer Löw holt gleich 29 Spieler für die anstehenden drei Länderspiele in sieben Tagen. Der DFB steckt die Nationalma... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Die Weihnachtsbeleuchtung in der Marienstraße wird angebracht Hof

Weihnachtsbeleuchtung in der Hofer Marienstraße | 26.11.2020 Hof
» 12 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 Selb

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 | 22.11.2020 Selb
» 42 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 10. 2020
07:41 Uhr