Sport

Spiele mit Fans ab September? Handballer planen Neustart

Die Fußball-Bundesliga läuft schon seit einiger Zeit weiter. Die Basketballer setzen ihre Saison mit einem Turnier fort. Und die Handballer? Die arbeiten energisch an einem Konzept für die neue Bundesliga-Saison. Und dieses Konzept beinhaltet etwas Besonderes.



Handball-Bundesliga
Die HBL plant für die kommende Saison auch mit Zuschauern.   Foto: Friso Gentsch/dpa

Die Handball-Bundesliga (HBL) arbeitet an der «Königsdisziplin» - so nennt HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann einen Teil des Konzepts, mit dem die Liga den Neustart schaffen will.

Anders als im Fußball oder Basketball planen die HBL den Beginn der kommenden Saison auch mit Zuschauern - zumindest zum Teil. Aber es gibt auch zahlreiche andere Themen, welche die Liga nach dem Abbruch der vergangenen Spielzeit derzeit beschäftigen.

Wann soll die neue Saison der Handball-Bundesliga beginnen?

Es gibt derzeit zwei konkrete Starttermine, die in Frage kommen. Entweder nimmt die Liga den Spielbetrieb am 4. September wieder auf oder es geht erst Anfang Oktober wieder los. Wann es genau weitergeht, hängt von der Erlaubnis der Politik ab. Am liebsten würde die HBL schon im September wieder beginnen, da mit jedem späteren Startzeitpunkt der Terminkalender angesichts von 20 Bundesligisten in der nächsten Spielzeit immer dichter werden würde.

Wie soll das Konzept für Spiele aussehen?

In großen Teilen orientieren sich die Handballer an den bereits von der Politik abgesegneten Konzepten der Fußball- und Basketball-Bundesliga. Das schließt beispielsweise regelmäßige Corona-Tests bei Spielern und Trainern ein, aber auch entsprechende Abstands- und Kontaktregeln außerhalb des Spielfeldes. Eine Sache aber wäre neu: Die HBL lässt in ihr Konzept auch einfließen, wie die Spiele zumindest vor einer begrenzten Anzahl an Zuschauern stattfinden könnten. «Die Königsdisziplin ist es, ein Konzept mit Zuschauern auszuarbeiten», sagt HBL-Geschäftsführer Bohmann.

Warum sind die Zuschauer so wichtig für die Handball-Bundesligisten?

Da die HBL-Clubs anders als etwa die Fußball-Bundesligisten viel stärker auf Zuschauer- und Sponsoringeinnahmen angewiesen sind. «Ich gehe, Stand heute, davon aus, dass wir an den meisten Standorten begrenzt mit Zuschauern spielen können, egal ob wir im September oder Oktober starten können», sagte Bohmann. Die etwa im Profifußball so wichtigen Fernsehgelder machen im Handball bei manchen Clubs weniger als fünf Prozent der Gesamteinnahmen aus. «Wir leben sehr stark von diesen Vor-Ort-Einnahmen», sagt Stuttgarts Geschäftsführer Jürgen Schweikardt.

Neben einigen Fans hoffen gerade kleinere Clubs auch wieder auf den Besuch von Sponsoren, die die Partien zum Netzwerken nutzen wollen.

Müssen die Spieler nächste Saison auf Gehalt verzichten?

Das deutet sich an. Die Spielergehälter machen bei einigen Clubs mehr als 50 Prozent der Gesamtkosten aus. Anders als die Deutsche Eishockey Liga (DEL) will die HBL die Einwilligung der Spieler für einen 25-prozentigen Gehaltsverzicht aber nicht mit der Lizenzierung für die kommende Saison verknüpfen. «Das muss an jedem Standort individuell besprochen werden. Auch wenn wir das gleiche Produkt haben, haben wir oft andere Voraussetzungen», sagt Schweikardt.

Was machen die Spieler eigentlich gerade?

Viele Bundesliga-Profis befinden sich in Kurzarbeit und müssen sich seit Wochen selbstständig fit halten. Würden die Clubs die Kurzarbeit beenden, wären zwar wieder geregelte Trainingseinheiten möglich - aber dann könnten sie eben kein Kurzarbeitergeld mehr beziehen. Ideal ist das Heimtraining nicht für jeden Spieler, einige von ihnen haben bereits an Gewicht zugelegt, auch weil sie teilweise zu sehr auf Krafttraining setzen, wie Schweikardt erzählt. «Ich habe nicht die Sorge, dass wir nachher kugelrunde Spieler zurückbekommen, wir werden eher kräftige Spieler zurückbekommen», sagt der 40-Jährige.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 05. 2020
10:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Basketball Basketball-Bundesliga Basketballspieler Deutsche Presseagentur Fußball Handball Handball-Bundesliga Handballspieler Kurzarbeit Kurzarbeitergeld Profifußball Sponsoringeinnahmen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Philipp Schwethelm

06.04.2020

Handballer und Basketballer mit großen Sorgen

Die Corona-Pandemie hat den Sport fest im Griff. Im Handball und Basketball zittern einige Vereine um ihre Existenzen. Die Profis haben Befürchtungen durch die bevorstehende Wirtschaftskrise. » mehr

BBL

19.05.2020

«Vertrauensvorschuss»: BBL darf «Quarantäne-Turnier» spielen

Wie die Fußball-Bundesliga setzen die Basketballer ihre Saison fort. Mit einem Turnier in München wird der Meister gekürt. Die bayerische Staatsregierung stimmt dem Hygienekonzept zu. Zehn Teams sollen nun antreten - unt... » mehr

Liga-Chef

22.03.2020

Hoher Millionenschaden für deutsche Profi-Ligen

Die Liga-Chefs im deutschen Handball, Basketball und Eishockey rechnen zusammen mit einem hohen Millionenschaden durch den Ausbruch der Coronavirus-Pandemie. » mehr

Meister-Kapitän

29.06.2020

«Eine ungewisse Zeit»: Basketball nach dem Alba-Meisterjubel

Nach dem geglückten Finalturnier in München stehen sowohl die Basketball-Bundesliga als auch Alba Berlin und der FC Bayern vor vielen offenen Fragen. Die Rückkehr der Zuschauer in Corona-Zeiten ist ungewiss, entscheidend... » mehr

Final-10-Turnier

21.05.2020

Basketballprofi positiv - Aber: «Bewährungsprobe bestanden»

Nur wenige Stunden nach dem politischen Okay starten die ersten Teams der Basketball-Bundesliga wieder ins Training. Es bleiben nur gut zwei Wochen zur Vorbereitung auf das Meisterturnier in München. Die ersten Coronates... » mehr

Meisterpokal

17.05.2020

Strenges Hygienekonzept: So will der Basketball starten

Die Basketball-Bundesliga hofft auf Erlaubnis der Politik für ihr Meisterturnier. Grundlage ist ein strenges Hygienekonzept: Kontakt zur Familie ist tabu, Cheerleader gibt es nicht - und den Wischmob müssen die Teams sel... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand in Rehau

Brand in Rehau |
» 6 Bilder ansehen

Selber Wiesenfest unter Corona-Bedinungen Selb

Selber Wiesenfest-Wochenende im Zeichen von Corona | 12.07.2020 Selb
» 29 Bilder ansehen

20200516_143430

4. Bratwurstlauf 2020 |
» 17 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 05. 2020
10:58 Uhr